Neue Antwort schreiben 
 
Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Des Doktors Bastelstube
Blue Offline
Original Vistaman™

Beiträge: 20.305
Registriert seit: Jul 2008
Beitrag #21
RE: Des Doktors Bastelstube
Okay, ich war ungeduldig.

Hab mir jetzt nen 3er Set von ATTiny85 samt Sockel bestellt + Mini-Programmer extra für die Teile. 10 Euro komplett, kann man ja erstmal nix falsch machen.

CDW ist love <3
11.02.2018 22:53
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Der Doktor Offline
%0|%0

Beiträge: 7.815
Registriert seit: Dec 2008
Beitrag #22
RE: Des Doktors Bastelstube
(11.02.2018 22:38)Blue schrieb:  Gibts da eigentlich was von Ratiopharm guten Lehrbüchern?

Würd mich auch gern mal damit beschäftigen, ne CPU krieg ich auch auf ne Lochrasterplantine gelötet, allerdings wüsste ich gar nicht was ich dazu noch alles bräuchte (und jetzt alles 1:1 nachbauen von dir, wär ja nich sinn der Sache).

Hat eben nachm ATTiny geschaut, schön 8pin, bissel zum rumtüddeln, vll mal externen SRAM ansteuern, ja. Allerdings scheint das auch alles für mich aktuell Magie zu sein. Dann nach 8085 geschaut und bissel IC Krams dazu, aber da fehlt mir einfach das Wissen und wtf 12 Euro für ne CPU. Dann lieber ein ATTiny für 2 Euro. Aber da brauch ich wieder nen Programmer (hab nurn LPT-Programmer von 1998 mit Support bis 2003?, für den EEPROM der dann an ner 8085 hängen würde, sicherlich noch neu genug.. aber lol)

Wie ich das nachher "Programmiere" is wiederrum, qualvoll machen. Sonst lerne ich es nie.

Aber ich bin zwar Elektriker, aber wenn ich hier schon begriffe wie Buffer lese, was ich nur aus der Software kenne, dann bin ich schon aufgeschmissen.

Was würdest du Wortwörtlich ein Nix-Könner jetzt empfehlen? Du kennst mich, ich wills gleich dreckig. Volle Dröhnung, irgendwas lustiges.

Habe mich jetzt nicht mit dem ATTiny beschäftigt, aber mit dem Z80 kann man eigentlich nichts falsch machen. Der wird bis heute hergestellt, und lässt sich auch bis zu gewissen Grenzen quälen.

Was ich am Z80 gut finde ist erstmal, dass er einen getrennten Datenbus und Adressbus hat. Der 8085 ist teilweise gemultiplext und benutzt die Pins für Adresse und Daten. Beim Z80 musst du dir da keine Gedanken machen. Du hast 16 Pins für die Adresse (65KB) und 8 Pins nur für die Daten. Der Z80 nimmt jede Taktrate an. Ob Stillstand, 1 Hz, 14 Hz oder das Maximum (je nach Modell 2,4,8,20, habe auch schon von Overclocking gelesen).
Meine Schaltung oben sieht recht kompliziert aus, aber ist sie eigentlich nicht. Die Kabel liegen nur wegen dem Breadboard sehr chaotisch.
Einen simplen Z80 kannst du z.B. mit einem Arduino kickstarten, dann musst du dir erstmal keine Gedanken um eine Clock machen. Einfach Pin X auf High schalten, delay um 1 Sekunde, dann wieder runter schalten. Fertig ist die 1 Hz Clock.
Die Interruptpins kann man ignorieren, bleiben noch ein paar Pins um die Memory anzusteuern.

Ein Z80 braucht ab gewissen Schaltgrößen Buffer. Man sollte generell eigentlich immer Buffer/Driver nehmen. Das ist kein Hexenwerk, sondern verstärkt nur dein Signal. Denn so eine CPU kann nicht unendlich viel Strom schalten. Deswegen packt man da einen Buffer zwischen. Sonst geht er dir am Arsch.

Heute ist auch vieles einfacher. Moderne EEPROMs timen sich selbst. Du könntest die in der Theorie per Hand beschreiben, indem du Stecker rein und rausziehst. Und SRAM ist billig. Lass erstmal die Hände weg vom DRAM. LS-TTL Chips sind extrem billig. Ein Z80 kann einen TTL Chip versorgen oder 4 LS-TTL Chips. Da kann man sich wenn man will die Buffer sparen.

Ich werde demnächst auch mal einen Schaltplan hochladen.

Für meine Schaltung habe ich benutzt:
1x UB880/Z80
1x EEPROM AT28C64B
1x CYPRESS SRAM 32K
1x AND LS-TTL
1x OR LS-TTL
6x Octal Buffer/Driver LS-TTL

Sehr gut erklärt wird die ganze Thematik hier (auch gut erklärt, warum man Buffer braucht):
https://www.modmypi.com/download/BuildYourOwnZ80.pdf

Sonst kannst du auch versuchen, mal einen eigenen Arduino zu löten. Soll auch nicht so kompliziert sein.

(11.02.2018 22:53)Blue schrieb:  Okay, ich war ungeduldig.

Hab mir jetzt nen 3er Set von ATTiny85 samt Sockel bestellt + Mini-Programmer extra für die Teile. 10 Euro komplett, kann man ja erstmal nix falsch machen.

Ja damit kann man bestimmt nichts falsch machen. Am besten als erstes direkt versuchen, ein Programm zu schreiben, was eine LED blinken lässt. Man kann die LED da bestimmt direkt dran machen, würde aber einen Driver dazwischenschalten.

Es ist besser nicht zu moderieren als falsch zu moderieren
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 11.02.2018 23:00 von Der Doktor.)
11.02.2018 22:57
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Blue Offline
Original Vistaman™

Beiträge: 20.305
Registriert seit: Jul 2008
Beitrag #23
RE: Des Doktors Bastelstube
Ich nehm das jetzt mal unkommentiert auf, danke!

Besonders die Erklärung fürn Buffer.. is ja logisch, quasi wie ein Relais-Ersatz, womit ich dann x-beliebige Spannungen/Ströme schalten kann, mit einen kleinen Schalter.

Glaub brauch noch nen Übersetzungsbuch Elektriker -> Elektroniker oder sowas :D

Ich werd aber erstmal mit dem ATTiny jetzt tüddeln, wär schade drum, wenn ich mir das ganze coole Zeugs hol und das in der Ecke versauert weil ich zu Dumm dafür bin. Son ATTiny kann man immernoch zwecksentfremden mit fertig-Tutorials für irgendwas. (Hab schon LED-Steuerung gelesen)

Auch wenns ne andere Liga is bzgl AVR-C und Maschinencode.

CDW ist love <3
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 11.02.2018 23:05 von Blue.)
11.02.2018 23:01
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Der Doktor Offline
%0|%0

Beiträge: 7.815
Registriert seit: Dec 2008
Beitrag #24
RE: Des Doktors Bastelstube
(11.02.2018 23:01)Blue schrieb:  Ich nehm das jetzt mal unkommentiert auf, danke!

Besonders die Erklärung fürn Buffer.. is ja logisch, quasi wie ein Relais-Ersatz, womit ich dann x-beliebige Spannungen/Ströme schalten kann, mit einen kleinen Schalter.

Glaub brauch noch nen Übersetzungsbuch Elektriker -> Elektroniker oder sowas :D

Ich werd aber erstmal mit dem ATTiny jetzt tüddeln, wär schade drum, wenn ich mir das ganze coole Zeugs hol und das in der Ecke versauert weil ich zu Dumm dafür bin. Son ATTiny kann man immernoch zwecksentfremden mit fertig-Tutorials für irgendwas. (Hab schon LED-Steuerung gelesen)

Auch wenns ne andere Liga is bzgl AVR-C und Maschinencode.

Kannst mich ja mal auf dem laufenden halten oder anschreiben oder hier reinschreiben, bei Problemen oder etc. . Ich denke mit 10 Euro kann man das nichts falsch machen. Das gute beim ATTiny ist ja auch, dass er ein Microcontroller ist und moderne Microcontroller haben sowieso schon alles eingebaut. RAM, Flashspeicher und etc. . Dann brauchst du dafür schonmal keine externen Chips.

Ja so Buffer sind echt praktisch. In meiner Schaltung benutze ich normale 74xx Buffer und kann damit 48mA beschalten anstatt nur 1,8mA. Das reicht locker für viele ICs. Ich denke mal ein echter Elektroniker würde dir immer noch einen reinwürgen, weil du/ich mit dem Buffer ne LED betreibst, weil die dafür eigentlich nicht gemacht sind (sollen nur weitere Chips antreiben). Aber wenn es funktioniert :fresse:

Es ist besser nicht zu moderieren als falsch zu moderieren
11.02.2018 23:14
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Blue Offline
Original Vistaman™

Beiträge: 20.305
Registriert seit: Jul 2008
Beitrag #25
RE: Des Doktors Bastelstube
Naja son Buffer is ja auch schon größer alsn ATTiny, würd wohl ulkig aussehen.

Ich werd mal schauen wohin die Reise mich führt.

Werd aber natütlich berichten!

CDW ist love <3
11.02.2018 23:42
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Der Doktor Offline
%0|%0

Beiträge: 7.815
Registriert seit: Dec 2008
Beitrag #26
RE: Des Doktors Bastelstube
(11.02.2018 23:42)Blue schrieb:  Naja son Buffer is ja auch schon größer alsn ATTiny, würd wohl ulkig aussehen.

Ich werd mal schauen wohin die Reise mich führt.

Werd aber natütlich berichten!

Ich denke eine LED an son Pin ist okay... wird schon nicht abrauchen. Hab genug Bilder gesehen wo es ohne gemacht wird :fresse:

Ich will mir ja jetzt ne Lötstation zulegen, weil es auf den Breadboard natürlich nicht so weitergehen kann. Dann will ich mir kleine Boards erstellen, also eine Board nur für die CPU, eins für die Memory und so weiter, und die zusammenstecken.

Außerdem überlege ich gerade, was ich danach machen will.
Tendiere zurzeit dazu ein voll ausgestattetes Z8000 System zu bauen.
Hole mir gerade schon alle Teile dazu zusammen.

Es ist besser nicht zu moderieren als falsch zu moderieren
12.02.2018 00:18
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Blue Offline
Original Vistaman™

Beiträge: 20.305
Registriert seit: Jul 2008
Beitrag #27
RE: Des Doktors Bastelstube
Übrigens sind das 3 ATTiny85-20PU

also die dicke ATTiny 8pin Klasse b1

mal sehen, was da so mit abgeht. Aber Wahnsinn: 20MHz, das ne Ansage für son lüddes Teil.

CDW ist love <3
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 12.02.2018 20:39 von Blue.)
12.02.2018 20:37
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
klemmi Offline
Erfahrener Benutzer

Beiträge: 900
Registriert seit: Jul 2008
Beitrag #28
RE: Des Doktors Bastelstube
(12.02.2018 20:37)Blue schrieb:  Übrigens sind das 3 ATTiny85-20PU

also die dicke ATTiny 8pin Klasse b1

mal sehen, was da so mit abgeht. Aber Wahnsinn: 20MHz, das ne Ansage für son lüddes Teil.

Es ist schon immer wieder erstaunlich, was man alles in so einen kleinen IC packen kann...
Die 20MHz sind ganz schön; ich habe dann aber immer schon Probleme im Aufbau bekommen (Steckbrett, parasitäre Cs,...), die einem manchmal die Stimmung ganz schön vermiesen können, weil man ewig nach Fehlern sucht.

12.02.2018 21:19
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Blue Offline
Original Vistaman™

Beiträge: 20.305
Registriert seit: Jul 2008
Beitrag #29
RE: Des Doktors Bastelstube
Darum fang ich auch erstmal mit kleinen chips an, son 32pin viech überfordert mich ja gleich beim.richtig anschließen

CDW ist love <3
12.02.2018 22:33
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Der Doktor Offline
%0|%0

Beiträge: 7.815
Registriert seit: Dec 2008
Beitrag #30
RE: Des Doktors Bastelstube
(12.02.2018 22:33)Blue schrieb:  son 32pin viech überfordert mich ja gleich beim.richtig anschließen

Ich hab hier 2x MC68010 rumliegen

[Bild: L_Motorola-MC68010P8.jpg]

64 Pins :trollface:

Es ist besser nicht zu moderieren als falsch zu moderieren
12.02.2018 22:51
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Neue Antwort schreiben 


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste