Thema geschlossen 
 
Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Windows 10 und Spionage
Arnulf zu Linden Offline
Hat und braucht kein Smartphone!

Beiträge: 3.747
Registriert seit: Oct 2012
Beitrag #21
RE: Windows 10 und Spionage
(21.03.2016 23:11)Michael_ schrieb:  So für den normalen Krams "vertraue ich" windows 10 ja genug.
Und für den rest halt ne VM ^^ Diese lässt sich ja auch verschlüsseln.


lg
Michael

Wenn Du Windows nicht immer traust, warum installierst Du dann Linux in eine VM unter Windows anstatt nativ und dann Dualboot einzurichten?

Wenn es mal "etwas" älter sein darf:
https://www.sackpfeyffer-zu-linden.de/Hardware.html
Hardware & Zimmerpflanzen gesucht & abzugeben: Handelsliste
22.03.2016 01:15
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Michael_ Offline
Bier aus Hawaii

Beiträge: 1.414
Registriert seit: Feb 2011
Beitrag #22
RE: Windows 10 und Spionage
Dann müsste ich aber Windows nochmal neu installieren und die Festplatte in zwei Partitionen unterteilen.
Den Stress will ich mir eigentlich nicht unbedingt geben aber wenn der Rechner die VM nicht packt wäre das tatsächlich eine Option.


Edit:


Könnte ich nachträglich noch eine zweite Partition erstellen und die Windows Partition somit verkleinern?


lg
Michael

2018: Intel Xeon E5-1660v2, 128gb 1600MHZ DDR3 ECC RAM, 3x 1000gb SSD, 1x 4000gb HDD, Windows 7 Ultimate 64bit
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 22.03.2016 01:22 von Michael_.)
22.03.2016 01:20
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Sje Offline
seit dem 26.10.2006 dabei

Beiträge: 13.068
Registriert seit: Jul 2008
Beitrag #23
RE: Windows 10 und Spionage
Besorg dir doch ne 2te Festplatte/SSD und lass Linux getrennt von Windows laufen.

Hauptrechner: Core i5-2500K @ 4,2 Ghz OC, 12 GB DDR3-1333, Geforce GTX 660 OC 2 GB, 120 GB SSD, 1 TB+500 GB, DVD-RW, Win 8.1 x64
HTPC: A6-3650 @ 2,6 Ghz, 4 GB DDR3-1600, Radeon HD 7450 1 GB, 2 TB, 2x 1 TB, 3 TB HDD's, DVD-RW, Win 10 1903 x64
Bastelrechner: Phenom II X4 955BE @ 3,2 Ghz, 8 GB DDR3-1333, Radeon HD 6850 1 GB, 64 GB SSD (Win7 x64), 128 GB (Win 10 1903 x64), 1 TB HDD (Daten)
Fujitsu Lifebook E8420: Core 2 Duo P8700 @ 2,53 Ghz, 4 GB DDR3-1066, GMA 4500MHD, 120 GB SSD, DVD-RW, Win 8.1 x64
Dell Latitude C610: Pentium III @1,2 Ghz, 768 MB SD-RAM PC133, Radeon M6 16 MB, 40 GB HDD, DVD-ROM/CD-RW, Win XP
22.03.2016 01:22
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Michael_ Offline
Bier aus Hawaii

Beiträge: 1.414
Registriert seit: Feb 2011
Beitrag #24
RE: Windows 10 und Spionage
Da es ein Laptop ist, ist dieser Weg leider nicht möglich.


lg
Michael

2018: Intel Xeon E5-1660v2, 128gb 1600MHZ DDR3 ECC RAM, 3x 1000gb SSD, 1x 4000gb HDD, Windows 7 Ultimate 64bit
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 22.03.2016 01:25 von Michael_.)
22.03.2016 01:24
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Sje Offline
seit dem 26.10.2006 dabei

Beiträge: 13.068
Registriert seit: Jul 2008
Beitrag #25
RE: Windows 10 und Spionage
(22.03.2016 01:24)Michael_ schrieb:  Da es ein Laptop ist, ist dieser Weg leider nicht möglich.


lg
Michael
Doch ist möglich, bei einem Laptop könntest du einen USB 3.0 Stick nehmen.

Hauptrechner: Core i5-2500K @ 4,2 Ghz OC, 12 GB DDR3-1333, Geforce GTX 660 OC 2 GB, 120 GB SSD, 1 TB+500 GB, DVD-RW, Win 8.1 x64
HTPC: A6-3650 @ 2,6 Ghz, 4 GB DDR3-1600, Radeon HD 7450 1 GB, 2 TB, 2x 1 TB, 3 TB HDD's, DVD-RW, Win 10 1903 x64
Bastelrechner: Phenom II X4 955BE @ 3,2 Ghz, 8 GB DDR3-1333, Radeon HD 6850 1 GB, 64 GB SSD (Win7 x64), 128 GB (Win 10 1903 x64), 1 TB HDD (Daten)
Fujitsu Lifebook E8420: Core 2 Duo P8700 @ 2,53 Ghz, 4 GB DDR3-1066, GMA 4500MHD, 120 GB SSD, DVD-RW, Win 8.1 x64
Dell Latitude C610: Pentium III @1,2 Ghz, 768 MB SD-RAM PC133, Radeon M6 16 MB, 40 GB HDD, DVD-ROM/CD-RW, Win XP
22.03.2016 01:27
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Michael_ Offline
Bier aus Hawaii

Beiträge: 1.414
Registriert seit: Feb 2011
Beitrag #26
RE: Windows 10 und Spionage
Damit, gute idee.
Davon kann ich dann Booten? Der wird im BIOS angezeigt? Ist ein älterer Laptop. Lief ursprünglich Vista drauf.


Edit:


Der Laptop hat nur USB 2.0


lg
Michael

2018: Intel Xeon E5-1660v2, 128gb 1600MHZ DDR3 ECC RAM, 3x 1000gb SSD, 1x 4000gb HDD, Windows 7 Ultimate 64bit
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 22.03.2016 01:33 von Michael_.)
22.03.2016 01:33
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Sje Offline
seit dem 26.10.2006 dabei

Beiträge: 13.068
Registriert seit: Jul 2008
Beitrag #27
RE: Windows 10 und Spionage
Das sollte machbar sein, mein 10 Jahre altes Notebook das Original mal XP hatte kann auch von USB booten.

Hauptrechner: Core i5-2500K @ 4,2 Ghz OC, 12 GB DDR3-1333, Geforce GTX 660 OC 2 GB, 120 GB SSD, 1 TB+500 GB, DVD-RW, Win 8.1 x64
HTPC: A6-3650 @ 2,6 Ghz, 4 GB DDR3-1600, Radeon HD 7450 1 GB, 2 TB, 2x 1 TB, 3 TB HDD's, DVD-RW, Win 10 1903 x64
Bastelrechner: Phenom II X4 955BE @ 3,2 Ghz, 8 GB DDR3-1333, Radeon HD 6850 1 GB, 64 GB SSD (Win7 x64), 128 GB (Win 10 1903 x64), 1 TB HDD (Daten)
Fujitsu Lifebook E8420: Core 2 Duo P8700 @ 2,53 Ghz, 4 GB DDR3-1066, GMA 4500MHD, 120 GB SSD, DVD-RW, Win 8.1 x64
Dell Latitude C610: Pentium III @1,2 Ghz, 768 MB SD-RAM PC133, Radeon M6 16 MB, 40 GB HDD, DVD-ROM/CD-RW, Win XP
22.03.2016 01:37
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Michael_ Offline
Bier aus Hawaii

Beiträge: 1.414
Registriert seit: Feb 2011
Beitrag #28
RE: Windows 10 und Spionage
Ist USB 2.0 nicht zu langsam?
Will ja nicht nen Feeling wie bei ner Linux Live CD haben. :P :P

lg
Michael

2018: Intel Xeon E5-1660v2, 128gb 1600MHZ DDR3 ECC RAM, 3x 1000gb SSD, 1x 4000gb HDD, Windows 7 Ultimate 64bit
22.03.2016 01:40
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Sje Offline
seit dem 26.10.2006 dabei

Beiträge: 13.068
Registriert seit: Jul 2008
Beitrag #29
RE: Windows 10 und Spionage
Wenn man einen schnellen Stick hat sind per USB 2.0 um 30 MB/s möglich.
Das sollte für ne schlanke Distro reichen die für ältere Laptops ausgelegt ist.
Ne Distro mit LXDE wäre passend.

Hauptrechner: Core i5-2500K @ 4,2 Ghz OC, 12 GB DDR3-1333, Geforce GTX 660 OC 2 GB, 120 GB SSD, 1 TB+500 GB, DVD-RW, Win 8.1 x64
HTPC: A6-3650 @ 2,6 Ghz, 4 GB DDR3-1600, Radeon HD 7450 1 GB, 2 TB, 2x 1 TB, 3 TB HDD's, DVD-RW, Win 10 1903 x64
Bastelrechner: Phenom II X4 955BE @ 3,2 Ghz, 8 GB DDR3-1333, Radeon HD 6850 1 GB, 64 GB SSD (Win7 x64), 128 GB (Win 10 1903 x64), 1 TB HDD (Daten)
Fujitsu Lifebook E8420: Core 2 Duo P8700 @ 2,53 Ghz, 4 GB DDR3-1066, GMA 4500MHD, 120 GB SSD, DVD-RW, Win 8.1 x64
Dell Latitude C610: Pentium III @1,2 Ghz, 768 MB SD-RAM PC133, Radeon M6 16 MB, 40 GB HDD, DVD-ROM/CD-RW, Win XP
22.03.2016 01:44
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Michael_ Offline
Bier aus Hawaii

Beiträge: 1.414
Registriert seit: Feb 2011
Beitrag #30
RE: Windows 10 und Spionage
Geplant war eigentlich Linux Mint da ich mich damit auskenne.
Meinst du das sollte funktionieren mit nem schnellen USB Stick?


Edit:


Die Partition nachträglich ändern geht nicht?


lg
Michael

2018: Intel Xeon E5-1660v2, 128gb 1600MHZ DDR3 ECC RAM, 3x 1000gb SSD, 1x 4000gb HDD, Windows 7 Ultimate 64bit
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 22.03.2016 01:47 von Michael_.)
22.03.2016 01:46
Alle Beiträge dieses Benutzers finden
Thema geschlossen 


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste