Neue Antwort schreiben 
 
Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Linux Installation Klonen, für einfachen Geräte Wechsel
tk1908 Offline
Unixer

Beiträge: 7.158
Registriert seit: Apr 2009
Beitrag #11
RE: Linux Installation Klonen, für einfachen Geräte Wechsel
Erscheint die Fehlermeldung während des Klonens oder danach? Erscheint wirklich nur "Failed to clone /dev/sda1 to /dev/sdb1" oder noch irgendwelche weiteren Fehlermeldungen?

[Bild: Rz3JNLI.gif]
Meine Beiträge stehen unter der MIT-Lizenz:D

(09.04.2016 13:26)tk1908 schrieb:  externe HDD am Router? Klar ich tausch mein Auto gegen nen Tretroller mit Bremsklotz.
15.11.2020 16:08
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Diamant001 Offline
Sucht sein Ticket ins Universum

Beiträge: 7.939
Registriert seit: Jul 2009
Beitrag #12
RE: Linux Installation Klonen, für einfachen Geräte Wechsel
Während dessen, nur die eine.

Forschung und Entwicklung ist der sinn der Existenz der Menschen, ziel ist es das Universum zu erschließen, nicht in firmen als Sklaven zu dienen oder sich sinnlos gegenseitig zu erschießen!
[Bild: n-as.gif][Bild: win98_89.gif][Bild: get.gif]

15.11.2020 16:14
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Arnulf zu Linden Offline
Hat und braucht kein Smartphone!

Beiträge: 4.402
Registriert seit: Oct 2012
Beitrag #13
RE: Linux Installation Klonen, für einfachen Geräte Wechsel
(15.11.2020 14:47)Diamant001 schrieb:  Hat jemand Tipps für ein einfachen Klonen von einer Platte zu einer anderen von Linux(lubuntu),

Wenn Du eine 1:1-Kopie der Quellpartition(en) haben möchtest, ist dd Dein Freund. Das setzt allerdings voraus, dass beide HDD/SSD in der gleichen Weise partitioniert sind, also entweder mit dem alten CHS oder dem neueren 1 MB alignment. Prinzipiell kann mit dd auch ein kompletter Datenträger geklont werden. Dafür müssen Quell- und Zieldatenträger entweder exakt gleiche Speicherkapazitäten haben, oder der Zieldatenträger hat eine größere Speicherkapazität, wobei diese zusätzliche Speicherkapazität dann zunächst einmal ungenutzt bleibt.

Wenn es nur darum geht, eine Neuinstallation zu sparen, oder die Quelle noch mit CHS partitioniert ist, das Ziel aber mit 1 MB alignment, ist Kopieren angesagt und Dein Freund heißt cp. Kopieren hat gegenüber Klonen den weiteren Vorteil, dass Quell- und Zielpartition nicht exakt gleich groß sein müssen und auch unterschiedliche Dateisysteme nutzen können.

Wenn nicht der komplette Datenträger geklont wurde, muss man nach der Aktion noch einmal dem Bootloader (grub/lilo) beibringen, von dem Zieldatenträger zu starten.

(15.11.2020 14:47)Diamant001 schrieb:  am besten mit Clonzilla?

Vergiss diesen Abfall. Das geht alles mit Linux-Bordmitteln! Die meisten Distros bieten dafür einen vom Installtionsdatenträger startbaren Live-Mode an, der für diese Zwecke völlig ausreicht.

Wenn es mal "etwas" älter sein darf:
https://www.sackpfeyffer-zu-linden.de/Hardware.html
15.11.2020 17:05
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Diamant001 Offline
Sucht sein Ticket ins Universum

Beiträge: 7.939
Registriert seit: Jul 2009
Beitrag #14
RE: Linux Installation Klonen, für einfachen Geräte Wechsel
(15.11.2020 17:05)Arnulf zu Linden schrieb:  Vergiss diesen Abfall. Das geht alles mit Linux-Bordmitteln! Die meisten Distros bieten dafür einen vom Installtionsdatenträger startbaren Live-Mode an, der für diese Zwecke völlig ausreicht.

Magste mir erklären oder eine seite zeigen, wo erklärt wird wie das geht?

Und was ist dd?
Mit cp und 1 MB alignment kann ich jetzt auch nichts anfangen.

Forschung und Entwicklung ist der sinn der Existenz der Menschen, ziel ist es das Universum zu erschließen, nicht in firmen als Sklaven zu dienen oder sich sinnlos gegenseitig zu erschießen!
[Bild: n-as.gif][Bild: win98_89.gif][Bild: get.gif]

15.11.2020 17:11
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
freaked Offline
ILOVEBUNNY32=1

Beiträge: 15.386
Registriert seit: Jul 2008
Beitrag #15
RE: Linux Installation Klonen, für einfachen Geräte Wechsel
leg dir eine trueimage testversion zu und klone die festplatte mit einem einfach zu bedienenden GUI

[Bild: msinternet.gif] [Bild: beos_now.gif] [Bild: ie_ani.gif] [Bild: tumblr_p7uwh5gnuk1ujesf3o3_100.gif]
[Bild: freaked.banner.gif]
Erster PC 2003: AMD K6-2 500MHz, 320MB RAM, 40GB IBM HDD, 50x CD-ROM, 8x4x24 CD/RW, 100MBit LAN, 32MB ATi Rage 128 Pro
15.11.2020 17:21
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Arnulf zu Linden Offline
Hat und braucht kein Smartphone!

Beiträge: 4.402
Registriert seit: Oct 2012
Beitrag #16
RE: Linux Installation Klonen, für einfachen Geräte Wechsel
(15.11.2020 17:11)Diamant001 schrieb:  Und was ist dd?
Mit cp und 1 MB alignment kann ich jetzt auch nichts anfangen.

Partition alignment

man dd

man cp

Wenn es mal "etwas" älter sein darf:
https://www.sackpfeyffer-zu-linden.de/Hardware.html
15.11.2020 17:56
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
meego4ever! Offline
...möchte wieder nach Schweden!

Beiträge: 7.766
Registriert seit: Jun 2012
Beitrag #17
RE: Linux Installation Klonen, für einfachen Geräte Wechsel
@Arnulf, so ein Statement erwarte ich von dir echt nicht. Clonezilla habe ich schon viele male benutzt für genau diesen Zweck. Es als Abfall zu bezeichnen ist meiner Meinung nach die Herabwürdigung von denen die viel Zeit und Hirnschmalz rein gesteckt haben.

Nebenbei, dd ist ein Super Tool. Allerdings hatte ich damit auch schon Misserfolge was aber möglicherweise an der fehlerhaften Quelle lag.
16.11.2020 16:29
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Diamant001 Offline
Sucht sein Ticket ins Universum

Beiträge: 7.939
Registriert seit: Jul 2009
Beitrag #18
RE: Linux Installation Klonen, für einfachen Geräte Wechsel
@meego4ever!

Kannst du mir dann vielleicht weiter helfen?

Forschung und Entwicklung ist der sinn der Existenz der Menschen, ziel ist es das Universum zu erschließen, nicht in firmen als Sklaven zu dienen oder sich sinnlos gegenseitig zu erschießen!
[Bild: n-as.gif][Bild: win98_89.gif][Bild: get.gif]

16.11.2020 16:42
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
meego4ever! Offline
...möchte wieder nach Schweden!

Beiträge: 7.766
Registriert seit: Jun 2012
Beitrag #19
RE: Linux Installation Klonen, für einfachen Geräte Wechsel
(16.11.2020 16:42)Diamant001 schrieb:  @meego4ever!

Kannst du mir dann vielleicht weiter helfen?

Was möchtest du hören?

Etwas zu dd oder zu Clonezilla?
Wenn Clonezilla bitte die letzte, aktuelle Version nehmen. Hast du die Möglichkeit die IDE Platte nativ an einem Rechner einzuhängen? Dann gehe über diesen Weg.
(Sorry, ich dachte es ist ein IDE-SATA Adapter im Spiel)
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 16.11.2020 17:18 von meego4ever!.)
16.11.2020 17:17
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Diamant001 Offline
Sucht sein Ticket ins Universum

Beiträge: 7.939
Registriert seit: Jul 2009
Beitrag #20
RE: Linux Installation Klonen, für einfachen Geräte Wechsel
Zu Clonezilla.

Die IDE Platte ist noch in dem Laptop, weil die etwas umständlich aus gebaut werden müsste.
Die andere auf die das System von der IDE Platte drauf soll habe ich über USB-SATA Adapter an dem Laptop.

Forschung und Entwicklung ist der sinn der Existenz der Menschen, ziel ist es das Universum zu erschließen, nicht in firmen als Sklaven zu dienen oder sich sinnlos gegenseitig zu erschießen!
[Bild: n-as.gif][Bild: win98_89.gif][Bild: get.gif]

16.11.2020 17:42
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Neue Antwort schreiben 


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste