Neue Antwort schreiben 
 
Themabewertung:
  • 1 Bewertung(en) - 1 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Entertain ohne Speedport
mrshadowtux
Unregistered

 
Beitrag #1
Entertain ohne Speedport
Moin,

meine Eltern bekommen von der Telekom bald Entertain, der Receiver ist schon hier.

Nun ist es ja so, dass es sich bei Entertain nicht um normale Pakete handelt, sondern dass hier Multicast gemacht wird und das gaze noch in einem anderen VLAN stattfindet.

Ich habe mich schon ein wenig eingelesen und anscheinend kann man da routerseitig (Router ist hier ein ganz normaler Linuxrechner der das normale Routing per netfilter/iptables macht) mit igmpproxy etwas machen.

Jetzt meine Frage: Hat da schon jemand Erfahrung mit bzw das produktiv am laufen? Einen Speedport haben wir nicht mitbestellt und hier soll auch in Zukunft keiner hin.

Vielen Dank im Voraus!
09.05.2015 12:50
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Alpha Offline
Oskar

Beiträge: 15.851
Registriert seit: Jan 2009
Beitrag #2
RE: Entertain ohne Speedport
Ja, geht ohne Speedport. Du musst "IGMPPROXY" auf deinem Router haben.

Dann wird es funktionieren. Und dein Switch MUSS IGMP-Snooping V3 können, da sonst das Ding bei HD-Streams zusammenbricht und nix mehr geht..

1) Via VLAN8 und DHCP eine IP auf dem Router holen (eth-Interface, wo Modem dran ist)
2) igmpproxy starten
3) Via IPTables MASQUERADE auf das vlan8-Interface..

Als DHCP-Client würde ich dir dhcpcd empfehlen, weil dhclient in der Vergangenheit Probleme mit dem Routenabruf hatte..

Code:
# IGMP-Proxy

# Quickleave aktivieren
quickleave

# Upstream
phyint wwan-vlan8-interface upstream ratelimit 0 threshold 1
        altnet 193.158.34.0/23;

# Downstream
phyint lan-interface downstream ratelimit 0 threshold 1

# Weitere Interfaces ignorieren
phyint br0 disabled
phyint br1 disabled
phyint enp5s0 disabled
phyint enp6s0 disabled
phyint enp11s0 disabled
phyint enp11s0.7 disabled
phyint ppp0 disabled
phyint tap0 disabled
phyint tun0 disabled
phyint wlp7s0 disabled
phyint wlp7s1 disabled
phyint wlp12s0 disabled
phyint wlp12s1 disabled

Läuft hier mit einem Media Receiver wunderbar.

Mark IV Style Motherfucker!
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 09.05.2015 13:02 von Alpha.)
09.05.2015 12:57
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
mrshadowtux
Unregistered

 
Beitrag #3
RE: Entertain ohne Speedport
Super danke, wird getestet!

Muss nur mal schauen wegen nem passenden Switch. Das VLAN sollte ich ja am Router per ifconfig aufs ppp0 setzen können oder?
09.05.2015 13:15
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Alpha Offline
Oskar

Beiträge: 15.851
Registriert seit: Jan 2009
Beitrag #4
RE: Entertain ohne Speedport
(09.05.2015 13:15)mrshadowtux schrieb:  Super danke, wird getestet!

Muss nur mal schauen wegen nem passenden Switch. Das VLAN sollte ich ja am Router per ifconfig setzen können oder?

Nach meinem Stand kann ifconfig das nicht. Das ip kann es. Du musst sonst vconfig nutzen: vconfig add eth0 8

VLAN7 müsstest du doch bereits haben, wenn du Entertain kriegst. Denn die Einwahl ins Internet geht via VLAN7 nur.

NEIN! Nicht ppp0! Das ethX-Interface dahinter.

Falls du einen passenden Switch suchst: NETGEAR ProSAFE Plus. Günstige Switches mit der erwähten Funkionalität.

Mark IV Style Motherfucker!
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 09.05.2015 13:19 von Alpha.)
09.05.2015 13:17
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
thosch97 Offline
All things have a right to grow

Beiträge: 9.846
Registriert seit: Feb 2010
Beitrag #5
RE: Entertain ohne Speedport
Gab es nicht schon einige Anschlusstypen, bei dem einige Teile des ganzen Stapels (also IP -> Ethernet -> PPPoE -> Ethernet -> ATM -> DSL) rausfallen?

PGP-Key E384 009D 3B54 DCD3 21BF 9532 95EE 94A4 3258 3DB1 | S/MIME-Key 0x1A33706DAD44DA
G d-@ s+:- a--- C+++ UB+L++ P--- L++@ E-@>++ W+ N o? K? w>++ !O !M !V PS+++ PE-- Y+>++ PGP++>+++ !t 5? X? !R tv b+++>++++ DI !D G>+ e>+++ h !r>++ !z
„Die Aachener gelten als Erfinder des 4. Hauptsatzes der Thermodynamik: ‚Thermo schreibt man zweimal.“‘
“Saying that Java is good because it works on all platforms is like saying oral sex is good because it works on all sexes.”
„Es gibt 10 Sorten von Leuten: Die einen verstehen das Binärsystem, die anderen nicht.“
„Manche Männer lieben Männer, Manche Frauen eben Frauen; Da gibt's nix zu bedauern und nichts zu staunen; Das ist genau so normal wie Kaugummi kauen; Doch die meisten werden sich das niemals trauen“
09.05.2015 13:21
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
mrshadowtux
Unregistered

 
Beitrag #6
RE: Entertain ohne Speedport
Momentan habe ich vlan-mäßig noch nichts setzen müssen. Ich habe allerdings die neuen Zugangsdaten noch nicht eingetippt. Ich denke mal, ich muss dann letztendlich die VLANs 7 und 8 mit erwähntem ip-Befehl auf das eth-Interface hinterm ppp0 legen.

Ich muss mal gucken, mein Unifi WLAN kann soweit ich weiß die VLAN-Geschichte auch. Da könnte ich ja rein theoretisch einen ProSafe-Switch an den Router hängen, dort VLAN confen, den Unifi AP-Krams auch in das VLAN holen und dann beim Receiver eine WLAN-Ethernet-Bridge dahinterhängen oder? Falls das nicht geht, würde ich ein langes Kabel ziehen zwischen Keller und Receiver und einfach son Prosafe-Switch nutzen.
09.05.2015 13:22
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Alpha Offline
Oskar

Beiträge: 15.851
Registriert seit: Jan 2009
Beitrag #7
RE: Entertain ohne Speedport
(09.05.2015 13:22)mrshadowtux schrieb:  Momentan habe ich vlan-mäßig noch nichts setzen müssen. Ich habe allerdings die neuen Zugangsdaten noch nicht eingetippt. Ich denke mal, ich muss dann letztendlich die VLANs 7 und 8 mit erwähntem ip-Befehl auf das eth-Interface hinterm ppp0 legen.

Ich muss mal gucken, mein Unifi WLAN kann soweit ich weiß die VLAN-Geschichte auch. Da könnte ich ja rein theoretisch einen ProSafe-Switch an den Router hängen, dort VLAN confen, den Unifi AP-Krams auch in das VLAN holen und dann beim Receiver eine WLAN-Ethernet-Bridge dahinterhängen oder? Falls das nicht geht, würde ich ein langes Kabel ziehen zwischen Keller und Receiver und einfach son Prosafe-Switch nutzen.

Du kannst im Netgear die VLANs setzen, ja. Aber ich finde es schöner, wenn man selbst im Router die VLANs setzen.

Was willst du aber mit WLAN und VLAN? Dort brauchst du das nicht. Das VLAN ist nur auf der Verbindung zum Modem. Der komplette Rest der Netzwerk ist ohne VLAN (es sei denn natürlich, man will VLAN auch dort nutzen)

enp11s0 = An dem Ding ist mein Modem dran.
ppp0 ist an enp11s0.7 angedockt
dhcpcd läuft auf enp11s0.8 direkt

Code:
5: enp11s0: <BROADCAST,MULTICAST,UP,LOWER_UP> mtu 9212 qdisc pfifo_fast state UP group default qlen 1000
    link/ether 00:00:24:xx:xx:xx brd ff:ff:ff:ff:ff:ff
    inet 192.168.254.1/24 brd 192.168.254.255 scope global enp11s0
       valid_lft forever preferred_lft forever
    inet6 2003:56:xxxx:yyyy::1/64 scope global noprefixroute dynamic
       valid_lft 9692sec preferred_lft 9692sec
    inet6 fe80::200:24ff:fed1:5ddb/64 scope link
       valid_lft forever preferred_lft forever
10: enp11s0.7@enp11s0: <BROADCAST,MULTICAST,UP,LOWER_UP> mtu 9212 qdisc noqueue state UP group default
    link/ether 00:00:24:xx:xx:xx brd ff:ff:ff:ff:ff:ff
    inet6 fe80::200:24ff:fed2:5ddb/64 scope link
       valid_lft forever preferred_lft forever
11: enp11s0.8@enp11s0: <BROADCAST,MULTICAST,UP,LOWER_UP> mtu 9212 qdisc noqueue state UP group default
    link/ether 00:00:24:xx:xx:xx brd ff:ff:ff:ff:ff:ff
    inet 10.47.125.120/19 brd 10.47.127.255 scope global enp11s0.8
       valid_lft forever preferred_lft forever
    inet6 fe80::200:24ff:fed3:5ddb/64 scope link
       valid_lft forever preferred_lft forever

Hier die Config für IPv6 und VLAN8 Entertain für DHCPCD:

Code:
# DHCPCD

# Im Hintergrund direkt starten
background

# Keine Ausgabe auf die Konsole
quiet

# Interfaces ignorieren
denyinterfaces enp11s0.7,lo,wlp7s0,wlp7s1,wlp12s0,wlp12s1

# DUID erzeugen
duid

# Keine Fallbakc IPv4-Adressen setzen
noipv4ll

# Keine IPv6 RA empfangen
noipv6rs

# Die resolv.conf und die MTU ignorieren
nohook resolv.conf, mtu

# BR0 Interace nutzen
interface br0

# Nur IPv6 benutzen
ipv6only

# BR1 Interace nutzen
interface br1

# Nur IPv6 benutzen
ipv6only

# ENP5S0 Interace nutzen
interface enp5s0

# Nur IPv6 benutzen
ipv6only

# ENP6S0 Interace nutzen
interface enp6s0

# Nur IPv6 benutzen
ipv6only

# ENP10S0 Interace nutzen
interface enp10s0

# Nur IPv6 benutzen
ipv6only

# ENP11S0 Interace nutzen
interface enp11s0

# Nur IPv6 benutzen
ipv6only

# PPP0 Interface nutzen
interface ppp0

# Delegierten IPv6-Präfix für alle Interfaces anfordern
ia_pd 1 enp5s0/32 enp6s0/64 enp10s0/128 enp11s0/100 br0/23 br1/42 tap0/123 tun0/142

Mark IV Style Motherfucker!
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 09.05.2015 13:27 von Alpha.)
09.05.2015 13:25
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
mrshadowtux
Unregistered

 
Beitrag #8
RE: Entertain ohne Speedport
Ok, also muss ich den VLAN-Kram nur am Router konfigurieren. Aber trotzdem müssen weitere Netzwerkkomponenten auf dem Weg zum Media Receiver IGMPv3 können, korrekt?
09.05.2015 13:28
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Alpha Offline
Oskar

Beiträge: 15.851
Registriert seit: Jan 2009
Beitrag #9
RE: Entertain ohne Speedport
(09.05.2015 13:28)mrshadowtux schrieb:  Ok, also muss ich den VLAN-Kram nur am Router konfigurieren. Aber trotzdem müssen weitere Netzwerkkomponenten auf dem Weg zum Media Receiver IGMPv3 können, korrekt?

Der Switch muss es können. Sonst werden alle Pakete als Broadcast gefeuert und das sorgt dafür, dass im Regelfall alle Geräte überflutet werden und somit die Netzwerkperformance in den Keller geht.. SD-Streams gehen damit dann auch nicht mehr und ruckeln nur noch.

Mark IV Style Motherfucker!
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 09.05.2015 13:30 von Alpha.)
09.05.2015 13:29
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
mrshadowtux
Unregistered

 
Beitrag #10
RE: Entertain ohne Speedport
Bei meinem WLAN hier kan nich pro WLAN-Netz eine VLAN-ID mit angeben. Ich stelle mir jetzt folgendes vor:

Router -> ProSafe-Switch -> Zweites WLAN-Netz im Unifi AP mit der entsprechenden VLAN-ID -> WLAN-Bridge -> Receiver

Sollte ja gehen oder? Das Entertain-Zeugs landet dann im komplett zweiten WLAN-Netz und meine im ersten WLAN-Netz verbundenen Clients kriegen davon nix mit. Korrekt?

So sähe das bei WLAN aus:
[Bild: 1d48a65028a10360062e2f80b21adca1.png]

Das mit dem WLAN wäre ne super Sache, weil Kabel legen auch nicht so toll geht über die Strecke.
09.05.2015 13:49
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Neue Antwort schreiben 


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste