Neue Antwort schreiben 
 
Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Intel bringt seltener Desktop-CPUs
oreissig Offline
Maître Modérateur

Beiträge: 12.002
Registriert seit: Jul 2008
Beitrag #1
Intel bringt seltener Desktop-CPUs
Zitat:Intel will make Broadwell mobile only and it won’t make a desktop version like it used to before.
[...]
Intel will do desktop chip every two years, which is a huge slow down from the current roadmap, making it much easier for AMD to grab some breathing space in the desktop segment.
[...]
Skylake is the next Intel chip that is set to have a desktop version and it is [...] set to come at some point in 2015.
Quelle

Der Desktop stirbt langsam vor sich hin.
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 21.09.2013 10:18 von oreissig.)
21.09.2013 10:17
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Tarvenik Offline
Rastlose Seele

Beiträge: 2.431
Registriert seit: Jul 2011
Beitrag #2
RE: Intel bringt seltener Desktop-CPUs
Schade :/

Hauptrechner: Intel Core i7 3770 (4x 3,4Ghz), 16GB DDR3 RAM, MSI B75MA-P45, Nvidia GTX970 von ASUS, 2x Samsung EVO 840 250 GB, Windows 10
21.09.2013 10:39
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
winfreak Online
アンゲシュテルタ

Beiträge: 10.022
Registriert seit: Aug 2008
Beitrag #3
RE: Intel bringt seltener Desktop-CPUs
Finde ich genau so.

[Bild: winfreak_32972_14.png]
21.09.2013 10:46
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Smaecks Offline
Leiter des Arbeitskreises "Dank Memes"

Beiträge: 3.908
Registriert seit: Mar 2009
Beitrag #4
RE: Intel bringt seltener Desktop-CPUs
Tjo, dolles Indel, ne? Bei AMD wär sowas nicht passiert.

Lenovo x230 - i5-3320m - 16GB RAM - 256GB SSD - 9-Zellen-Akku - UMTS - Windows 10 Pro
21.09.2013 10:51
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Tarvenik Offline
Rastlose Seele

Beiträge: 2.431
Registriert seit: Jul 2011
Beitrag #5
RE: Intel bringt seltener Desktop-CPUs
(21.09.2013 10:51)Smaecks schrieb:  Tjo, dolles Indel, ne? Bei AMD wär sowas nicht passiert.

AMD ist doch kurz vorm Verreckn oder? Es sei denn ich habe etwas verpasst

Hauptrechner: Intel Core i7 3770 (4x 3,4Ghz), 16GB DDR3 RAM, MSI B75MA-P45, Nvidia GTX970 von ASUS, 2x Samsung EVO 840 250 GB, Windows 10
21.09.2013 10:52
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
oreissig Offline
Maître Modérateur

Beiträge: 12.002
Registriert seit: Jul 2008
Beitrag #6
RE: Intel bringt seltener Desktop-CPUs
ich seh das ehrlichgesagt gar nicht so tragisch, aber gut ich hab auch keinen Desktop :D

Broadwell wird zwei große Vorteile mitbringen:
  1. noch mehr Stromersparnis. braucht man am Desktop nicht, bzw. will man auch gar nicht, schon Haswell macht ja teilweise schon Probleme mit den dicken Netzteilen
  2. bessere Grafik, die soll wohl in einem "Haswell Refresh" schon auch für den Desktop kommen
und wie im Artikel erwähnt ist das auch für AMD eine chance, seine Wettbewerbsfähigkeit bis 2015 zu erhöhen
21.09.2013 10:53
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Smaecks Offline
Leiter des Arbeitskreises "Dank Memes"

Beiträge: 3.908
Registriert seit: Mar 2009
Beitrag #7
RE: Intel bringt seltener Desktop-CPUs
Ehm, AMD liefert an Microsoft und Sony die Prozessoren für die neuen Konsolen. Japp, AMD ist tot.

Lenovo x230 - i5-3320m - 16GB RAM - 256GB SSD - 9-Zellen-Akku - UMTS - Windows 10 Pro
21.09.2013 10:53
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
gandro Offline
Quälgeist

Beiträge: 8.787
Registriert seit: Jul 2008
Beitrag #8
RE: Intel bringt seltener Desktop-CPUs
Naja gut, so lange sie Notebook-Prozessoren weiterhin jährlich erneuern sehe ich da ehrlich gesagt nicht so ein Problem.

Der Desktop kriegt jetzt nur noch Tocks, keine Ticks mehr, also immer neuste Architekturen, aber keine Shrinks mehr, die hauptsächlich ja eher vor allem Leistungsverbrauch verringert haben und das ist auf dem Desktop eh grösstenteils egal.

Finde ich jetzt nicht sonderlich tragisch, selbst bei Gamer-PCs ist die CPU längst nicht mehr das Bottleneck, so dass sich ein jährliches Upgrade kaum Sinn macht.
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 21.09.2013 11:10 von gandro.)
21.09.2013 11:10
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
CDW Offline
Reisegruppe Hässlich

Beiträge: 10.824
Registriert seit: Aug 2010
Beitrag #9
RE: Intel bringt seltener Desktop-CPUs
(21.09.2013 10:52)Tarvenik schrieb:  
(21.09.2013 10:51)Smaecks schrieb:  Tjo, dolles Indel, ne? Bei AMD wär sowas nicht passiert.

AMD ist doch kurz vorm Verreckn oder? Es sei denn ich habe etwas verpasst

CPU's in Konsolen? ;)

Edit: Smaecks war schneller

[Bild: cardiff.png]

Blue ist euer König
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 21.09.2013 11:11 von CDW.)
21.09.2013 11:11
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
gandro Offline
Quälgeist

Beiträge: 8.787
Registriert seit: Jul 2008
Beitrag #10
RE: Intel bringt seltener Desktop-CPUs
AMD hat wie Intel den Desktop als Zukunftsmarkt eigentlich auch schon aufgegeben, Anandtech hatte da vor ein paar Wochen ein Artikel dazu:

http://www.anandtech.com/show/7281/under...m-strategy

AMD selber hat kein Interesse mehr hauptsächlich High-Performance Prozessoren mehr zu bauen, da haben sie in den letzten Jahren auch eh nur mässig Erfolg mit gehabt, und der Markt ist auch nur am Schrumpfen, so dass da keine Zukunft ist.

Stattdessen will sich AMD jetzt auf Spezial-CPUs spezialisieren, wie bei den Konsolen schon getan soll das in Zukunft auch bei Tablets und anderen Geräten passieren.
21.09.2013 11:16
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Neue Antwort schreiben 


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste