Neue Antwort schreiben 
 
Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
HDD-LED blinkt alle paar Sekunden
Arnulf zu Linden Online
Hat und braucht kein Smartphone!

Beiträge: 5.151
Registriert seit: Oct 2012
Beitrag #1
HDD-LED blinkt alle paar Sekunden
Irgendwie fällt nach der Aufrüstung auf, das die HDD-LED alle paar Sekunden kurz blinkt. Da allerdings Hard- und Software-Upgrades zeitlich sehr eng beieinander lagen, ist nicht mehr nachvollziehbar, ob das o. g. Problem auch schon mit der alten Hardware auftrat. Beteiligte Software ist Slackware64 15.0 RC2 & Kernel 5.15.13 Vanilla. Das Ganze sieht sehr danach aus, dass irgendein Programm immer wieder kurz auf SATA zugreift, und zwar auch dann, wenn am System gar nicht gearbeitet wird. Die Prozessorkerne dümpeln dann vor sich hin, also einer mit 2 % Last, der Rest mit 0 % Last. iostat sieht mir auch unverdächtig aus (/ liegt auf /dev/sda):

Code:
user@workstation:~$ iostat
Linux 5.15.13 (workstation)     01/07/22        _x86_64_        (16 CPU)

avg-cpu:  %user   %nice %system %iowait  %steal   %idle
           0.14    0.00    0.09    0.07    0.00   99.70

Device             tps    kB_read/s    kB_wrtn/s    kB_dscd/s    kB_read    kB_wrtn    kB_dscd
sda              15.38       407.89        68.68         0.00     721275     121455          0
sdb              16.47       149.75         0.00         0.00     264804          0          0
sdc               1.03        13.85         0.01         0.00      24490         12          0
sdd               0.87        10.23         0.01         0.00      18091         24          0
sr0               0.01         0.00         0.00         0.00          2          0          0

Das o. g. Problem tritt unabhängig davon auf, ob X & GUI laufen oder mit init 3 nur in die Console gestartet wird.

Auf der alten Hardware mit Slackware64 14.2 und Kernel 4.19.220 blieb die HDD-LED dunkel, wenn an Tastatur & Maus Ruhe war und nix absichtlich rödelte.

Wie lässt sich feststellen, was da immer wieder auf SATA zugreift, und wie lässt sich das abwürgen?
Der Kernel ist ohne Automount kompiliert:
Code:
# CONFIG_AUTOFS4_FS is not set
# CONFIG_AUTOFS_FS is not set

Wenn es mal "etwas" älter sein darf:
https://www.sackpfeyffer-zu-linden.de/Hardware.html
07.01.2022 22:05
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Dirk Offline
Software Archäologe

Beiträge: 13.885
Registriert seit: Jul 2008
Beitrag #2
RE: HDD-LED blinkt alle paar Sekunden
Wenns windows wäre, würde ich sagen: Irgendnen Hintergrundprozess. Nachladen, Cachegeschichten, Updateprozesse, Dateisystemindexierung. Irgendwas ist immer. Merkt man denn was? 700 mb lesen und 160 mb schreiben ist zwar nicht nichts, aber bei nen neuen System auch nicht ungewöhnlich.

07.01.2022 23:09
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Arnulf zu Linden Online
Hat und braucht kein Smartphone!

Beiträge: 5.151
Registriert seit: Oct 2012
Beitrag #3
RE: HDD-LED blinkt alle paar Sekunden
(07.01.2022 23:09)Dirk schrieb:  Wenns windows wäre, würde ich sagen: Irgendnen Hintergrundprozess. Nachladen, Cachegeschichten, Updateprozesse, Dateisystemindexierung. Irgendwas ist immer.

Das die neueren Windows-Versionen die SSDs & HDDs verprügeln, ist bekannt. Bei Linux hatte ich so etwas früher nicht.

(07.01.2022 23:09)Dirk schrieb:  Merkt man denn was? 700 mb lesen und 160 mb schreiben ist zwar nicht nichts, aber bei nen neuen System auch nicht ungewöhnlich.

Dazu fehlt mir die Referenz. Die Slackware64 14.2 mit dem Kernel 4.19.220 ist zu alt für die Hardware, als dass das noch sinnvoll laufen würde. Mit knoppix 9.1 vom USB-Stick aus gestartet bleibt die HDD-LED nach dem Systemstart dunkel, solange nix vorsätzlich gemacht wird.

Für Linux finde ich das Verhalten sehr ungewöhnlich. Schielen

Wenn es mal "etwas" älter sein darf:
https://www.sackpfeyffer-zu-linden.de/Hardware.html
07.01.2022 23:54
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Dirk Offline
Software Archäologe

Beiträge: 13.885
Registriert seit: Jul 2008
Beitrag #4
RE: HDD-LED blinkt alle paar Sekunden
Hmm. Wollte mal schauen, was meiner so macht, aber der ist seit Tagen nur im resume Modus ständig gewesen. Daher 9 GB Lesen, aber nur 7 MB Schreiben. Kommt mir unplausibel vor. Kann auch sein, dass ich nen paar Videos geschaut habe. Aber trotzdem kommt mir Schreiben sehr unplausibel vor. Dann und wann ist auch mal meine HDD Lampe an, insbesondere wenn ich ne Signal Nachricht bekomme....

08.01.2022 10:47
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Arnulf zu Linden Online
Hat und braucht kein Smartphone!

Beiträge: 5.151
Registriert seit: Oct 2012
Beitrag #5
RE: HDD-LED blinkt alle paar Sekunden
Das Problem tritt unabhängig davon auf, ob mit init 4 (X & GUI = KDE5), init 3 (console multi-user) oder init S (console single-user) gestartet wird.

Das Problem tritt unabhängig davon auf, ob mit dem Selbstbau-Kernel 5.15.13 oder dem unveränderten Distro-Kernel 5.15.4 gestartet wird.

Kernel 5.15.13 mit init 4:
Code:
user@workstation:~$ date
Sat Jan  8 13:43:02 CET 2022
user@workstation:~$ iostat
Linux 5.15.13 (workstation)     01/08/22        _x86_64_        (16 CPU)

avg-cpu:  %user   %nice %system %iowait  %steal   %idle
           0.02    0.00    0.01    0.05    0.00   99.91

Device             tps    kB_read/s    kB_wrtn/s    kB_dscd/s    kB_read    kB_wrtn    kB_dscd
sda               4.78       167.67        12.43         0.00     619125      45897          0
sdb               1.10        65.36         0.00         0.00     241345          1          0
sdc               0.50         6.63         0.00         0.00      24483         12          0
sdd               0.42         4.78         0.01         0.00      17650         24          0
sr0               0.00         0.00         0.00         0.00          2          0          0


user@workstation:~$ date
Sat Jan  8 16:01:24 CET 2022
user@workstation:~$ iostat
Linux 5.15.13 (workstation)     01/08/22        _x86_64_        (16 CPU)

avg-cpu:  %user   %nice %system %iowait  %steal   %idle
           0.01    0.00    0.01    0.04    0.00   99.95

Device             tps    kB_read/s    kB_wrtn/s    kB_dscd/s    kB_read    kB_wrtn    kB_dscd
sda               1.67        51.62         5.70         0.00     619155      68333          0
sdb               3.70        23.25         0.00         0.00     278823          1          0
sdc               0.16         2.04         0.00         0.00      24493         12          0
sdd               0.13         1.47         0.00         0.00      17656         24          0
sr0               0.00         0.00         0.00         0.00          2          0          0

Abgesehen von ein paar nachvollziehbaren Bytes für syslog-Einträge werden keine neuen Daten erzeugt, die SSD läuft also nicht voll. Was also zum Geier produziert da 22436 KB ≈ 22 MB Schreiblast?

Wenn es mal "etwas" älter sein darf:
https://www.sackpfeyffer-zu-linden.de/Hardware.html
08.01.2022 17:18
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Dirk Offline
Software Archäologe

Beiträge: 13.885
Registriert seit: Jul 2008
Beitrag #6
RE: HDD-LED blinkt alle paar Sekunden
Gibs nen grafischen taskmanager?

08.01.2022 17:53
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
DosAmp Offline
Flegkano

Beiträge: 12.091
Registriert seit: Jul 2008
Beitrag #7
RE: HDD-LED blinkt alle paar Sekunden
Unter Linux gibt es iotop für Prozesse. Der Slackware-Kernel sollte entsprechend konfiguriert sein, auch wenn z. B. Journal-Schreibvorgänge von ext4 entsprechend auf den Kernel-Thread [jbd2/sdXX] statt auf einzelne Prozesse verbucht werden könnten.
https://wiki.gentoo.org/wiki/Iotop

Andere Quellen empfehlen immer noch echo 1 > /proc/sys/vm/block_dump, welches aber aufgrund diverser Mängel letztes Jahr aus dem Kernel geflogen ist und definitiv nicht mehr in Linux 5.15 enthalten ist.
https://yhbt.net/lore/all/20210315095642...ead.org/T/

Weil man es für'n CI-Tool hält, hat man es da hingestellt
und sein Zweck: Greif hin, pack aus, kompilier, schmeiß weg
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 08.01.2022 18:26 von DosAmp.)
08.01.2022 18:26
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Arnulf zu Linden Online
Hat und braucht kein Smartphone!

Beiträge: 5.151
Registriert seit: Oct 2012
Beitrag #8
RE: HDD-LED blinkt alle paar Sekunden
iotop ergibt:
jbd2 ist einer der Schuldigen.
Meist kommt es aber zu Schreibvorgängen und eben dem Blinken der HDD-LED, ohne das iotop dafür einen Prozess anzeigt. Dabei blitzt nur hinter Actual DISK WRITE: kurz ein Wert im ein- bis zweistelligen kB/s-Bereich auf.
iotop -o zeigt entsprechend nur jbd2 als Prozess an, wenn der zuschlägt.
Die HDD-LED blinkt ca. alle 2 Sekunden, wenn keine zusätzlichen Prozesse wie jbd2 schreiben.

Wenn es mal "etwas" älter sein darf:
https://www.sackpfeyffer-zu-linden.de/Hardware.html
08.01.2022 21:00
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Neue Antwort schreiben 


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste