Neue Antwort schreiben 
 
Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
P75S Mausunterstützung
ComputerDennis Offline
Neuer Benutzer

Beiträge: 105
Registriert seit: Aug 2011
Beitrag #21
RE: P75S Mausunterstützung
(06.05.2017 15:56)DosAmp schrieb:  
(06.05.2017 15:32)ComputerDennis schrieb:  Update: Scheint tatsächlich en PS/2 Port zu sein. Die Maus kriegt auf jeden Fall mal Strom funktioniert aber nicht kann aber auch an dem dämlichen PS/2 Adapter liegen mit dem ich es versucht habe.

Es liegt eher daran, dass deine neuere USB-Maus PS/2 nicht mehr unterstützt. Der Adapter ist nämlich nur rein elektrisch.

Kann natürlich auch sein hab aber grad keine ältere mehr als die von 2005.
Naja muss ich halt ne ps/2 Maus besorgen dann wird das schon laufen

Main PC: Intel Core i7 6700, 16 GB DDR4, 120 GB SSD, 2TB HDD, Radeon R9 270X, Windows 8.1 Pro
MacBook Pro 5.5 Intel Core 2 Duo 2 x 2,26 GhZ, 8 GB DDR3, 750 GB HDD, Nvidia Geforce 9400M, Mac OS X 10.12 Sierra
Mac Pro 1.1 2x Intel Xeon X5355 4 x 2,66 GhZ, 16 GB DDR2, Geforce GTX 260², 64 GB SSD, 2 TB HDD, 2x 160 GB HDDs, Mac OS X El Capitan 10.11
06.05.2017 16:18
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Arnulf zu Linden Offline
Hat und braucht kein Smartphone!

Beiträge: 2.733
Registriert seit: Oct 2012
Beitrag #22
RE: P75S Mausunterstützung
Das PT586-2 ist nicht in TH99 zu finden. Also ist es wie Bielefeld: Beide gibt es nicht. :D

(06.05.2017 12:14)ComputerDennis schrieb:  im moment erkennt er nämlich auch nur 500 MB von der 7GB HDD. Vermute mal ne beschränkung vom BIOS.

Das wäre dann aber ein BIOS-Bug. Normalerweise liegt die IDE-Grenze bei Sockel-7-Brettern bei 8,4 GB. Die verbaute 6,4 GB HDD müsste also vollständig erkannt werden. Die richtige Einstellung ist dafür "LBA", wenn es "auto" nicht gibt oder die HDD nicht vollständig erkennt.

(06.05.2017 13:47)ComputerDennis schrieb:  [Bilder siehe Beitrag #9]

2. Bild: Dreckspatz :D
Da passt noch ein COAST-Modul rein. Üblich sind bei solchen Brettern 256 KiB Cache-RAM onboard und optional weitere 256 KiB Cache-RAM mittels COAST. Das geht allerdings nicht bei jedem Brett, dass Cache-RAM onboard und einen COAST-Steckplatz hat. Ein Indiz dafür, dass das hier gehen könnte, ist der im 4. Bild direkt neben dem Prozessorkühler zu sehende Käfer im DIP-Sockel, bei dem es sich wahrscheinlich um ein Tag-RAM handet.

Mehr L2-Cache steigert zwar die Systemleistung, führt beim Intel i430FX-Chipsatz (3. Bild: SB82437FX66) aber nicht zu einer Vergrößerung der "cacheable RAM area". Die bleibt bei 64 MiB, obwohl der i430FX mit 128 MiB RAM umgehen kann. Somit sind für DOS/Windows auch mehr als 64 MiB RAM i.d.R. nicht sinnvoll.

Der i430FX kann zwar nur PCI 2.0, sollte aber dennoch mit USB 1.1.-Karten klar kommen, falls Du Dir wirklich "Windows 95 & USB = Murks" antun möchtest. Hier lief zeitweise mal (z.Z. eingelagert) ein System mit i430FX-Chipsatz (AMD K6 233 Model 6 auf Asus P/I-P55TP4XE, 128 MiB RAM) und USB 1.1 PCI-Karte, allerdings nicht mit DOS/Windows sondern mit Linux Kernel 2.4.33.3.

6. Bild: Das ist ärgerlich, da wurden die SUB-D-Stecker für RS232 und Parallelport vom Vorbesitzer geräubert.

(06.05.2017 15:24)ComputerDennis schrieb:  Denk auch das der etwas Overkill ist aber ich lass ihn einfach mal drauf lieber zu kalt als zu warm. Allerdings würds mich schon interresieren wie der die Halterungen vom Sockel A da draufgefummelt hat.

Bzgl. der Kühlermontage sind die Sockel 5, 7, 370 und A mechanisch zueinander kompatibel, aber um die Montage schwerer Kühler auf dem Sockel-A zu ermöglichen, verfügt dieser über zusätzliche Haltenasen für die Kühlerhalteklammer.

Daher solltest Du den für den Sockel-7 zu schweren Sockel-A-Kühler durch ein kleineres Modell ersetzen. Wenn es schön kühl bleiben soll, nimm einen Sockel-370-Kühler mit 50 mm oder 60 mm-Miefquirl drauf.

(06.05.2017 15:24)ComputerDennis schrieb:  Naja muss ich mir wohl mal ne Seriell Karte besorgen hab wohl doch keine mehr rumliegen.

Das ist eine ganz schlechte Idee, denn diese Karte benötigt zwingend einen IRQ, und die sind in derart alten Systemen Mangelware. Wie schon gesagt dürfte "das Runde da unten" ein billig gemachter PS/2-Mausanschluss sein. Außerdem sind 2× RS232 (und 1× Parallelport) über Stiftleisten zugänglich. Du brauchst also nur so etwas und so etwas, um alle drei Ports nach außen zu führen., wobei Du allerdings erst nach dem Test mit einer seriellen Maus weißt, ob bei den RS232 die Belegung stimmt oder in den 9-pol. SUB-D-Steckern umgelötet werden muss.

Im BIOS sind folgende Einstellungen für die Ports sinnvoll:
  • PS/2: IRQ 12 used by PS/2-Mouse
  • 1. RS232: COM1 = I/O-base 0x3F8; IRQ 4
  • 2. RS232: COM2 = I/O-base 0x2F8; IRQ 3
  • Parallelport: ECP, LPT1 = I/O-Base 0x378; IRQ 7; DMA 3 (DMA 0, falls das BIOS diese Einstellung erlaubt)

(06.05.2017 15:56)DosAmp schrieb:  Es liegt eher daran, dass deine neuere USB-Maus PS/2 nicht mehr unterstützt. Der Adapter ist nämlich nur rein elektrisch.

Da gibt es noch eine hässlichere Variante, die ich bei optischen Mäusen beobachtete, bei denen in der OVP am USB-Anschluss ein PS/2-Adapter steckte: Die Maus kann zwar PS/2, funktioniert aber an sehr alten PS/2-Mouseports trotzdem nicht. Vermutlich will die Maus mehr Strom haben als der Uralt-PS/2-Mouseport liefern kann.

Wenn es mal "etwas" älter sein darf:
http://www.sackpfeyffer-zu-linden.de/Hardware.html
Hardware & Zimmerpflanzen gesucht & abzugeben: Handelsliste
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 06.05.2017 16:32 von Arnulf zu Linden.)
06.05.2017 16:26
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
ComputerDennis Offline
Neuer Benutzer

Beiträge: 105
Registriert seit: Aug 2011
Beitrag #23
RE: P75S Mausunterstützung
Dankeschön das Board scheint ein Bug zu haben wenn ich die HDD von Auto auf LBA stelle bietet mir Fdisk auf einmal an Support für große Platten zu aktivieren spitzenmäßig.

Werde wohl PS/2 benutzen sobald ich ne neue PS/2 Maus besorgt hab. Außerdem muss ich mir noch ne Soundkarte für PCI oder ISA besorgen

Ob ich mir das gemurkse mit Win95 und USB geben will bin ich mir noch nicht ganz so sicher hab USB und Win95 nicht gerade in bester Erinnerung.

Lohnt es sich in dem System noch die Grafikkarte zu tauschen ich denke die 2MB Grafikkarte dürfte die Voodoo 2 ziemlich ausbremsen.

Main PC: Intel Core i7 6700, 16 GB DDR4, 120 GB SSD, 2TB HDD, Radeon R9 270X, Windows 8.1 Pro
MacBook Pro 5.5 Intel Core 2 Duo 2 x 2,26 GhZ, 8 GB DDR3, 750 GB HDD, Nvidia Geforce 9400M, Mac OS X 10.12 Sierra
Mac Pro 1.1 2x Intel Xeon X5355 4 x 2,66 GhZ, 16 GB DDR2, Geforce GTX 260², 64 GB SSD, 2 TB HDD, 2x 160 GB HDDs, Mac OS X El Capitan 10.11
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 06.05.2017 16:47 von ComputerDennis.)
06.05.2017 16:32
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Xaar Offline
Wahnsinnige Geschwindigkeit - und los!

Beiträge: 21.383
Registriert seit: Jul 2009
Beitrag #24
RE: P75S Mausunterstützung
(06.05.2017 16:32)ComputerDennis schrieb:  Lohnt es sich in dem System noch die Grafikkarte zu tauschen ich denke die 2MB Grafikkarte dürfte die Voodoo 2 ziemlich ausbremsen.

Die Voodoo² macht eh nur 3D, daher ist das dahingehend eigentlich recht egal, was du für eine 2D-Karte dran hast.

Kleiner Hinweis am Rand: Vermeide bitte solche langen Vollzitate und teile diese auf die jeweils relevanten Stellen auf (wie Arnulf zu Linden in #22).

«Ich verstehe Ihre Frage so: Dass es Menschen gibt, die wünschen, dass ein solches OS als "Retro-OS" bezeichnet wird, ja? Mir ist nicht bekannt, dass solche Absichten bestehen, da HP-UX 9.x einfach ein altes OS ist. Niemand hat die Absicht, ein "Retro-OS" zu bauen.» Xaar, 2014

Prozessor gesucht? -> Prozessoren, die ich abgeben kann (unter "Available for trading")
"Überschüssige" Prozessoren oder Hardware? -> Einfach PN an mich schicken b1 -> Hardware, die ich suche
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 06.05.2017 16:40 von Xaar.)
06.05.2017 16:39
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
ComputerDennis Offline
Neuer Benutzer

Beiträge: 105
Registriert seit: Aug 2011
Beitrag #25
RE: P75S Mausunterstützung
(06.05.2017 16:39)Xaar schrieb:  
(06.05.2017 16:32)ComputerDennis schrieb:  Lohnt es sich in dem System noch die Grafikkarte zu tauschen ich denke die 2MB Grafikkarte dürfte die Voodoo 2 ziemlich ausbremsen.

Die Voodoo² macht eh nur 3D, daher ist das dahingehend eigentlich recht egal, was du für eine 2D-Karte dran hast.

Kleiner Hinweis am Rand: Vermeide bitte solche langen Vollzitate und teile diese auf die jeweils relevanten Stellen auf (wie Arnulf zu Linden in #22).

Ups Sry hatte ich jetzt garnicht drauf aufgepasst :)

Main PC: Intel Core i7 6700, 16 GB DDR4, 120 GB SSD, 2TB HDD, Radeon R9 270X, Windows 8.1 Pro
MacBook Pro 5.5 Intel Core 2 Duo 2 x 2,26 GhZ, 8 GB DDR3, 750 GB HDD, Nvidia Geforce 9400M, Mac OS X 10.12 Sierra
Mac Pro 1.1 2x Intel Xeon X5355 4 x 2,66 GhZ, 16 GB DDR2, Geforce GTX 260², 64 GB SSD, 2 TB HDD, 2x 160 GB HDDs, Mac OS X El Capitan 10.11
06.05.2017 16:46
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Arnulf zu Linden Offline
Hat und braucht kein Smartphone!

Beiträge: 2.733
Registriert seit: Oct 2012
Beitrag #26
RE: P75S Mausunterstützung
(06.05.2017 16:32)ComputerDennis schrieb:  Lohnt es sich in dem System noch die Grafikkarte zu tauschen ich denke die 2MB Grafikkarte dürfte die Voodoo 2 ziemlich ausbremsen.

Unabhängig von der Voodoo 2 ist ein Austausch sinnvoll, wenn Du hohe Auflösungen mit hoher Farbtiefe fahren möchtest. Wieviel RAM die Grafikkarte dafür minimal haben muss, kannst Du hier entnehmen. Ab 8 MiB RAM brauchst Du nicht mehr drüber nachzudenken, allerdings können die alten PCI-Grafikkarten keine Breitblöd-Formate.

Wirklich ausgebremst wird Deine Kiste übrigens vom Pentium-S 75, denn eine 75 MHz CPU bedeutet 50 MHz FSB und 25 MHz PCI. Die 25 MHz PCI bremsen Grafikkarte und Voodoo 2 mächtig aus. Bau einen Pentium-S ein, der mit 66 MHz FSB läuft, also ein 100, 133, 166 oder 200. 66 MHz FSB bedeuten 33 MHz PCI, also PCI-Nominaltakt.

Wenn es mal "etwas" älter sein darf:
http://www.sackpfeyffer-zu-linden.de/Hardware.html
Hardware & Zimmerpflanzen gesucht & abzugeben: Handelsliste
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 06.05.2017 17:19 von Arnulf zu Linden.)
06.05.2017 17:16
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Dirk Offline
Software Archäologe

Beiträge: 11.092
Registriert seit: Jul 2008
Beitrag #27
RE: P75S Mausunterstützung
Ja der 75er war nen Sparbrötchen. Ich würde den nicht passiv betreiben, der wird dabei sehr heiß. Hatte ich mal in nen alten server festgestellt.

Wenn du PS2 verwendest, schalte die COMs im BIOS ab. Da spart man IRQs. Genau wie LTP. Macht die Soundkarten Konfig gleich einfacher. Bei so einem alten Rechner lohnt btw ne ISA Karte für Sound. Die meisten PCI Soundkarten nehmen sich einfach ein wenig mehr Arbeitsspeicher, weil irgendwas nur emuliert wird.

Zum Thema Voodoo 2: Bei Sockel 7 eigentlich egal, die wird massiv ausgebremst, es bringt zumindest kein Vorteil gegenüber einer V1. Erst ab Super Sockel 7 kann die Leistung steigern. Willkommen in der Aufrüst Spirale. Wenn du ganz alte Schinken spielen willst, wäre ne V1 sogar von der kompatibilität besser, wenngleich es nur wenige Titel gibt, die auf der V2 zicken und es keinen Patch gab. Allerdings muss man sagen, dass die 3D Spiele alle nicht gut gealtert sind.

Ich glaube ich habe noch nen Coast Cache Riegel rumliegen. Viellecith auch noch Pentiums.

07.05.2017 09:01
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
meego4ever! Offline
...möchte wieder nach Schweden!

Beiträge: 7.244
Registriert seit: Jun 2012
Beitrag #28
RE: P75S Mausunterstützung
Nen Pentium 133 oder 166 kann ich auch zusteuern.

Meine Vintagerechner: XT (NEC V20); Olivetti M24SP; HighScreen 286@16MHz; Cyrix 386DRx²-33/66; ESCOM Black Slimcase Am386DX@40MHz; IndustriePC Am5x86-133; Cyrix 5x86 100GP auf VIP Mainboard; Libretto 50CT; sowie 1x Sockel8 und 3x Sockel4 (60MHz) Systeme
07.05.2017 09:32
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Arnulf zu Linden Offline
Hat und braucht kein Smartphone!

Beiträge: 2.733
Registriert seit: Oct 2012
Beitrag #29
RE: P75S Mausunterstützung
(07.05.2017 09:01)Dirk schrieb:  Willkommen in der Aufrüst Spirale.

Solange das Brett nicht getauscht wird, hat diese Spirale aber ein oberes Ende. :D

(07.05.2017 09:01)Dirk schrieb:  Wenn du PS2 verwendest, schalte die COMs im BIOS ab. Da spart man IRQs. Genau wie LTP. Macht die Soundkarten Konfig gleich einfacher. Bei so einem alten Rechner lohnt btw ne ISA Karte für Sound.

Eigentlich muss da nix abgeschaltet werden, wenn bei der ISA-PnP-Soundkarte einiges beachtet wird, was wirklich SB16-kompatible aber mitbringen:
  • Die Soundkarte kommt mit einem IRQ aus, verbrät also keinen zweiten IRQ für MPU401.
  • Die Soundkarte nutzt nur einen 8-Bit-DMA und einen 16-Bit-DMA und eben nicht zwei 8-Bit-DMA.
  • Die Soundkarte hat keinen IDE-Anschluss.
Folgende Soundkarten (alle selbst getestet) erfüllen die obigen Bedingungen:
  • Creative Soundblaster AWE64
  • Creative Vibra16C
Folgende Soundkarten (alle selbst getestet) erfüllen die obigen Bedingungen nicht, obwohl sie angeblich "SB16 kompatibel" sind:
  • Creative Vibra16X; braucht zwei 8-Bit-DMA
  • Avance Logic ALS100+; braucht zwei 8-Bit-DMA und zweiten IRQ für MPU401
Hier laufen mehrere solcher Kisten, bie denen nix abgeschaltet ist. Mit IRQ & DMA sieht das z.B. so aus (vom System fest belegte IRQ & DMA weg gelassen):
IRQ3: COM2
IRQ4: COM1
IRQ5: SB16-kompatible Soundkarte
IRQ7: LPT1
IRQ9: PCI-Karte (ggf. zwei mit IRQ-sharing)
IRQ10: PCI-Karte (ggf. zwei mit IRQ-sharing)
IRQ11: PCI-Karte (ggf. zwei mit IRQ-sharing)
IRQ12: PS/2-Maus
DMA1: SB16-kompatible Soundkarte
DMA3: LPT1
DMA5: SB16-kompatible Soundkarte
Die PCI-Grafikkarte nutzt je nach Modell und Brett, in dem sie steckt, IRQ9, 10 oder 11, und den sollte sie für sich allein haben.

Im konkreten Fall braucht vermutlich auch die Voodoo2 einen der IRQ9, 10 oder 11 für sich allein. Dann bleibt immer noch einer dieser drei IRQ z.B. für eine PCI-Ethernetkarte, ggf. shared mit einer PCI-USB 1.1-Karte.

Pentium-S 133, 256 KiB COAST, PCI-Ethernetkarte (RTL8029 oder RTL8139) und PCI-USB 1.1-Karte könnte ich beisteuern.

Wenn es mal "etwas" älter sein darf:
http://www.sackpfeyffer-zu-linden.de/Hardware.html
Hardware & Zimmerpflanzen gesucht & abzugeben: Handelsliste
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 07.05.2017 23:24 von Arnulf zu Linden.)
07.05.2017 22:44
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
ComputerDennis Offline
Neuer Benutzer

Beiträge: 105
Registriert seit: Aug 2011
Beitrag #30
RE: P75S Mausunterstützung
So kleines update für die die es interessiert heute ist die Logitech PS/2 Maus gekommen die ich auf ebay gebraucht gekauft hatte. Und hat sich rausgestellt ist tatsächlich ein PS/2 Anschluss die neue PS/2 Maus läuft nämlich.

Main PC: Intel Core i7 6700, 16 GB DDR4, 120 GB SSD, 2TB HDD, Radeon R9 270X, Windows 8.1 Pro
MacBook Pro 5.5 Intel Core 2 Duo 2 x 2,26 GhZ, 8 GB DDR3, 750 GB HDD, Nvidia Geforce 9400M, Mac OS X 10.12 Sierra
Mac Pro 1.1 2x Intel Xeon X5355 4 x 2,66 GhZ, 16 GB DDR2, Geforce GTX 260², 64 GB SSD, 2 TB HDD, 2x 160 GB HDDs, Mac OS X El Capitan 10.11
11.05.2017 23:15
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Neue Antwort schreiben 


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste