Neue Antwort schreiben 
 
Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Vernetztes Fernsehen :o
Blue Abwesend
.

Beiträge: 20.616
Registriert seit: Jul 2008
Beitrag #1
Vernetztes Fernsehen :o
Moin

Leider weiß ich kein besseren Titel, daher erkläre ich es mal.

Atm hab ich ein HTPC, mit dem schaue ich Fernsehen oder meine Videodaten über Mediaportal 1.2.x, Windows 7 SP1

Dazu hab ich eine DVB-S Karte, was ich bald aber noch auf DVB-T erweitere. (Wegen Aufnehmen und gleichzeitig abspielen.)

Nun mein neues Schlafzimmer ist aber am anderen Ende der Wohnung und Kabel legen und extra dicken Rechner wollte ich jetzt nicht.

Im Grunde wäre es Ideal einfach ein Thinclient mit S-Video/Cinch Ausgang hinzustellen und das er alles von HTPC abfragt.

Problem ist dabei nur, ist es so problemlos möglich? Möchte eig 1:1 alles haben, meine Serien sowie die Signale.. Scheint mit Mediaportal zu gehen, hat ne Server, Client Architektur.

Problem ist nur, das der andere HTPC dann auch die ganze Zeit durchläuft, da ich ihn nicht in Standby schalten kann, bzw nichtmal aufwecken kann, wenn ich morgens im Bett liege und den neuen HTPC-Schlafzimmer anschalte :(

Jemand ne Idee, wie man das am besten lösen kann? Also was anderes als WLAN-N möchte ich nicht.

Achja und bevor mir jemand mit HDMI, HD und sowas kommt.. Mein Schlafzimmerfernseher wird sone kleine olle Röhrenschüssel. Kinderfernseher hat man dazu damals gesagt ;)

Hab gerade noch was gefunden:

Für den Server gibt es einmal WOL zum Aufwachen und Powerscheduler++ (Plugin) zum Einschlafen, das wär ja schonmal toll :)

Hat jemand damit den Erfahrung?

Und hat jemand ne Barebone/Thinclient Empfehlung? Möglichst Stromsparend. Dachte ja an diese Zotac Boxen, halt AMD E350 oder sowas öö
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 16.09.2012 21:31 von Blue.)
16.09.2012 21:18
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Neue Antwort schreiben 


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste