Neue Antwort schreiben 
 
Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Speedport W503V putt - und nun?
Xaar Offline
Wahnsinnige Geschwindigkeit - und los!

Beiträge: 24.095
Registriert seit: Jul 2009
Beitrag #1
Speedport W503V putt - und nun?
Hallöchen!

Bei meiner Oma hat sich offensichtlich der alte Speedport W503V von anno 2009 verabschiedet - die Power/DSL-LED blinkert nur noch rot, nachdem die Bude bestimmt fast 5 Minuten zum Hochfahren braucht. Auf die Speedport-Einstellungsseite komme ich nicht drauf. Der Internet Exploder findet garnix, der Firefox meint was von wegen Zertifikat-Fehler. Anpingen geht. Will ich 'ne Webseite aufrufen, kommt irgend eine T-Online-Anmeldeseite, allerdings nicht die Einrichtungsseite des Speedports.

'n Anruf bei der Hotline brachte hervor, dass wohl die Leitung soweit in Ordnung sei - mit der Vermutung, dass der Speedport hinüber wäre. Also in den nächsten T-Punkt geradelt, dort freundlich nach einem Test-Leih-Gerät gefragt, einen erhalten (Speedport Smart W7irgendwas), angestöpselt - und der Internet-Zugang tut's. Also offenbar wirklich der alte Speedport im Eimer.

Nun ist meine Frage: Was nimmt man nun als Ersatz für den alten W503V? Bei der Telekom gibt's zwar drei Speedports - aber die sind mit ~160 € aufwärts nicht gerade günstig. Alternativen gibt's ja zu Hauf' - aber was wäre empfehlenswert? 'ne Fritzbox? Wenn ja, welche? Wenn nein, was sonst?

Prinzipiell sollte der Kollege VDSL-Router WLAN-technisch vernünftig ausgestattet sein, so dass auch 'n hübsches 600er Ziegelmauerwerk durchdrungen werden kann. VoIP ist derzeit noch nicht notwendig, wird wohl aber nach Auskunft der Hotline bald kommen - derzeit läuft das Telefon noch analog über den Splitter.

Vorschläge? Ideen? Den W503V werde ich mir nochmal anguggen - aber viel Hoffnung habe ich da nicht. 'n Zurücksetzen auf Werkseinstellungen hat auch nix gebracht.

«Ich verstehe Ihre Frage so: Dass es Menschen gibt, die wünschen, dass ein solches OS als "Retro-OS" bezeichnet wird, ja? Mir ist nicht bekannt, dass solche Absichten bestehen, da HP-UX 9.x einfach ein altes OS ist. Niemand hat die Absicht, ein "Retro-OS" zu bauen.» Xaar, 2014

Prozessor gesucht? -> Prozessoren, die ich abgeben kann (unter "Available for trading")
"Überschüssige" Prozessoren oder Hardware? -> Einfach PN an mich schicken b1 -> Hardware, die ich suche
21.02.2018 21:01
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Arnulf zu Linden Offline
Hat und braucht kein Smartphone!

Beiträge: 4.257
Registriert seit: Oct 2012
Beitrag #2
RE: Speedport W503V putt - und nun?
Wegen des 600er Ziegelmauerwerk könnten eine Fritzbox 7560 oder 7590 (wenn viele Geräte gleichzeitig hohe WLAN-Bandbreite benötigen) angezeigt sein.

Sind DECT-Telefone, die dann die Fritzbox als Basisstation nutzen sollen, für das unvermeidlich kommende VoIP ein Thema?

Wenn es mal "etwas" älter sein darf:
https://www.sackpfeyffer-zu-linden.de/Hardware.html
21.02.2018 23:19
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Xaar Offline
Wahnsinnige Geschwindigkeit - und los!

Beiträge: 24.095
Registriert seit: Jul 2009
Beitrag #3
RE: Speedport W503V putt - und nun?
Es sind DECT-Telefone vorhanden, allerdings ist die Basisstation für die beiden Mobilteile in 'nem klassischen "Festnetz-Telefon" (Sinus PA irgendwas) integriert. Ich hätte das einfach weiter per Kabel angeschlossen (halt an den analogen Telefon-Anschluss des neuen Routers, wenn die VoIP-Umstellung kommt). Dürfte aus Gründen der Kompatibilität sicher besser sein - irgendwie hab' ich mit verschiedenen Geräten via DECT-Standard nicht so die tollen Erfahrungen gemacht, weil die meist nur grundlegende Sachen konnten - optionale (wozu wimre auch die Übertragung des Telefonbuchs zählt) haben meist nicht geklappt.

Warum sind die Teile eigentlich mittlerweile so sauteuer? Wimre hatte der alte Speedport so um die 50 bis 60 Euro gekostet - die neuen Geräte heute sind ja alle deutlich teurer. Und selbst die "billigen" Fritzboxen - mit Ausnahme der 4020 - liegen bei rund 80 Euro aufwärts.

«Ich verstehe Ihre Frage so: Dass es Menschen gibt, die wünschen, dass ein solches OS als "Retro-OS" bezeichnet wird, ja? Mir ist nicht bekannt, dass solche Absichten bestehen, da HP-UX 9.x einfach ein altes OS ist. Niemand hat die Absicht, ein "Retro-OS" zu bauen.» Xaar, 2014

Prozessor gesucht? -> Prozessoren, die ich abgeben kann (unter "Available for trading")
"Überschüssige" Prozessoren oder Hardware? -> Einfach PN an mich schicken b1 -> Hardware, die ich suche
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 22.02.2018 05:48 von Xaar.)
22.02.2018 05:44
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Dirk Offline
Software Archäologe

Beiträge: 12.947
Registriert seit: Jul 2008
Beitrag #4
RE: Speedport W503V putt - und nun?
Der Routermarkt war schon immer einem gewissen Preisniveau unterworfen, früher fiel es nicht so auf, weil es noch massig Subventionierte Geräte gab. Heute vermieten die meisten Provider die lieber. Einige Firmen haben günstige Router, aber die sind dann immer ohne Modem, was ich etwas lau finde.

Bei Ebay sind öfters W503v gebraucht unterwegs. Für Regelmäßig unter 20 €, meist sogar unter 10 €.

Wenn Sie VDSL und Telefonie braucht, landet man eigentlich nur bei den teurereren Fritzboxen. Dann muss es ne 7390 oder neurer, oder abgespeckter werden.

Telefonie mache ich auch gerne über die Fritzbox selbst, dann muss man für Mobilteile aber auch reine Ladeschalen haben, wenn man die Basis weiter braucht, macht es nicht viel Sinn. Zusätzliche Strahlung, mehr Strom.

22.02.2018 07:46
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Xaar Offline
Wahnsinnige Geschwindigkeit - und los!

Beiträge: 24.095
Registriert seit: Jul 2009
Beitrag #5
RE: Speedport W503V putt - und nun?
Mit dem Gedanken, einen gebrauchten W503V zu besorgen und den vorübergehend zu nutzen, habe ich auch schon gespielt. Nur hat meine Oma solange kein Internet - hab keinen VDSL-tauglichen Router, nur meine olle Vodafone EasyBox 802(?) von anno 2009, die auch VDSL können müsste. Ist aber halt 'n Vodafone-Teil, was wohl kaum mit 'nem Telekomnetz arbeitet. Irgend ein asbach-uralt ADSL-Router von Zyxel müsste noch da sein - aber der dürfte so von 2006 oder so sein und war auch von Vodafone...

Telefonie darüber braucht sie derzeit noch nicht - sie ist für VoIP wimre gar nicht freigeschalten, zumal sie noch 'nen DSL-Splitter und 'nen Analog-Anschluss hat. Wäre halt zu überlegen, wirklich 'nen alten W503V zu nehmen und abzuwarten, wann die Telekom sich meldet zwecks VoIP-Umstellung. Spätestens dann wäre ja eh ein neues Gerät fällig - evtl. mit vergünstigtem Angebot seitens der Telekom? Oder gibt's sowas nicht mehr und die verticken die nur zum Vollpreis oder gegen Vermietung?

«Ich verstehe Ihre Frage so: Dass es Menschen gibt, die wünschen, dass ein solches OS als "Retro-OS" bezeichnet wird, ja? Mir ist nicht bekannt, dass solche Absichten bestehen, da HP-UX 9.x einfach ein altes OS ist. Niemand hat die Absicht, ein "Retro-OS" zu bauen.» Xaar, 2014

Prozessor gesucht? -> Prozessoren, die ich abgeben kann (unter "Available for trading")
"Überschüssige" Prozessoren oder Hardware? -> Einfach PN an mich schicken b1 -> Hardware, die ich suche
22.02.2018 20:31
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Arnulf zu Linden Offline
Hat und braucht kein Smartphone!

Beiträge: 4.257
Registriert seit: Oct 2012
Beitrag #6
RE: Speedport W503V putt - und nun?
(22.02.2018 20:31)Xaar schrieb:  oder gegen Vermietung?

Das ist beim rosa Schweinchen der Trend. :(
Deshalb kaufte ich in dem z.Z. von mir zu administrierenden Fall auch die Fritzbox 7490¹ und bei der Telekom wurde nur der VDSL/VoIP-Anschluss ohne Miet-Router bestellt.

¹Die sollte dort reichen: Nachkriegsbau ohne Stahlbeton oder 600er Ziegelmauerwerk.

Wenn es mal "etwas" älter sein darf:
https://www.sackpfeyffer-zu-linden.de/Hardware.html
23.02.2018 00:35
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Dirk Offline
Software Archäologe

Beiträge: 12.947
Registriert seit: Jul 2008
Beitrag #7
RE: Speedport W503V putt - und nun?
Wenn die EasyBox 802 das Teil ist, was ich hier rumliegen habe, dann ist der nicht wirklich VDSL tauglich, dass klappt nur mit externen Modem. http://media.vodafone.de/www/assets/pdf/...009-08.pdf
Hab auch einige alte Router weggeworfen, weil die ohne Telefonie und mit ADSL waren.

Die Telekom hat ja schon durchblicken lassen, dass sie umstellen werden. Und soweit ich weiß, wollen die damit auch 2019 durch sein.

Sonst schau in den kleinanzeigen, ob du günstig in der Nähe was gebrauchtes bekommst. hatte ich auch mal gemacht, als die zuvor besorgte Fritzbox bei Schwiegereltern defekte TAE Ports hatte. Oder war das Ebay mit Postleitzahl einschränkung?

(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 23.02.2018 07:43 von Dirk.)
23.02.2018 07:42
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Xaar Offline
Wahnsinnige Geschwindigkeit - und los!

Beiträge: 24.095
Registriert seit: Jul 2009
Beitrag #8
RE: Speedport W503V putt - und nun?
Ich hab' jetzt erstmal für 'nen Zehner 'nen gebrauchten W503V erworben - mal schauen, wann er da ist. Sollte es erstmal tun, bis die Tonnekom auf VoIP umgestellt hat (wobei der W503V wohl sogar VoIP-fähig ist?) - bis dahin kann ich mich ja mal umschauen, was es so Sinnvolles gibt.

(23.02.2018 00:35)Arnulf zu Linden schrieb:  Deshalb kaufte ich in dem z.Z. von mir zu administrierenden Fall auch die Fritzbox 7490¹ und bei der Telekom wurde nur der VDSL/VoIP-Anschluss ohne Miet-Router bestellt.

¹Die sollte dort reichen: Nachkriegsbau ohne Stahlbeton oder 600er Ziegelmauerwerk.

"Nachkriegsbau" stimmt - "nach dem ersten Weltkrieg" :D Das Haus ist Baujahr ~1922. Wie ist das eigentlich bei der Telekom? Normalerweise müsste doch von denen was kommen, wenn der analoge Telefonanschluss wegfällt. Ist ja noch ein "Classic-Anschluss" - mit supertollem 2300 kBit/s Downstream und ~480 kBit/s Downstream (lt. aktuell angeschlossenem Speedport) - für ~30 € im Monat. Kann man nur hoffen, dass mit dem Netzausbau, der da in letzter Zeit erfolgt ist, dann für das selbe Geld 'n merklich besserer Anschluss rauskommt.

«Ich verstehe Ihre Frage so: Dass es Menschen gibt, die wünschen, dass ein solches OS als "Retro-OS" bezeichnet wird, ja? Mir ist nicht bekannt, dass solche Absichten bestehen, da HP-UX 9.x einfach ein altes OS ist. Niemand hat die Absicht, ein "Retro-OS" zu bauen.» Xaar, 2014

Prozessor gesucht? -> Prozessoren, die ich abgeben kann (unter "Available for trading")
"Überschüssige" Prozessoren oder Hardware? -> Einfach PN an mich schicken b1 -> Hardware, die ich suche
23.02.2018 16:28
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Dirk Offline
Software Archäologe

Beiträge: 12.947
Registriert seit: Jul 2008
Beitrag #9
RE: Speedport W503V putt - und nun?
Kann sein, dass die Gegend auf Vectoring umgestellt wird. Das geht nur, wenn das klassische Telefon tot ist. Außerdem kann nur ein Betreiber die Technik vor Ort stellen. Wenn nicht, ist das wirklich schmal, aber IP Telefonie braucht nicht viel. Man sollte halt nur nen Gerät mit Priorisierung der Telefondaten hat.

Ja der 503 ist nen VOIP gerät. Das konnte schon das 500er Modell. Wenn auch nicht gut. Zumindest hatte ich immer Probleme mit dem W500v.

23.02.2018 19:03
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Xaar Offline
Wahnsinnige Geschwindigkeit - und los!

Beiträge: 24.095
Registriert seit: Jul 2009
Beitrag #10
RE: Speedport W503V putt - und nun?
Mal abwarten, was so noch passiert.

Was mir da gerade noch einfällt: Geht eigentlich 'n normales analoges Fax-Gerät bei einem VoIP-Anschluss?

«Ich verstehe Ihre Frage so: Dass es Menschen gibt, die wünschen, dass ein solches OS als "Retro-OS" bezeichnet wird, ja? Mir ist nicht bekannt, dass solche Absichten bestehen, da HP-UX 9.x einfach ein altes OS ist. Niemand hat die Absicht, ein "Retro-OS" zu bauen.» Xaar, 2014

Prozessor gesucht? -> Prozessoren, die ich abgeben kann (unter "Available for trading")
"Überschüssige" Prozessoren oder Hardware? -> Einfach PN an mich schicken b1 -> Hardware, die ich suche
23.02.2018 19:12
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Neue Antwort schreiben 


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste