Neue Antwort schreiben 
 
Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
IPv6 Freigaben = ?
Dirk Offline
Software Archäologe

Beiträge: 14.736
Registriert seit: Jul 2008
Beitrag #1
IPv6 Freigaben = ?
Kennt sich jemand mit IPv6 aus? Hab jetzt nomachine ausprobiert, lokal alles wunderbar, per IPv4 komme ich vom Handy auf meinen Rechner rauf. Aber IPv6 geht überhaupt nichts. Das ganze soll ja auch bei meinem Vater laufen, der hat Kabel Deutschland und damit nur IPv6.

Bei IPv4 ist es Simpel. Die Fritzbox meldet per Skript ne IP Adresse, in den Port Freigaben gebe ich den Port 4000 frei und die Fritzbox meldet die selbe Adresse in den Porteinstellungen und ich kommt mit nx://IP:4000 rauf.

Selbe Skript meldet auch die IPv6 Adresse der Fritzbox. Also gerade ....3551 unter den Port Freigaben steht als IP Adresse aus dem Internet aber .... 10CC. Was ich schon nicht schnalle. Und ich habe auch keine Ahnung, wie gibt man den Port an? 10CC:4000 scheint nicht zu funktionieren. Hab in der Wiki [...10CC]:4000 gefunden, aber das bringt auch nichts. Zusätzlich gibts noch in der Portfreigabe nen Haken bei "Firewall für delegierte IPv6 Präfixe einrichten. Verstehe ich auch nicht. Eins der Szenarien für die Funktion in der Hilfe https://fritzhelp.avm.de/help/de/FRITZ-B...v6_prefixe beschreibt das "In dem lokalen Netzwerk des Routers gibt es Geräte, die aus dem Internet erreichbar sein sollen. In dem Router sind Portfreigaben für diese Geräte eingerichtet." also an? Aber in welchen Fall sollte das dann aus sein?

kann mir da einer Weiterhelfen. Verstehe IPv6 einfach nicht.

01.04.2024 15:18
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Blue Offline
Seit dem 17.10.2006 dabei!

Beiträge: 21.533
Registriert seit: Jul 2008
Beitrag #2
RE: IPv6 Freigaben = ?
Leider wird IPv6 bei manchen Kabelnetzen auch gern geNATtet, was man ja tunlichst nicht wollte bei der Erfindung von V6. Daher haste eine lokale und eine dynamische Internet V6.

Die Portfreigaben musste für V6 extra machen. Das []:Port ist richtig.
01.04.2024 15:52
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Dirk Offline
Software Archäologe

Beiträge: 14.736
Registriert seit: Jul 2008
Beitrag #3
RE: IPv6 Freigaben = ?
Bin auch schon ein Stück weiter. Mein Mobilfunk nutzt überhaupt kein IPv6 und daher war es vom Handy aussichtslos zu testen. wobei ich es auch nicht mit irgendeinen IP Port Testprogramm geschafft habe, irgendeine sinnvolle Antwort zu kriegen.

Aber ich verstehe immer noch nicht, welche IP Adresse ich jetzt nehmen muss.
Die von der Fritzbox, die in der Fritzbox welche unter Freigaben zu finden ist, oder eine die unter windows angezeigt wird. Es scheint auch irgendwie nichts sinnvolles im Internet zu geben.

01.04.2024 15:57
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Blue Offline
Seit dem 17.10.2006 dabei!

Beiträge: 21.533
Registriert seit: Jul 2008
Beitrag #4
RE: IPv6 Freigaben = ?
du machst ne portfreigabe auf deine lokale v6 und rufst den link über die öffentliche extern auf

also quasi wie bei v4
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 01.04.2024 16:46 von Blue.)
01.04.2024 16:45
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
turbo Offline
1-2-4-5-3

Beiträge: 559
Registriert seit: Oct 2017
Beitrag #5
RE: IPv6 Freigaben = ?
Bei IPv6 hat doch jeder Client direkt eine öffentliche IPv6 aus dem zugeteilten Subnet.
Also Port freischalten und dann die IP verwenden, die unter Windows angezeigt wird.
01.04.2024 17:47
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Playitlouder Offline
Hier könnte ihre Werbung stehen

Beiträge: 5.206
Registriert seit: May 2010
Beitrag #6
RE: IPv6 Freigaben = ?
Über duckdns funktioniert das perfekt. Hab das selbst mit Vodafone West am laufen.
Einfach die request von denen in der FritzBox bei Dyndns hinterlegen, den ipv4 Part komplett weglassen und schauen, dass das Ipv4 Feld bei Duckdns leer ist. Dann über die URL zugreifen. Funktioniert top für wireguard.

.
01.04.2024 19:03
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Dirk Offline
Software Archäologe

Beiträge: 14.736
Registriert seit: Jul 2008
Beitrag #7
RE: IPv6 Freigaben = ?
Dann muss ich die IPs nochmal durchprobieren. Wie gesagt am Handy wars das für die Tonne weil kein ipv6. Ich habe kein Plan daher wie ich das Testen soll. Wobei ich es nicht verstehe, warum in der fritzbox eine externe IP steht, die aber nicht in windows angezeigt wird.

DynDNS war auch eine meine ersten Ideen. Die haben aber die Registrierung deaktiviert. Alle anderen Dienste haben auch etliche Einschränkungen, so dass ich da keine Lust mehr drauf hatte. aber es muss doch mit ner ip funktionieren....wobei ich es auch nicht raffe, wie mir das helfen soll, wenn ich die client IPv6 herbekommen soll, weil wenn ich nen Code Sniplet mit php ausprobiert hatte, der wieder eine IPv4 für den Zugriff logt.

01.04.2024 19:30
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Playitlouder Offline
Hier könnte ihre Werbung stehen

Beiträge: 5.206
Registriert seit: May 2010
Beitrag #8
RE: IPv6 Freigaben = ?
Du willst also einen Dienst auf deinem Rechner Freigeben und nicht VPN ins Heimnetz machen?
Dafür musst du dann zusätzlich den Port in der FritzBox freigeben und auf den entsprechenden Rechner mappen.
Die IP Adresse die du dann verwendest ist normal die des Rechners. Außer dein ISP gibt dir nur eine IP und die FB muss auch bei ipv6 nat machen, dann ists die externe IP der FB.

Testen kann man das mit allen was ipv6 kann. Notfalls nen 1€ server.

.
01.04.2024 20:57
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Neue Antwort schreiben 


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste