Neue Antwort schreiben 
 
Themabewertung:
  • 1 Bewertung(en) - 5 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
GeekbenchMarks – Version 4.1 und neuer
Blue Offline
Original Vistaman™

Beiträge: 20.022
Registriert seit: Jul 2008
Beitrag #111
RE: GeekbenchMarks – Version 4.1 und neuer
Takt hat erstmal nix mit zusätzlicher Abwärme zu tun.

Und Takt skaliert auch nicht linear mit der Performance

Egal ob Intel oder AMD.

https://paypal.me/pools/c/88LwdCMpZz
11.02.2019 19:29
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Fuexline Offline
Administrator

Beiträge: 3.714
Registriert seit: Aug 2012
Beitrag #112
RE: GeekbenchMarks – Version 4.1 und neuer
Na ja du willst mir jetzt aber nicht sagen das eine 4 Core Cpu mit 4 mal 4 Ghz kühler läuft als eine 4 Core Cpu mit 1.9 Ghz? da muss aber schon mind 80nm dazwischenliegen dass das hinkommt. - natürlich spielen Faktoren wie Fertigungsprozess TDP etc eine ROlle bei der Ganzen Sache aber wenn ne CPU mit 4 Ghz rennt muss auch irgendwo die Energie dazu verbraucht werden

Main PC: Intel XEON 20 Thread CPU, MSI X99 pro, , 48 GB DDR4, AMD RX 580 Pulse 8GB, Crucial 1 TB SSD , 240 GB Kingston SSD + 2TB Datengrab, Soundblaster Z
Surf und VR PC: Intel Xeon L5640, 24 GB DDR3 2000 Mhz, 2* AMD Rx 480 8GB 2* 250 GB SSDs, + 2TB Datengrab, Asus Xonar Essence STX
Main Notebook: Thinkpad X1 Carbon, I5 4210U, 8GB Ram, QHD IPS Display, 180 GB Intel Opal fähige SSD, LTE Modem, Intel 7260AC WIFI BT 4.0, Ambiant Light Sensor und Adaptive keyboard.

Außen Hobbits innen Geschmack
11.02.2019 19:31
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Blue Offline
Original Vistaman™

Beiträge: 20.022
Registriert seit: Jul 2008
Beitrag #113
RE: GeekbenchMarks – Version 4.1 und neuer
Reichen auch 18nm Fertigungsprozess als Unterschied. Beispiel:

der i7-2600k auf knapp 4x6GHz erreicht ca 18000 Geekbench Punkte. Wahrscheinlich mit einem realen Verbrauch von jenseits der 300 Watt.

Der i3-8100 (!) also der kleinste Coffeelake i3 mit 4x3,6GHz erreicht auch um die 17000 Punkte. Wahrscheinlich mit einem realen Verbrauch von irgendwo gut 50 Watt, wenn überhaupt.

Architekturbedingt sind die CPUs weitgehend identisch, natürlich besitzt der Coffeelake mehr Fertigungsstruktur und auch sonst ist alles andere optimierter als die alte Sandybridge. Aber der i3 taktet auch schon erstaunlich hoch, benötigt aber dagegen ein Witz an Energie.

Worauf ich erstmal hinaus will, Takt an sich hat erstmal wenig Einfluss auf den realen Verbrauch (nicht TDP, das ist sowieso unsinn). Faktoren wären:

- Spannung
- CPU Architektur (bsp ARM vs x86)
- Effizenz der Architektur in sich (Bus, Vorhersage, etc)
- Cache
- (Cache)-Latenzen
- Features (AVX512 z.B)

Ich will dir ja nicht unrecht geben, das AMD ineffizenter ist als Intel, da geb ich dir sogar recht. Aber es liegt nicht am Takt.

Bsp:

der Ryzen 2700X mit 3,7GHz bzw einem Boosttakt bis an die 4,4GHz benötigt ~ 190 Watt
der Core i7-8700K mit ebenfalls 3,7GHz bzw einem Boosttakt der mit 4,7GHz deutlich höher liegt nur ~ 136 Watt

Das sind satte 54 Watt unterschied, trotz gleichen Takt, trotz sogar ungefähr gleicher Leistung. Fertigungsstruktur ist "eigentlich" bei AMD sogar besser.. CPU Architektur ist gleich..

Und da sieht man auch, trotz das der i7-8700K beim Boosttakt deutlich höher liegt, wäre dieser wesentlich einfacher zu kühlen bzw er wäre tatsächlich deutlich kühler.

Achja, eins darfst du nicht vergessen. Xeon ist und bleibt eine Workstation/Server Hardware, das diese CPUs im Gebrauchthandel immer günstiger sein werden liegt schlichtweg daran das 0815-Zocker gar kein Xeon kennt. Und eine AMD Ryzen Maschine ist und bleibt im Performance/Watt/Preis/Leistungsverhältnis immernoch ungeschlagen, besonders im sehr hohen und sehr niedrigen Segment. Intels Preise für die dicken CPUs steigen ins unermessliche für zu wenig Mehrleistung, auch selbst da verglüht die Hardware und man versucht mit der Brechstange alles rauszuholen. Da kann AMD mit seinen günstigen Portfolio wie Threadripper oder den großen Ryzens einfach punkten, ohne sich sogar verstecken zu müssen. Den Takt skaliert einfach nicht, die 5GHz-Brechstange von Intel sind ein paar % mehr Leistung für einen stark höheren Stromverbrauch und erst recht sehr hohen Preis, die Architektur ist am Ende, AMD fängt jetzt erst an mit Zen.

https://paypal.me/pools/c/88LwdCMpZz
11.02.2019 20:09
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Blue Offline
Original Vistaman™

Beiträge: 20.022
Registriert seit: Jul 2008
Beitrag #114
RE: GeekbenchMarks – Version 4.1 und neuer
https://browser.geekbench.com/v4/cpu/12082906

da is ja selbst nen pi schneller als der singlecorefaildozer :D

https://paypal.me/pools/c/88LwdCMpZz
17.02.2019 11:46
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Neue Antwort schreiben 


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste