Neue Antwort schreiben 
 
Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Notebook Kaufempfehlung
tk1908 Offline
Unixer

Beiträge: 6.923
Registriert seit: Apr 2009
Beitrag #1
Notebook Kaufempfehlung
Hallo,

ich suche als "Ersatz" für meine Xeon-Rig n Notebook, da die Rig auf Dauer zu stromhungrig ist, für den Alltag. Soll schon ein bisschen Leistung unter der Haube haben und ne Weile halten.
Dockingstation ist n Muss, genau wie Linux-Kompatibilität und ne bedingte Aufrüstbarkeit. Folgendes will ich damit tun können:

- Office
- kleine VMs
- Surfen
- Linux-/Windows-Administration
- Videos schauen
- Musik hören
- Evtl. mal optische Medien kopieren (da geht auch n externes Laufwerk.)

Ach und ehe ich es vergesse mind. 16GB RAM is auch n Muss, da ich die ein od. andere VM nutzen möchte.


Budget schauen wir, wenn es so weit ist. Eilen tut es auch nicht, ich will einfach mal die ein oder andere Impression.

[Bild: Rz3JNLI.gif]
Meine Beiträge stehen unter der MIT-Lizenz:D

(09.04.2016 14:26)tk1908 schrieb:  externe HDD am Router? Klar ich tausch mein Auto gegen nen Tretroller mit Bremsklotz.
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 26.05.2018 19:28 von tk1908.)
26.05.2018 19:26
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Xaar Offline
Wahnsinnige Geschwindigkeit - und los!

Beiträge: 22.441
Registriert seit: Jul 2009
Beitrag #2
RE: Notebook Kaufempfehlung
ThinkPad-P-Serie? Wobei die Aufrüstbarkeit imho auch arg nachgelassen hat. 'n optisches Laufwerk gibt's nur noch im P71. Die Tx80-Serie bietet, wenn ich das richtig sehe, auch keinen Docking-Port mehr (oder ich hab's überlesen...) - die Tx70-Serie hat ihn wohl noch.

«Ich verstehe Ihre Frage so: Dass es Menschen gibt, die wünschen, dass ein solches OS als "Retro-OS" bezeichnet wird, ja? Mir ist nicht bekannt, dass solche Absichten bestehen, da HP-UX 9.x einfach ein altes OS ist. Niemand hat die Absicht, ein "Retro-OS" zu bauen.» Xaar, 2014

Prozessor gesucht? -> Prozessoren, die ich abgeben kann (unter "Available for trading")
"Überschüssige" Prozessoren oder Hardware? -> Einfach PN an mich schicken b1 -> Hardware, die ich suche
26.05.2018 19:36
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
TAL Offline
機関車

Beiträge: 5.146
Registriert seit: Jul 2008
Beitrag #3
RE: Notebook Kaufempfehlung
Mittlerweile:
Gebrauchtes T470p (i.d.R. Demomodelle)?

Oder halt den Nachfolger T470.

Wie Xaar festgestellt hat haben die non-s, mittlerweile eben nur das T470/570 das ganze Docking noch.


Sonst wuerden die Dell XPS ein bessere Preis/Leistung abliefern, jedoch sind die 2160p Panels mit ohne Trackpoint halt auch nur fuer einen gewissen Personenkreis akzeptabel.


Falls du wirklich wert auf den Preis liegst: Such dir nen Plastiknotebook (HP oder so) mit AMD GPU, einiges stressfreier unter Linux wie Nvidia.

[Bild: 1.gif]
26.05.2018 19:48
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
tk1908 Offline
Unixer

Beiträge: 6.923
Registriert seit: Apr 2009
Beitrag #4
RE: Notebook Kaufempfehlung
Ich liebäugel zur Zeit mit nem DELL Latitude 7490 od. nem Precision, wobei mir bei den Precisions und auch der TP P-Serie der Preis schon wehtut.
Und wie geschrieben, Dock is essentiell, wobei ich auch nem Thunderbolt-Dock nicht abegeneigt bin. Gebraucht ungern, aber nicht ausgeschlossen.

[Bild: Rz3JNLI.gif]
Meine Beiträge stehen unter der MIT-Lizenz:D

(09.04.2016 14:26)tk1908 schrieb:  externe HDD am Router? Klar ich tausch mein Auto gegen nen Tretroller mit Bremsklotz.
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 26.05.2018 21:06 von tk1908.)
26.05.2018 21:04
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
winfreak Offline
アンゲシュテルタ

Beiträge: 9.911
Registriert seit: Aug 2008
Beitrag #5
RE: Notebook Kaufempfehlung
Dell Latitude und auch die TP-P sind extrem allergisch gegen Linux. Bei uns in der Firma mussten wir das leider feststellen. Die Nutzer mit dieser Geräteklasse, die auch Linux verwenden, haben eigentlich nur Probleme.
Von Thunderbolt Docks würde ich auch atm. strikt abraten.

[Bild: winfreak_32972_14.png]
27.05.2018 11:27
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
TAL Offline
機関車

Beiträge: 5.146
Registriert seit: Jul 2008
Beitrag #6
RE: Notebook Kaufempfehlung
(27.05.2018 11:27)winfreak schrieb:  Von Thunderbolt Docks würde ich auch atm. strikt abraten.
Was spricht dagegen sofern es sich um *Thunderbolt* Docks handelt? (Die natuerlich auch entsprechend teuer sind)

Sofern man die kauft, die auch vernuenftige Hardware drinnen haben und DP (via alternate) rausfuehren* fallen mir keine Gruende dagegen ein.


*: Sollte das Notebook natuerlich koennen

[Bild: 1.gif]
27.05.2018 11:30
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Alpha Offline
Der Decoder

Beiträge: 15.180
Registriert seit: Jan 2009
Beitrag #7
RE: Notebook Kaufempfehlung
Die Unterstützung unter Linux, zumindest Lenovo Docks, ist nur teilweise für die Docks gegeben.
Z.B. kein Multimonitorbetrieb möglich.

Mark IV Style Motherfucker
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 27.05.2018 11:54 von Alpha.)
27.05.2018 11:54
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
tk1908 Offline
Unixer

Beiträge: 6.923
Registriert seit: Apr 2009
Beitrag #8
RE: Notebook Kaufempfehlung
Das ist natürlich gut zu wissen und auch irgendwie scheiße :/ Habt ihr irgendwas aktuelles, was empfehlenswert ist? Wie sieht es mit den Precisions od. den XPS von Dell aus?

[Bild: Rz3JNLI.gif]
Meine Beiträge stehen unter der MIT-Lizenz:D

(09.04.2016 14:26)tk1908 schrieb:  externe HDD am Router? Klar ich tausch mein Auto gegen nen Tretroller mit Bremsklotz.
27.05.2018 15:07
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
TAL Offline
機関車

Beiträge: 5.146
Registriert seit: Jul 2008
Beitrag #9
RE: Notebook Kaufempfehlung
(27.05.2018 15:07)tk1908 schrieb:  Das ist natürlich gut zu wissen und auch irgendwie scheiße :/ Habt ihr irgendwas aktuelles, was empfehlenswert ist? Wie sieht es mit den Precisions od. den XPS von Dell aus?
(XPS)
Wie gesagt, wenn du ohne Trackpoint und einer ~Durschnittlichen~ Tastatur leben kannst + probleme durch HiDPI/PPI-Displays (Scaling, 200% oder 300% ist fuer manche Unpassend) sind es wohl zurzeit eine der empfehlenswerteren Notebooks fur das GNU Betriebssystem.

[Bild: 1.gif]
27.05.2018 16:12
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
tk1908 Offline
Unixer

Beiträge: 6.923
Registriert seit: Apr 2009
Beitrag #10
RE: Notebook Kaufempfehlung
(27.05.2018 16:12)TAL schrieb:  
(27.05.2018 15:07)tk1908 schrieb:  Das ist natürlich gut zu wissen und auch irgendwie scheiße :/ Habt ihr irgendwas aktuelles, was empfehlenswert ist? Wie sieht es mit den Precisions od. den XPS von Dell aus?
(XPS)
Wie gesagt, wenn du ohne Trackpoint und einer ~Durschnittlichen~ Tastatur leben kannst + probleme durch HiDPI/PPI-Displays (Scaling, 200% oder 300% ist fuer manche Unpassend) sind es wohl zurzeit eine der empfehlenswerteren Notebooks fur das GNU Betriebssystem.

Bedenke, dass das Notebook in 99% der Fälle im Dock laufen wird. Unterwegs werde ich es nur sehr selten dabei haben.

[Bild: Rz3JNLI.gif]
Meine Beiträge stehen unter der MIT-Lizenz:D

(09.04.2016 14:26)tk1908 schrieb:  externe HDD am Router? Klar ich tausch mein Auto gegen nen Tretroller mit Bremsklotz.
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 27.05.2018 17:42 von tk1908.)
27.05.2018 17:39
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Neue Antwort schreiben 


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste