Neue Antwort schreiben 
 
Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Linux Distributionen ohne PAE
Diamant001 Offline
Auf der Suche nach der Wahrheit.

Beiträge: 7.294
Registriert seit: Jul 2009
Beitrag #1
Linux Distributionen ohne PAE
Ich suche gängige Linux Systeme die ohne PAE arbeiten.
Kann mir da wer weiter helfen?

Forschung und Entwicklung ist der sinn der Existenz der Menschen, ziel ist es das Universum zu erschließen, nicht in firmen als Sklaven zu dienen oder sich sinnlos gegenseitig zu erschießen!

26.11.2019 23:55
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Alpha Offline
Oskar

Beiträge: 15.716
Registriert seit: Jan 2009
Beitrag #2
RE: Linux Distributionen ohne PAE
Gentoo Linux

RIP Oskar
27.11.2019 00:03
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Diamant001 Offline
Auf der Suche nach der Wahrheit.

Beiträge: 7.294
Registriert seit: Jul 2009
Beitrag #3
RE: Linux Distributionen ohne PAE
Habe gerade diesen Hinweis gefunden.
https://www.pcwelt.de/ratgeber/Xubuntu_u...49712.html

Weitere Tipps weiterhin gern gesehen. :D

Forschung und Entwicklung ist der sinn der Existenz der Menschen, ziel ist es das Universum zu erschließen, nicht in firmen als Sklaven zu dienen oder sich sinnlos gegenseitig zu erschießen!

27.11.2019 00:05
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Amethyst Offline
.

Beiträge: 938
Registriert seit: Apr 2014
Beitrag #4
RE: Linux Distributionen ohne PAE
https://antixlinux.com/

https://www.bodhilinux.com/

https://www.bunsenlabs.org/

https://sparkylinux.org/

https://torios.top/
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 27.11.2019 13:02 von Amethyst.)
27.11.2019 11:52
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Pain Offline
moderating tsundere

Beiträge: 7.606
Registriert seit: Jul 2008
Beitrag #5
RE: Linux Distributionen ohne PAE
Einfach ein stinkonormales Debian nehmen. i386. Done.

ThinkPad T460p - i7-6820HQ - 64 GB RAM - 2 TB NVMe SSD - WQHD 2560x1440 - Nvidia 940MX (Optimus) - 8260 AC - EM7455 LTE-A - Arch Linux/Windows 10 Education

</> Do you know who ate all the doughnuts?
27.11.2019 15:36
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Alpha Offline
Oskar

Beiträge: 15.716
Registriert seit: Jan 2009
Beitrag #6
RE: Linux Distributionen ohne PAE
(27.11.2019 15:36)Pain schrieb:  Einfach ein stinkonormales Debian nehmen. i386. Done.

Was einen i686 PAE Kernel nutzt :(
Nur noch ältere Debianversionen würden laufen.

RIP Oskar
27.11.2019 15:42
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Pain Offline
moderating tsundere

Beiträge: 7.606
Registriert seit: Jul 2008
Beitrag #7
RE: Linux Distributionen ohne PAE
Dann bin ich da auch nicht mehr auf dem neuesten Stand. Merci.

ThinkPad T460p - i7-6820HQ - 64 GB RAM - 2 TB NVMe SSD - WQHD 2560x1440 - Nvidia 940MX (Optimus) - 8260 AC - EM7455 LTE-A - Arch Linux/Windows 10 Education

</> Do you know who ate all the doughnuts?
27.11.2019 15:55
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Arnulf zu Linden Offline
Hat und braucht kein Smartphone!

Beiträge: 3.888
Registriert seit: Oct 2012
Beitrag #8
RE: Linux Distributionen ohne PAE
Slackware 14.2 hat alternativ zum PAE-/SMP-Kernel auch einen i486-Kernel dabei, den man einfach beim Start von CD/DVD, also noch vor der Inst. wählt.

Wenn es mal "etwas" älter sein darf:
https://www.sackpfeyffer-zu-linden.de/Hardware.html
Hardware & Zimmerpflanzen gesucht & abzugeben: Handelsliste
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 27.11.2019 23:55 von Arnulf zu Linden.)
27.11.2019 23:54
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Neue Antwort schreiben 


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste