Neue Antwort schreiben 
 
Themabewertung:
  • 1 Bewertung(en) - 5 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
ASUS A7N8X-X
Aqua Offline
Voodoo Priester

Beiträge: 3.259
Registriert seit: Nov 2008
Beitrag #1
ASUS A7N8X-X
Jetzt hab ich nach Jahren mal dieses Mainboard samt ATI Radeon 9550 aus der Schachtel genommen und hab 2x Voodoo2 Gainward mit Giftgrünen GPU Kühlern raufgesteckt.
Das ASUS A7N8X-X Board hatte glaub ich von SJE gekauft gehabt.
Ist wie gesagt schon eine halbe Ewigkeit her, da vergisst man viel und Jünger wird man auch nicht. :D

Da war doch was mit nicht DualChannel RAM beim X-X.

Sag SJE, weisst du noch wie man 2 Ram Riegel richtig einsteckt bei dem Board ? 1ter und 3ter RAM Slot oder ?
Die Regel galt für die Deluxe Version, oder ist das bei X-X mit SingleChannel egal ?

Und ja - hab 2x PC400 DDR Riegel hier.
Der AthlonXP 2600+ vermutlich Barton, läuft mit FSB266.
Sollte doch passen, oder ? :)

(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 07.01.2019 18:28 von Aqua.)
07.01.2019 18:15
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Sje Offline
seit dem 26.10.2006 dabei

Beiträge: 12.935
Registriert seit: Jul 2008
Beitrag #2
RE: ASUS A7N8X-X
Das A7N8X-X kann nur Single-Channel, Dual-Channel haben die Deluxe-Versionen.
Allerdings bringt Dual-Channel bei Sockel A System nicht wirklich mehr Bandbreite, da der FSB nur Single-Channel Geschwindigkeit schafft, FSB 266= DDR-266, FSB 333 = DDR-333, FSB 400 = DDR-400.
Den Abseitsspeicher bau einfach der Reihe nach ein, wie in der Anleitung beschrieben.
[Bild: Screenshot-2019-1-7+A7N8X-X+FRONT+P65+-+...-x+pdf.png]
Den Athlon XP 2600+ gab es in verschiedenen Versionen mit FSB 266 oder FSB 333, aber jeder Athlon XP 2600+ müsste auf den A7N8X-X laufen.

Hauptrechner: Core i5-2500K @ 4,2 Ghz OC, 12 GB DDR3-1333, Geforce GTX 660 2 GB, 120 GB SSD, 1 TB + 320 GB HDD, DVD-RW, Win 8.1 x64
HTPC: Core 2 Quad Q6600 @ 3 Ghz OC, 8 GB DDR2-667, Radeon HD 5770 1 GB, 2x1 TB, 3 TB HDD's, DVD-RW, Win 7 x64
Bastelrechner: Phenom II X4 955BE @ 3,2 Ghz, 8 GB DDR3-1333, Geforce GTX 260 896 MB, 64 GB SSD (Win7 x64), 128 GB (Win 10 x64), 1 TB HDD (Daten), 160 GB (Win XP)
FSC Celsius H250: Core 2 Duo T7500 @ 2,2 Ghz, 4 GB DDR2-800, Quadro FX 570M 256 MB, 1 TB HDD, DVD-RW, Win 8.1 x64
Dell Latitude C610: Pentium III @1,2 Ghz, 768 MB SD-RAM PC133, Radeon M6 16 MB, 40 GB HDD, DVD/CD-RW, Win XP
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 07.01.2019 20:42 von Sje.)
07.01.2019 19:08
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Arnulf zu Linden Offline
Hat und braucht kein Smartphone!

Beiträge: 3.507
Registriert seit: Oct 2012
Beitrag #3
RE: ASUS A7N8X-X
Prozessor:
Das A7N8X-X hat den nForce2 400 Chipsatz drauf, der nominell nur Prozessoren bis FSB333 unterstützt. Nominell Unterstützung für Prozessoren mit FSB400 bietet nur der nForce2 400 Ultra Chipsatz, der auf den "Deluxe"-Versionen dieser Bretter verbaut ist. Kann natürlich sein, dass ein Prozessor mit FSB400 trotzdem mit FSB400 drauf läuft, aber dann sind umfangreiche Stabilitätstests Pflicht.

RAM:
Es bringt i.d.R. nix, den RAM mit einem anderen FSB als den Prozessor zu betreiben. Stell den FSB für das RAM auf den Wert für den Prozessor. Wenn die Riegel an sich mehr können, kannst Du bei niedrigerem FSB aggressivere Timings versuchen. memtest ist danach natürlich obligatorisch. Erster Anlauf ist nach meiner Erfahrung:
  • PC-400 CL3 läuft mit FSB333 @ CL2.5
  • PC-400 CL3 läuft mit FSB266 @ CL2
  • PC-333 CL3 läuft mit FSB266 @ CL2.5
Das Brett kann problemlos 3 GiB RAM, aber mit der ATI Radeon 9550 könnte das mächtig Ärger geben, da viele Radeons ihren Adressbereich bei 2,75 GiB einblenden. Stecken dann mehr als 2,75 GiB RAM (bei drei Steckplätzen sind dann nur 2,5 GiB RAM möglich) auf dem Brett, läuft das System instabil.

Wenn es mal "etwas" älter sein darf:
https://www.sackpfeyffer-zu-linden.de/Hardware.html
Hardware & Zimmerpflanzen gesucht & abzugeben: Handelsliste
07.01.2019 23:14
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Aqua Offline
Voodoo Priester

Beiträge: 3.259
Registriert seit: Nov 2008
Beitrag #4
RE: ASUS A7N8X-X
@Sje: Der 2600+ steckt noch immer genauso drauf, wie du ihn draufgelassen hattest.

Da man den FSB meines Wissens nach im Bios einstellen kann, werde ich ersehen können, welchen FSB du eingestellt hattest und genauso werde ich ihn auch lassen. ;)
Hab ich auch gelesen, dass Dualchannel nix bringt.
Wird also mehr ein Kaufanreiz gewesen sein.

@Arnulf zu Linden:
Danke für die Ausführungen, aber FSB400 lasse ich lieber sein. :)
In die Verlegenheit mit 3GB Ram komm ich eh nicht.
Hab 2x 512MB DDR 400, das reicht völlig.

(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 08.01.2019 00:39 von Aqua.)
08.01.2019 00:32
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Sje Offline
seit dem 26.10.2006 dabei

Beiträge: 12.935
Registriert seit: Jul 2008
Beitrag #5
RE: ASUS A7N8X-X
(07.01.2019 23:14)Arnulf zu Linden schrieb:  Prozessor:
Das A7N8X-X hat den nForce2 400 Chipsatz drauf, der nominell nur Prozessoren bis FSB333 unterstützt. Nominell Unterstützung für Prozessoren mit FSB400 bietet nur der nForce2 400 Ultra Chipsatz, der auf den "Deluxe"-Versionen dieser Bretter verbaut ist. Kann natürlich sein, dass ein Prozessor mit FSB400 trotzdem mit FSB400 drauf läuft, aber dann sind umfangreiche Stabilitätstests Pflicht.
Falsch, der nForce 2 400 kann schon FSB 400, denn jeder nForce 2 mit einer 400 in der Modellbezeichnung kann FSB 400, und die älteren nForce 2 Varianten sind zwar bloß für FSB 333 freigegeben, können aber meist auch FSB 400 durch Übertaktung mit etwas mehr mehr Spannung.
Das A7N8X-X kann in Revision 1.xx offiziell FSB 333 (nForce 2 SPP), Revision 2.xx hat den nForce 2 400 und kann FSB 400, ich weiß das weil ich auf so einem A7N8X-X 2.00 einen Athlon XP hatte der auf FSB 400 bei 2,2 Ghz als Athlon XP 3200+ lief ohne jede Spannungserhörung.
Damals hab ich dann aber das A7N8X-X gegen A7N8X-E Deluxe 2.00 mit nForce 2 Ultra 400 ausgetauscht.
Heute weiß ich dass ich mir das hätte schenken können, da ich keinen Leistungsvorteil hatte.

(08.01.2019 00:32)Aqua schrieb:  @Sje: Der 2600+ steckt noch immer genauso drauf, wie du ihn draufgelassen hattest.

Da man den FSB meines Wissens nach im Bios einstellen kann, werde ich ersehen können, welchen FSB du eingestellt hattest und genauso werde ich ihn auch lassen. ;)
Hab ich auch gelesen, dass Dualchannel nix bringt.
Ich bin mir ziemlich sicher das auf deinem A7N8X-X ein Athlon XP 2600+ mit FSB 333 ist, einen 2600+ mit FSB 266 hatte ich nie.
Und wenn es in Barton ist taktet der mit 1917 Mhz, wenn es ein Thoroughbred B oder Thorton ist dann läuft er mit 2083 Mhz und hat nur 256 KB L2.
Richte dich lieber darauf ein das die Batterie auf dem Board leer ist, wenn das länger Zeit nicht lief kann das gut sein.

Hauptrechner: Core i5-2500K @ 4,2 Ghz OC, 12 GB DDR3-1333, Geforce GTX 660 2 GB, 120 GB SSD, 1 TB + 320 GB HDD, DVD-RW, Win 8.1 x64
HTPC: Core 2 Quad Q6600 @ 3 Ghz OC, 8 GB DDR2-667, Radeon HD 5770 1 GB, 2x1 TB, 3 TB HDD's, DVD-RW, Win 7 x64
Bastelrechner: Phenom II X4 955BE @ 3,2 Ghz, 8 GB DDR3-1333, Geforce GTX 260 896 MB, 64 GB SSD (Win7 x64), 128 GB (Win 10 x64), 1 TB HDD (Daten), 160 GB (Win XP)
FSC Celsius H250: Core 2 Duo T7500 @ 2,2 Ghz, 4 GB DDR2-800, Quadro FX 570M 256 MB, 1 TB HDD, DVD-RW, Win 8.1 x64
Dell Latitude C610: Pentium III @1,2 Ghz, 768 MB SD-RAM PC133, Radeon M6 16 MB, 40 GB HDD, DVD/CD-RW, Win XP
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 08.01.2019 00:38 von Sje.)
08.01.2019 00:33
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Aqua Offline
Voodoo Priester

Beiträge: 3.259
Registriert seit: Nov 2008
Beitrag #6
RE: ASUS A7N8X-X
Lol.. Die Kopfzelle sollte das kleinste Problem darstellen. :D

Ob, Thoroughbred B, Thorton od. Barton lässt sich mit NSSI auf Floppy leicht rausfinden.

(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 08.01.2019 00:45 von Aqua.)
08.01.2019 00:41
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Sje Offline
seit dem 26.10.2006 dabei

Beiträge: 12.935
Registriert seit: Jul 2008
Beitrag #7
RE: ASUS A7N8X-X
(08.01.2019 00:41)Aqua schrieb:  Lol.. Die Kopfzelle sollte das kleinste Problem darstellen. :D
Das weiß ich auch, ich meinte eher das durch eine leere Knopfzelle die Einstellungen die mal im BIOS vorgenommen habe weg sein könnten ...

Hauptrechner: Core i5-2500K @ 4,2 Ghz OC, 12 GB DDR3-1333, Geforce GTX 660 2 GB, 120 GB SSD, 1 TB + 320 GB HDD, DVD-RW, Win 8.1 x64
HTPC: Core 2 Quad Q6600 @ 3 Ghz OC, 8 GB DDR2-667, Radeon HD 5770 1 GB, 2x1 TB, 3 TB HDD's, DVD-RW, Win 7 x64
Bastelrechner: Phenom II X4 955BE @ 3,2 Ghz, 8 GB DDR3-1333, Geforce GTX 260 896 MB, 64 GB SSD (Win7 x64), 128 GB (Win 10 x64), 1 TB HDD (Daten), 160 GB (Win XP)
FSC Celsius H250: Core 2 Duo T7500 @ 2,2 Ghz, 4 GB DDR2-800, Quadro FX 570M 256 MB, 1 TB HDD, DVD-RW, Win 8.1 x64
Dell Latitude C610: Pentium III @1,2 Ghz, 768 MB SD-RAM PC133, Radeon M6 16 MB, 40 GB HDD, DVD/CD-RW, Win XP
08.01.2019 00:42
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Aqua Offline
Voodoo Priester

Beiträge: 3.259
Registriert seit: Nov 2008
Beitrag #8
RE: ASUS A7N8X-X
Schon klar Sje.. ;)

08.01.2019 00:47
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Arnulf zu Linden Offline
Hat und braucht kein Smartphone!

Beiträge: 3.507
Registriert seit: Oct 2012
Beitrag #9
RE: ASUS A7N8X-X
(08.01.2019 00:41)Aqua schrieb:  Ob, Thoroughbred B, Thorton od. Barton lässt sich mit NSSI auf Floppy leicht rausfinden.

Zeigt Dir NSSI auch den FSB des Prozessors an, falls die BIOS-Einstellungen wegen leerer CMOS-Stütze "weg" sind? Den XP 2600+ gibt es als:
  • Thoroughbred B mit FSB266 und FSB333
  • Thorton mit FSB266 und FSB333
  • Barton mit FSB266, FSB333 und FSB400

Wenn es mal "etwas" älter sein darf:
https://www.sackpfeyffer-zu-linden.de/Hardware.html
Hardware & Zimmerpflanzen gesucht & abzugeben: Handelsliste
08.01.2019 22:49
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Sje Offline
seit dem 26.10.2006 dabei

Beiträge: 12.935
Registriert seit: Jul 2008
Beitrag #10
RE: ASUS A7N8X-X
(08.01.2019 22:49)Arnulf zu Linden schrieb:  
(08.01.2019 00:41)Aqua schrieb:  Ob, Thoroughbred B, Thorton od. Barton lässt sich mit NSSI auf Floppy leicht rausfinden.

Zeigt Dir NSSI auch den FSB des Prozessors an, falls die BIOS-Einstellungen wegen leerer CMOS-Stütze "weg" sind? Den XP 2600+ gibt es als:
  • Thoroughbred B mit FSB266 und FSB333
  • Thorton mit FSB266 und FSB333
  • Barton mit FSB266, FSB333 und FSB400
Ein Athlon XP 2600+ mit FSB 400 gibt es meines Wissens nach nicht.
Barton's mit FSB 400 gibt es bloß als Athlon XP 3000+ 2,1 Ghz und 3200+ 2,2 Ghz.
Auch ein Barton Athlon XP 2600+ mit FSB 266 ist mir nicht bekannt, aber es hab einen Barton Athlon XP 2800+ mit 2,133 Ghz, den hatte ich mal.
Genau so wenig gab es einen Thorton Athlon XP 2600+ mit FSB 266, aber einen Thoroughbred B.
Es gab jedoch Athlon MP 2600+ Thorton bzw. Barton mit FSB 266 ...

Hauptrechner: Core i5-2500K @ 4,2 Ghz OC, 12 GB DDR3-1333, Geforce GTX 660 2 GB, 120 GB SSD, 1 TB + 320 GB HDD, DVD-RW, Win 8.1 x64
HTPC: Core 2 Quad Q6600 @ 3 Ghz OC, 8 GB DDR2-667, Radeon HD 5770 1 GB, 2x1 TB, 3 TB HDD's, DVD-RW, Win 7 x64
Bastelrechner: Phenom II X4 955BE @ 3,2 Ghz, 8 GB DDR3-1333, Geforce GTX 260 896 MB, 64 GB SSD (Win7 x64), 128 GB (Win 10 x64), 1 TB HDD (Daten), 160 GB (Win XP)
FSC Celsius H250: Core 2 Duo T7500 @ 2,2 Ghz, 4 GB DDR2-800, Quadro FX 570M 256 MB, 1 TB HDD, DVD-RW, Win 8.1 x64
Dell Latitude C610: Pentium III @1,2 Ghz, 768 MB SD-RAM PC133, Radeon M6 16 MB, 40 GB HDD, DVD/CD-RW, Win XP
09.01.2019 00:17
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Neue Antwort schreiben 


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste