Neue Antwort schreiben 
 
Themabewertung:
  • 3 Bewertung(en) - 5 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Der "Wie sieht euer Rechner aus ?"-Thread v1.1
freaked Offline
ILOVEBUNNY32=1

Beiträge: 15.405
Registriert seit: Jul 2008
Beitrag #4001
RE: Der "Wie sieht euer Rechner aus ?"-Thread v1.1
deshalb hab ich noch keinen :\

[Bild: msinternet.gif] [Bild: beos_now.gif] [Bild: ie_ani.gif] [Bild: tumblr_p7uwh5gnuk1ujesf3o3_100.gif]
[Bild: freaked.banner.gif]
Erster PC 2003: AMD K6-2 500MHz, 320MB RAM, 40GB IBM HDD, 50x CD-ROM, 8x4x24 CD/RW, 100MBit LAN, 32MB ATi Rage 128 Pro
17.11.2020 18:54
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Fuexline Offline
Euer Gott und Mittelpunkt

Beiträge: 5.605
Registriert seit: Aug 2012
Beitrag #4002
RE: Der "Wie sieht euer Rechner aus ?"-Thread v1.1
[Bild: dsc05987hhkmx.jpg]

[Bild: dsc05945mtknh.jpg]

[Bild: dsc05970svjdn.jpg]

[Bild: dsc05986ylke1.jpg]

[Bild: dsc05991riktf.jpg]

[Bild: dsc06014unkl2.jpg]

[Bild: dsc06036v7kal.jpg]

Meine Main Geräte

(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 17.11.2020 20:01 von Fuexline.)
17.11.2020 20:00
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Arnulf zu Linden Offline
Hat und braucht kein Smartphone!

Beiträge: 4.412
Registriert seit: Oct 2012
Beitrag #4003
RE: Der "Wie sieht euer Rechner aus ?"-Thread v1.1
Mal wieder Hardware von anno dunnemals:
  • Prozessor: Intel Pentium-S 200 (mit einfachem Sockel-7-Kühlkörper und 50 mm Miefquirl)
  • Hauptplatine: AOpen AP5S
  • Arbeitsspeicher: 256 MiB = 2× 128 MiB EDO 60 ns
  • PCI-Grafikkarte: 3Dfx Voodoo3 2000 (16 MiB; VGA)
  • PCI-Karte: USB 1.0 (Via VT6202? – rupfe die nicht nochmal raus)
  • PCI-Karte: Aureal Vortex AU8820 (Sound)
  • PCI-Karte: Asix AX88140 (100Base-TX)
  • legacy-ISA-Karte: 2× RS232 + 1× SPP-Parallelport
  • Festplatte: IBM DHEA-38451 (8,4 GB IDE udma2 @ mdma2)
  • Festplatte: Maxtor 90871U2 (8,7 GB IDE udma4 @ mdma2)
  • CD-ROM-Laufwerk: Mitsumi FX001IDE (4×; pio3 nodma)
  • Diskettenlaufwerk: 3½“ 1,44 MB
  • AT-Netzteil: 200 W irgendeins
  • Gehäuse: AT-Minitower
  • Betriebssystem: Slackware 9.1 Kernel 2.4.33.3
Das Brett kann eigentlich 512 MiB RAM aufnehmen, möchte aber 128M×9 organisierte Module, die ich nicht habe. Die beiden 128M×8 organisierten Module funktionieren klaglos, aber die beiden anderen RAM-Slots müssen dann leer bleiben.

Die Kühlkörper für den Prozessorspannungsregler und den Grafikchip sind unterdimensioniert und wurden daher jeweils mit einem zusätzlichen Kühlkörper ergänzt.

Der IDE-Controller ist etwas seltsam.
Auszug aus dmesg:
Code:
Uniform Multi-Platform E-IDE driver Revision: 7.00beta4-2.4
ide: Assuming 33MHz system bus speed for PIO modes; override with idebus=xx
SIS5513: IDE controller at PCI slot 00:01.1
SIS5513: chipset revision 7
SIS5513: not 100% native mode: will probe irqs later
SIS5513: SiS551x ATA 16 controller
    ide0: BM-DMA at 0x4000-0x4007, BIOS settings: hda:pio, hdb:pio
SIS5513: simplex device: DMA disabled
ide1: SIS5513 Bus-Master DMA disabled (BIOS)
hda: IBM-DHEA-38451, ATA DISK drive
hdb: Maxtor 90871U2, ATA DISK drive
hdc: FX001DE, ATAPI CD/DVD-ROM drive
ide2: ports already in use, skipping probe
ide0 at 0x1f0-0x1f7,0x3f6 on irq 14
ide1 at 0x170-0x177,0x376 on irq 15
hda: attached ide-disk driver.
hda: 16514064 sectors (8455 MB) w/472KiB Cache, CHS=1027/255/63
hdb: attached ide-disk driver.
hdb: host protected area => 1
hdb: 16992864 sectors (8700 MB) w/512KiB Cache, CHS=1057/255/63
hdc: attached ide-cdrom driver.
hdc: ATAPI 4X CD-ROM drive, 128kB Cache
Uniform CD-ROM driver Revision: 3.12
Partition check:
hda: hda1 hda2 hda3
hdb: hdb1

Die beiden HDDs laufen klaglos mit mdma2 am primären IDE-Controller. Am sekundären IDE-Controller dürfen aber keine Laufwerke angeschlossen werden, die DMA unterstützen, da das System sonst nicht stabil läuft. Somit kommen nur IDE-Festplatten mit Kapazitäten in Frage, die man in einer Pentium-S-Kiste nicht haben möchte, das zip100 IDE in der ersten Version (pio0, nodma) oder eben das hier verwendete CD-ROM-Laufwerk Mitsumi FX001IDE (pio3, nodma), das trotz seines hohen Alters CD-R (keine CD-RW) liest.

[Bild: ia32-05-052-01.jpg]

Um den Gehäusedeckel weiterhin fest schrauben zu können , wurde vor längerer Zeit der "finale Rettungsschnitt" notwendig, also alle Innereien raus und dann in die ausgenudelten UNC-Gewinde M4-Gewinde geschnitten.

[Bild: ia32-05-052-02.jpg]

[Bild: ia32-05-052-03.jpg]

[Bild: ia32-05-052-04.jpg]

[Bild: ia32-05-052-05.png]

Wenn es mal "etwas" älter sein darf:
https://www.sackpfeyffer-zu-linden.de/Hardware.html
26.11.2020 00:18
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Neue Antwort schreiben 


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste