Neue Antwort schreiben 
 
Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Windows NT 3.1 auf IBM PS/1 386 0x0000007b IDE
Eitle_Computer Offline
Junior Member

Beiträge: 15
Registriert seit: Sep 2020
Beitrag #11
RE: Windows NT 3.1 auf IBM PS/1 386 0x0000007b IDE
(06.09.2020 23:02)freaked schrieb:  https://www.infania.net/misc/kbarchive/k...index.html
es ist zwar für 3.5 und du entfernst kein cdrom aber hast du evtl unter dos wenn du installierst einen cdrom treiber geladen, der das setup verwirren könnte? Kannst du mal nur mit hdd ohne cdrom anzuhängen booten und dann installieren?

https://www.betaarchive.com/wiki/index.p...ive/120941
Oder das. Sp3 behebt das evtl.

kein cd rom, kein cd treiber, kein gar nix - und so weit komme ich ja nicht, da NT immer VOR der grafischen Oberfläche aufgibt - es kommt nicht auf die HDD sobald es mit dem NT kern bootet
06.09.2020 23:11
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Dirk Offline
Software Archäologe

Beiträge: 13.058
Registriert seit: Jul 2008
Beitrag #12
RE: Windows NT 3.1 auf IBM PS/1 386 0x0000007b IDE
Ich weiß auch nur noch das NT 3.1 zickig war. Ich glaube meine Lieblingsvorgehensweise war auch immer nen DOS zu installieren und von dort und von platte das NT Setup für DOS zu starten.

Aber wenns unter SCSI läuft, kanns ja eigentlich nur ne BIOS einstellung sein. würde denn nen DOS von IDE Platte booten?

(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 07.09.2020 07:46 von Dirk.)
07.09.2020 07:46
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Eitle_Computer Offline
Junior Member

Beiträge: 15
Registriert seit: Sep 2020
Beitrag #13
RE: Windows NT 3.1 auf IBM PS/1 386 0x0000007b IDE
(07.09.2020 07:46)Dirk schrieb:  Ich weiß auch nur noch das NT 3.1 zickig war. Ich glaube meine Lieblingsvorgehensweise war auch immer nen DOS zu installieren und von dort und von platte das NT Setup für DOS zu starten.

Aber wenns unter SCSI läuft, kanns ja eigentlich nur ne BIOS einstellung sein. würde denn nen DOS von IDE Platte booten?

Ja - es ist so, dass nach dem Setup auf Scsi Windows NT die Starteinstellungen (also das Gui für die boot.ini) nicht mehr lesen kann und alle Felder leer sind. Dann startete ich mit Dos bootdisk und habe die Boot.ini auf IDE C: editiert mit 15 Sekunden Timeout - nun kann ich Dos (IDE) und WinNT3.1 (SCSI) booten.

ES wäre halt "korrekter" beides auf IDE zu haben und im Gehäuse wäre dann auch Platz für ein CD Laufwerk...
07.09.2020 08:48
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Igor Todeshure Offline
Methusalem & Folterknecht

Beiträge: 5.224
Registriert seit: Jul 2008
Beitrag #14
RE: Windows NT 3.1 auf IBM PS/1 386 0x0000007b IDE
Anderer Hinweis: wimre stand in den Systemvorraussetzungen für NT, daß es mind. einen 486er benötigt. Eure Fehlermeldung könnte also auch in die Irre führen.

"I think that computer viruses should count as life. I think it says something about human nature that the only form of life we have created so far is purely destructive. We've created life in our own image."
(Stephen William Hawking)
(Igor bevölkert das Winhistory-Forum seit dem 21.09.2006)
(In the rpg commonly known as rl, Igor got an extra life on March 28, 2009)
07.09.2020 09:28
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
freaked Online
ILOVEBUNNY32=1

Beiträge: 15.176
Registriert seit: Jul 2008
Beitrag #15
RE: Windows NT 3.1 auf IBM PS/1 386 0x0000007b IDE
Nein igor
https://www.winhistory.de/more/bilder/ovp_nt31wsus.jpg

läuft evtl nt3.5, eitle? Oder selbes verhalten? hast du das gecheckt? https://www.betaarchive.com/wiki/index.p...ive/120941

[Bild: msinternet.gif] [Bild: beos_now.gif] [Bild: ie_ani.gif] [Bild: tumblr_p7uwh5gnuk1ujesf3o3_100.gif]
[Bild: freaked.banner.gif]
Erster PC 2003: AMD K6-2 500MHz, 320MB RAM, 40GB IBM HDD, 50x CD-ROM, 8x4x24 CD/RW, 100MBit LAN, 32MB ATi Rage 128 Pro
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 07.09.2020 10:37 von freaked.)
07.09.2020 09:31
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Igor Todeshure Offline
Methusalem & Folterknecht

Beiträge: 5.224
Registriert seit: Jul 2008
Beitrag #16
RE: Windows NT 3.1 auf IBM PS/1 386 0x0000007b IDE
(07.09.2020 09:31)freaked schrieb:  Nein igor
https://www.winhistory.de/more/bilder/ovp_nt31wsus.jpg

läuft evtl nt3.5, eitle? Oder selbes verhalten?
Selbst ich lerne noch dazu ;)

"I think that computer viruses should count as life. I think it says something about human nature that the only form of life we have created so far is purely destructive. We've created life in our own image."
(Stephen William Hawking)
(Igor bevölkert das Winhistory-Forum seit dem 21.09.2006)
(In the rpg commonly known as rl, Igor got an extra life on March 28, 2009)
07.09.2020 09:33
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Dirk Offline
Software Archäologe

Beiträge: 13.058
Registriert seit: Jul 2008
Beitrag #17
RE: Windows NT 3.1 auf IBM PS/1 386 0x0000007b IDE
Erst NT 4 hat nen 486er gewollt.

07.09.2020 12:39
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Eitle_Computer Offline
Junior Member

Beiträge: 15
Registriert seit: Sep 2020
Beitrag #18
RE: Windows NT 3.1 auf IBM PS/1 386 0x0000007b IDE
Hallo!

Auch auf der Verpackung ist einiges falsch: Es läuft mit 386 (welchen auch immer) und 8 MB Ram (so ist es auf meinen 386er mit SCSI) - die 12 MB sind sehr verbreitet, stimmen aber nicht.

Ich überlege gerade, wie ich das SP3 in die Installationsrutine rein bekommen könnte um das zu versuchen - aber wenn er schon im Setup bröselt müsste das ja schon auf DOS Ebene geschehen...

PS: Spannend wie viel Zeit ich für so einen Schmarrn verwende...
07.09.2020 12:46
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Dirk Offline
Software Archäologe

Beiträge: 13.058
Registriert seit: Jul 2008
Beitrag #19
RE: Windows NT 3.1 auf IBM PS/1 386 0x0000007b IDE
Die 12 MB sind halt Packungsangabe. Ich spreche schon fast historisch, dass diese Angaben von uns als Windows Quäler mehrfach schon gebrochen/unterboten wurden. Bei NT 3.xx war nicht viel möglich, aber die 8 MB schon lange bekannt. Igior hat so 2000 auf nen 486er mit 12 MB geprügelt und ein wenig viral ging der Versuch XP auf nen Pentium Overdrive auf 8 Mhz und 20 mb laufen zu lassen. CPU schafft man selten, bei 98 gings über umweg auf 386ern:
https://www.winhistory.de/more/386/winq.htm

Bei den Servicepacks bin ich mir unsicher, ob es einen offiziellen weg vor 2000 gab. Ich meine erst da gabs die Slipstream Methode. Davor gab es nur NT 4.0 als SP1 Variante von Microsoft direkt. Man kann zwar reinpatchen, aber nicht sichergehen, ob alles dabei gut geht.

Wiviel Zeit man damit verbringt. naja. Irgendwie beschäftige ich mich damit schon mehr als ne Dekade... eher bald 2.

(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 07.09.2020 12:56 von Dirk.)
07.09.2020 12:55
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Neue Antwort schreiben 


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste