Neue Antwort schreiben 
 
Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Daten zwischen 2 PCs via Firewire(1394) übertragen
winfreak Offline
アンゲシュテルタ

Beiträge: 10.353
Registriert seit: Aug 2008
Beitrag #11
RE: Daten zwischen 2 PCs via Firewire(1394) übertragen
(26.12.2020 02:17)Arnulf zu Linden schrieb:  
(26.12.2020 01:17)BW89 schrieb:  Habs jetz geschafft, dass beide eine IP Adresse haben und dass sie sich gegenseitig Pingen lassen.

Wie soll ich jetzt am besten die Datenübertragung versuchen?
SMB Share? FTP?

Warum nicht NFS? Ist schlanker als SMB.

Wieso nicht einfach rsync? :-)
Da muss man nicht wirklich was einrichten.

[Bild: winfreak_32972_14.png]
26.12.2020 14:10
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
BW89 Offline
Erfahrener Windows-Nutzer

Beiträge: 729
Registriert seit: Nov 2017
Beitrag #12
RE: Daten zwischen 2 PCs via Firewire(1394) übertragen
Ich habs mal mit NFS probiert, aber irgendwas scheint da gar nicht zu funktionieren:
ping: geht in beide richtungen
ssh: es passiert auch nach 5 minuten nichts
showmount -e 10.10.10.1: zeigt erst nach ~5min etwas an (die korrekten exports)
mount 10.10.10.1:/srv/testfolder /media/delle: connection timeed out

muss ich Linux irgendwie erlauben Firewire für alles zu nutzen?

Wenn ich nämlich die exports ändere udn über das WLAN zugreife funktioniert alles
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 26.12.2020 15:15 von BW89.)
26.12.2020 15:10
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Arnulf zu Linden Offline
Hat und braucht kein Smartphone!

Beiträge: 5.289
Registriert seit: Oct 2012
Beitrag #13
RE: Daten zwischen 2 PCs via Firewire(1394) übertragen
(26.12.2020 15:10)BW89 schrieb:  muss ich Linux irgendwie erlauben Firewire für alles zu nutzen?

Die permissions müssen natürlich auf beiden Kisten passen. NFS ist da Unix-like pingelig. Außderdem sind NFS v3 und NFS v4 nicht wirklich miteinander verträglich. SMB ist toleranter, damit auch Win9x/ME und WinNT-Derivate drauf zugreifen können. U.a. deshalb ist es aber auch aufgeblähter.

Wenn Du mit NFS auf Kriegsfuß stehst oder noch nie was damit gemacht hast und jetzt keine Zeit oder Lust zu einer ggf. kriegerischen Auseinandersetzung damit dazu hast, nimm halt SMB.

Wenn es mal "etwas" älter sein darf:
https://www.sackpfeyffer-zu-linden.de/Hardware.html
26.12.2020 15:44
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
BW89 Offline
Erfahrener Windows-Nutzer

Beiträge: 729
Registriert seit: Nov 2017
Beitrag #14
RE: Daten zwischen 2 PCs via Firewire(1394) übertragen
Da ich an NFS verzweifelt bin habe ich es mit SMB versucht...
Versuche ich den SMB share zu mounten (sudo mount -t cifs -0 //10.10.10.2/guest /home/bw/test) bekomme ich eine Fehlermeldung(/home/bw/test konnte nicht in /etc/fstab gefunden werden)
Wie fixe ich den Fehler...
26.12.2020 17:10
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Nik Offline
Offizieller Aufsichtsrat für Toastbrot

Beiträge: 2.014
Registriert seit: May 2012
Beitrag #15
RE: Daten zwischen 2 PCs via Firewire(1394) übertragen
(26.12.2020 17:10)BW89 schrieb:  Da ich an NFS verzweifelt bin habe ich es mit SMB versucht...
Versuche ich den SMB share zu mounten (sudo mount -t cifs -0 //10.10.10.2/guest /home/bw/test) bekomme ich eine Fehlermeldung(/home/bw/test konnte nicht in /etc/fstab gefunden werden)
Wie fixe ich den Fehler...

Ist das Verzeichnis zum mounten angelegt? Außerdem ist das "-0" (Null) falsch, was du wahrscheinlich meintest ist "-o" (Kleiner Buchstabe O) für "Options". Da du da aber keine Options wie Username oder Ähnliches angibst, kann dieser Flag weggelassen werden, sonst interpretiert mount den Share-Pfad als Option. Es gibt auch "-O" (Großer Buchstabe O) um Optionen zu testen, das ist aber noch mal was ganz anderes.
Korrekt müsste es also lauten: mkdir /home/bw/test && sudo mount -t cifs //10.10.10.2/guest /home/bw/test
Wahrscheinlich wird dich der Samba-Server aber ohne User nicht reinlassen, dafür einfach die Option -o user=username hinzufügen.

Du könntest aber auch einfach rsync oder scp verwenden, die sind beide mit deutlich weniger Aufwand verbunden. :P

"Mach das Licht entweder an oder aus, aber nicht beides gleichzeitig" - Nik, 2017
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 26.12.2020 17:25 von Nik.)
26.12.2020 17:22
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
BW89 Offline
Erfahrener Windows-Nutzer

Beiträge: 729
Registriert seit: Nov 2017
Beitrag #16
RE: Daten zwischen 2 PCs via Firewire(1394) übertragen
Der Ordner war schon erstellt. Den Fehler habe ich wegbekommen indem ich die Option "-o rw,guest" eingefügt habe. Jetzt ist ein neuer Fehler da: "mount error(2): no such file or directory".
Das Problem: Wenn ich beide Laptops an WLAN hänge funktioniert es, über firewire aber nicht. Auch SCP und SSH funktionieren über Firewire nicht. Einzig der Ping funktioniert einwandfrei (0,2-0.4 ms)

Vielleicht hab ich was bei der IP-Konfiguration oder bei der smb.conf falsch gemacht.
Hier einmal die Daten vom Server
Hier die ausgabe von ip a:
Code:
3: firewire0: <BROADCAST,MULTICAST,UP,LOWER_UP> mtu 1500 qdisc fq_codel state UP group default qlen 20
    link/ieee1394 55:66:77:99:11:22:33:55:0a:02:00:01:00:00:00:00 brd ff:ff:ff:ff:ff:ff:ff:ff:ff:ff:ff:ff:ff:ff:ff:ff
    inet 10.10.10.2/24 brd 10.10.10.255 scope global firewire0
       valid_lft forever preferred_lft forever
    inet6 fe80::5766:7799:1122:3355/64 scope link
       valid_lft forever preferred_lft forever

hier der netplan den ich für firewire erstellt habe:
Code:
network:
  version: 2
  renderer: networkd
  ethernets:
    firewire0:
      addresses:
        - 10.10.10.2/24
      dhcp4: no

hier meine smb.conf:
Code:
[global]
        map to guest = Bad User
        log file = /var/log/samba/%m
        log level = 1
    bind interfaces only = yes
    interfaces = lo firewire0 wls1
[guest]
        # This share allows anonymous (guest) access
        # without authentication!
        path = /srv/samba/guest/
        read only = no
        guest ok = yes
        guest only = yes
26.12.2020 17:50
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Nik Offline
Offizieller Aufsichtsrat für Toastbrot

Beiträge: 2.014
Registriert seit: May 2012
Beitrag #17
RE: Daten zwischen 2 PCs via Firewire(1394) übertragen
(26.12.2020 17:50)BW89 schrieb:  Das Problem: Wenn ich beide Laptops an WLAN hänge funktioniert es, über firewire aber nicht. Auch SCP und SSH funktionieren über Firewire nicht. Einzig der Ping funktioniert einwandfrei (0,2-0.4 ms)

Das klingt entweder danach, als ob der SSH-Server nicht auf dem Firewire-Interface hört, oder als ob große Pakete nicht übertragen werden können, hmm.

"Mach das Licht entweder an oder aus, aber nicht beides gleichzeitig" - Nik, 2017
26.12.2020 18:14
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
BW89 Offline
Erfahrener Windows-Nutzer

Beiträge: 729
Registriert seit: Nov 2017
Beitrag #18
RE: Daten zwischen 2 PCs via Firewire(1394) übertragen
Kann man irgendwie das Firewire interface so abändern, dass Programme mit dem Interface so umgehen als wäre es eine normale Ethernet verbindung?
26.12.2020 18:36
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
winfreak Offline
アンゲシュテルタ

Beiträge: 10.353
Registriert seit: Aug 2008
Beitrag #19
RE: Daten zwischen 2 PCs via Firewire(1394) übertragen
Grundsätzlich ist ab dem Interface Linux egal, wie jetzt das Interface angebunden ist von der HW her. Kannst du mal mit tcpdump mitdumpen und einfach mal schauen, was so über die leitung läuft wenn du SSH machst? auch ssh -vvvv kann hier helfen genauer zu debuggen, warum es nicht durchkommt.

[Bild: winfreak_32972_14.png]
26.12.2020 22:37
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
BW89 Offline
Erfahrener Windows-Nutzer

Beiträge: 729
Registriert seit: Nov 2017
Beitrag #20
RE: Daten zwischen 2 PCs via Firewire(1394) übertragen
So hab jetzt ssh -vvv und tcpdump ausgeführt. SSH auf dem einen Laptop mit der Adresse 10.10.10.1 und gleichzeitig tcpdump auf dem anderen mit der Adresse 10.10.10.2. tcpdump habe ich abgebrochen nachdem ssh mit dem connection timed out error beendet wurde
tcpdump:
Code:
bw@bwhplap:~$ sudo tcpdump -vv
tcpdump: listening on firewire0, link-type LINUX_SLL (Linux cooked), capture size 262144 bytes
22:33:12.196991 IP (tos 0x0, ttl 64, id 36346, offset 0, flags [DF], proto TCP (6), length 60)
    10.10.10.1.59596 > bwhplap.ssh: Flags [S], cksum 0xacee (correct), seq 3703332496, win 64240, options [mss 1460,sackOK,TS val 3962464171 ecr 0,nop,wscale 7], length 0
22:33:13.228605 IP (tos 0x0, ttl 64, id 36347, offset 0, flags [DF], proto TCP (6), length 60)
    10.10.10.1.59596 > bwhplap.ssh: Flags [S], cksum 0xa8e6 (correct), seq 3703332496, win 64240, options [mss 1460,sackOK,TS val 3962465203 ecr 0,nop,wscale 7], length 0
22:33:15.244669 IP (tos 0x0, ttl 64, id 36348, offset 0, flags [DF], proto TCP (6), length 60)
    10.10.10.1.59596 > bwhplap.ssh: Flags [S], cksum 0xa106 (correct), seq 3703332496, win 64240, options [mss 1460,sackOK,TS val 3962467219 ecr 0,nop,wscale 7], length 0
22:33:17.292761 [|ARP]
    0x0000:  0018 0800 1004 0001 484f c000 2c18 6c70  ........HO..,.lp
    0x0010:  0a02 0001 0000 0000 0a0a 0a01 0a0a 0a02  ................
22:33:17.292838 [|ARP]
    0x0000:  0018 0800 1004 0002 5566 7799 1122 3355  ........Ufw.."3U
    0x0010:  0a02 0001 0000 0000 0a0a 0a02 0a0a 0a01  ................
22:33:19.340841 IP (tos 0x0, ttl 64, id 36349, offset 0, flags [DF], proto TCP (6), length 60)
    10.10.10.1.59596 > bwhplap.ssh: Flags [S], cksum 0x9106 (correct), seq 3703332496, win 64240, options [mss 1460,sackOK,TS val 3962471315 ecr 0,nop,wscale 7], length 0
22:33:27.533037 IP (tos 0x0, ttl 64, id 36350, offset 0, flags [DF], proto TCP (6), length 60)
    10.10.10.1.59596 > bwhplap.ssh: Flags [S], cksum 0x7106 (correct), seq 3703332496, win 64240, options [mss 1460,sackOK,TS val 3962479507 ecr 0,nop,wscale 7], length 0
22:33:43.660956 IP (tos 0x0, ttl 64, id 36351, offset 0, flags [DF], proto TCP (6), length 60)
    10.10.10.1.59596 > bwhplap.ssh: Flags [S], cksum 0x3206 (correct), seq 3703332496, win 64240, options [mss 1460,sackOK,TS val 3962495635 ecr 0,nop,wscale 7], length 0
22:34:16.684688 IP (tos 0x0, ttl 64, id 36352, offset 0, flags [DF], proto TCP (6), length 60)
    10.10.10.1.59596 > bwhplap.ssh: Flags [S], cksum 0xb105 (correct), seq 3703332496, win 64240, options [mss 1460,sackOK,TS val 3962528659 ecr 0,nop,wscale 7], length 0
22:34:21.804493 [|ARP]
    0x0000:  0018 0800 1004 0001 484f c000 2c18 6c70  ........HO..,.lp
    0x0010:  0a02 0001 0000 0000 0a0a 0a01 0a0a 0a02  ................
22:34:21.804546 [|ARP]
    0x0000:  0018 0800 1004 0002 5566 7799 1122 3355  ........Ufw.."3U
    0x0010:  0a02 0001 0000 0000 0a0a 0a02 0a0a 0a01  ................
22:34:28.815691 IP (tos 0x0, ttl 255, id 39587, offset 0, flags [DF], proto UDP (17), length 73)
    10.10.10.1.mdns > 224.0.0.251.mdns: [udp sum ok] 0 [2q] PTR (QM)? _ipps._tcp.local. PTR (QM)? _ipp._tcp.local. (45)
22:34:30.587409 IP6 (flowlabel 0xd625c, hlim 255, next-header UDP (17) payload length: 53) fe80::4a4f:c000:2c18:6c70.mdns > ff02::fb.mdns: [udp sum ok] 0 [2q] PTR (QM)? _ipps._tcp.local. PTR (QM)? _ipp._tcp.local. (45)
22:35:01.743663 IP6 (hlim 255, next-header ICMPv6 (58) payload length: 32) fe80::4a4f:c000:2c18:6c70 > ip6-allrouters: [icmp6 sum ok] ICMP6, router solicitation, length 32
      source link-address option (1), length 24 (3): 48:4f:c0:00:2c:18:6c:70:0a:02:00:01:00:00:00:00:00:00:00:00:00:00
        0x0000:  484f c000 2c18 6c70 0a02 0001 0000 0000
        0x0010:  0000 0000 0000
22:36:56.930457 IP (tos 0x0, ttl 64, id 26131, offset 0, flags [DF], proto UDP (17), length 247)
    bwhplap.netbios-dgm > 10.10.10.255.netbios-dgm: [udp sum ok] UDP, length 219
22:36:56.930533 IP (tos 0x0, ttl 64, id 26132, offset 0, flags [DF], proto UDP (17), length 236)
    bwhplap.netbios-dgm > 10.10.10.255.netbios-dgm: [udp sum ok] UDP, length 208
22:39:10.161586 IP6 (flowlabel 0x94c28, hlim 255, next-header UDP (17) payload length: 53) bwhplap.mdns > ff02::fb.mdns: [udp sum ok] 0 [2q] PTR (QM)? _ipp._tcp.local. PTR (QM)? _ipps._tcp.local. (45)
22:39:10.161745 IP (tos 0x0, ttl 255, id 58946, offset 0, flags [DF], proto UDP (17), length 73)
    bwhplap.mdns > 224.0.0.251.mdns: [udp sum ok] 0 [2q] PTR (QM)? _ipp._tcp.local. PTR (QM)? _ipps._tcp.local. (45)
22:40:41.567382 IP6 (flowlabel 0xbd0ae, hlim 255, next-header ICMPv6 (58) payload length: 16) bwhplap > ip6-allrouters: [icmp6 sum ok] ICMP6, router solicitation, length 16
      source link-address option (1), length 8 (1): 55:66:77:99:11:22
        0x0000:  5566 7799 1122
22:42:56.056297 IP (tos 0x0, ttl 64, id 34765, offset 0, flags [DF], proto UDP (17), length 247)
    bwhplap.netbios-dgm > 10.10.10.255.netbios-dgm: [udp sum ok] UDP, length 219
22:42:56.056408 IP (tos 0x0, ttl 64, id 34766, offset 0, flags [DF], proto UDP (17), length 236)
    bwhplap.netbios-dgm > 10.10.10.255.netbios-dgm: [udp sum ok] UDP, length 208
22:43:00.834069 IP (tos 0x0, ttl 255, id 59196, offset 0, flags [DF], proto UDP (17), length 73)
    10.10.10.1.mdns > 224.0.0.251.mdns: [udp sum ok] 0 [2q] PTR (QM)? _ipps._tcp.local. PTR (QM)? _ipp._tcp.local. (45)
22:43:02.591771 IP6 (flowlabel 0xd625c, hlim 255, next-header UDP (17) payload length: 53) fe80::4a4f:c000:2c18:6c70.mdns > ff02::fb.mdns: [udp sum ok] 0 [2q] PTR (QM)? _ipps._tcp.local. PTR (QM)? _ipp._tcp.local. (45)
22:44:35.180554 IP6 (hlim 255, next-header ICMPv6 (58) payload length: 32) fe80::4a4f:c000:2c18:6c70 > ip6-allrouters: [icmp6 sum ok] ICMP6, router solicitation, length 32
      source link-address option (1), length 24 (3): 48:4f:c0:00:2c:18:6c:70:0a:02:00:01:00:00:00:00:00:00:00:00:00:00
        0x0000:  484f c000 2c18 6c70 0a02 0001 0000 0000
        0x0010:  0000 0000 0000

ssh -vvvv
Code:
bw@bw-Latitude-D430:~$ ssh -vvvv bw@10.10.10.2
OpenSSH_8.2p1 Ubuntu-4ubuntu0.1, OpenSSL 1.1.1f  31 Mar 2020
debug1: Reading configuration data /etc/ssh/ssh_config
debug1: /etc/ssh/ssh_config line 19: include /etc/ssh/ssh_config.d/*.conf matched no files
debug1: /etc/ssh/ssh_config line 21: Applying options for *
debug2: resolve_canonicalize: hostname 10.10.10.2 is address
debug2: ssh_connect_direct
debug1: Connecting to 10.10.10.2 [10.10.10.2] port 22.
debug1: connect to address 10.10.10.2 port 22: Connection timed out
ssh: connect to host 10.10.10.2 port 22: Connection timed out
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 26.12.2020 23:50 von BW89.)
26.12.2020 23:49
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Neue Antwort schreiben 


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste