Neue Antwort schreiben 
 
Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Bootloader mit SCSI-CD-ROM Unterstützung
Pain Offline
moderating tsundere

Beiträge: 7.762
Registriert seit: Jul 2008
Beitrag #1
Bootloader mit SCSI-CD-ROM Unterstützung
Da wir es gerade von Bootloader haben: Kennt einer einen der auch von SCSI-CD-ROMs booten kann? Plop ignoriert mein SCSI-CD-ROM am OmniBook 800 weil scheinbar keine SCSI-Unterstützung dabei ist.

ThinkPad T460p - i7-6820HQ - 64 GB RAM - 2 TB NVMe SSD - WQHD 2560x1440 - Nvidia 940MX (Optimus) - 8260 AC - EM7455 LTE-A - Arch Linux/Windows 10 Education

</> Do you know who ate all the doughnuts?
13.01.2016 19:47
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Pain Offline
moderating tsundere

Beiträge: 7.762
Registriert seit: Jul 2008
Beitrag #2
RE: Bootloader mit SCSI-CD-ROM Unterstützung
Keiner irgendeine Idee?

ThinkPad T460p - i7-6820HQ - 64 GB RAM - 2 TB NVMe SSD - WQHD 2560x1440 - Nvidia 940MX (Optimus) - 8260 AC - EM7455 LTE-A - Arch Linux/Windows 10 Education

</> Do you know who ate all the doughnuts?
14.01.2016 19:41
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Sje Offline
seit dem 26.10.2006 dabei

Beiträge: 13.285
Registriert seit: Jul 2008
Beitrag #3
RE: Bootloader mit SCSI-CD-ROM Unterstützung
Die Windows 98 Startdiskette hat SCSI-CD-Treiber dabei, die könnte funktionieren.

Hauptrechner: Ryzen 5 1600 @ 3,2 Ghz, 16 GB DDR4-3000, Geforce GTX 770 OC 4 GB, 120 GB SSD, 2x1 TB HDD, DVD-RW, Win 10 1909 x64
HTPC: Athlon 200GE @ 3,2 Ghz, 8 GB DDR4-2666, Radeon Vega 3, 120 GB SSD, 2 TB, 2x 1 TB, 3 TB HDD's, DVD-RW, Win 10 1909 x64
Bastelrechner: Core i5-2500K @ 3,3 Ghz, 16 GB DDR3-1333, Radeon HD 6850 1 GB, 64 GB SSD (Win7 x64), 120 GB (Win 8.1 x64), 1+2 TB HDD (Daten)
Surface 3 WiFi: Atom x7-8700 @ 1,6 Ghz, 2 GB DDR3-1600, Intel HD Graphics, 64 GB eMMC, Win 10 1909 x64
Dell Latitude C610: Pentium III @ 1,2 Ghz, 768 MB SD-RAM PC133, Radeon M6 16 MB, 40 GB HDD, DVD-ROM/CD-RW, Win XP
14.01.2016 19:50
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Alpha Offline
Oskar

Beiträge: 15.831
Registriert seit: Jan 2009
Beitrag #4
RE: Bootloader mit SCSI-CD-ROM Unterstützung
(14.01.2016 19:50)Sje schrieb:  Die Windows 98 Startdiskette hat SCSI-CD-Treiber dabei, die könnte funktionieren.

Die können aber nix Booten..

RIP Oskar
14.01.2016 19:54
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
thosch97 Offline
All things have a right to grow

Beiträge: 9.846
Registriert seit: Feb 2010
Beitrag #5
RE: Bootloader mit SCSI-CD-ROM Unterstützung
How about eierlegende Wollmilchsau GRUB?

PGP-Key E384 009D 3B54 DCD3 21BF 9532 95EE 94A4 3258 3DB1 | S/MIME-Key 0x1A33706DAD44DA
G d-@ s+:- a--- C+++ UB+L++ P--- L++@ E-@>++ W+ N o? K? w>++ !O !M !V PS+++ PE-- Y+>++ PGP++>+++ !t 5? X? !R tv b+++>++++ DI !D G>+ e>+++ h !r>++ !z
„Die Aachener gelten als Erfinder des 4. Hauptsatzes der Thermodynamik: ‚Thermo schreibt man zweimal.“‘
“Saying that Java is good because it works on all platforms is like saying oral sex is good because it works on all sexes.”
„Es gibt 10 Sorten von Leuten: Die einen verstehen das Binärsystem, die anderen nicht.“
„Manche Männer lieben Männer, Manche Frauen eben Frauen; Da gibt's nix zu bedauern und nichts zu staunen; Das ist genau so normal wie Kaugummi kauen; Doch die meisten werden sich das niemals trauen“
14.01.2016 20:01
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
DosAmp Offline
είσαι καλαμάρι τώρα

Beiträge: 11.953
Registriert seit: Jul 2008
Beitrag #6
RE: Bootloader mit SCSI-CD-ROM Unterstützung
(14.01.2016 20:01)thosch97 schrieb:  How about eierlegende Wollmilchsau GRUB?

Beziehungsweise den GRUB-Legacy-Fork GRUB4DOS.
Eine irrsinnige Idee wäre, erst SCSI-Treiber in DOS zu laden und dann mit dessen Hilfe entweder PLoP oder die frühere Lösung Smart BootManager zu booten, was aber meinem Gefühl nach nicht funktionieren wird.

Andererseits bräuchte man schon ein separates SCSI-ROM, das direkt vom BIOS gestartet werden kann, oder ein Betriebssystem, dessen Kernel man von Diskette starten kann (Win9x/NT/2000/XP, OpenBSD/NetBSD). Linux 2.6 und höher passt selbst mit LZMA-Komprimierung verständlicherweise nicht mehr auf eine Diskette.

ты ребенок сейчас
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 14.01.2016 23:15 von DosAmp.)
14.01.2016 23:15
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
clik!84 Offline
Erfahrener Benutzer

Beiträge: 8.479
Registriert seit: Oct 2009
Beitrag #7
RE: Bootloader mit SCSI-CD-ROM Unterstützung
(14.01.2016 23:15)DosAmp schrieb:  
(14.01.2016 20:01)thosch97 schrieb:  How about eierlegende Wollmilchsau GRUB?

Beziehungsweise den GRUB-Legacy-Fork GRUB4DOS.
Eine irrsinnige Idee wäre, erst SCSI-Treiber in DOS zu laden und dann mit dessen Hilfe entweder PLoP oder die frühere Lösung Smart BootManager zu booten, was aber meinem Gefühl nach nicht funktionieren wird.

Andererseits bräuchte man schon ein separates SCSI-ROM, das direkt vom BIOS gestartet werden kann, oder ein Betriebssystem, dessen Kernel man von Diskette starten kann (Win9x/NT/2000/XP, OpenBSD/NetBSD). Linux 2.6 und höher passt selbst mit LZMA-Komprimierung verständlicherweise nicht mehr auf eine Diskette.
Zip-Diskette per LPT1 booten. Geht das nicht?
14.01.2016 23:25
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
DosAmp Offline
είσαι καλαμάρι τώρα

Beiträge: 11.953
Registriert seit: Jul 2008
Beitrag #8
RE: Bootloader mit SCSI-CD-ROM Unterstützung
(14.01.2016 23:25)clik!84 schrieb:  Zip-Diskette per LPT1 booten. Geht das nicht?

Dann bräuchtest du genauso einen TSR, der das Laufwerk per INT 13h bereitstellt, damit das BIOS davon booten kann.
Das eheste, was noch zu booten ist, sind externe SCSI-Jaz- und interne ATAPI-Zip-Laufwerke.

ты ребенок сейчас
14.01.2016 23:56
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Neue Antwort schreiben 


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste