Neue Antwort schreiben 
 
Themabewertung:
  • 3 Bewertung(en) - 5 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Der "Wie sieht euer Rechner aus ?"-Thread v1.1
Arnulf zu Linden Offline
Hat und braucht kein Smartphone!

Beiträge: 3.871
Registriert seit: Oct 2012
Beitrag #3871
RE: Der "Wie sieht euer Rechner aus ?"-Thread v1.1
(17.11.2019 18:44)BW89 schrieb:  Die Kabeln sehen ja grauenhaft aus, bin wohl von IDE-losen PCs etwas verwöhnt ^^

Definitiv! :D

(17.11.2019 18:44)BW89 schrieb:  Sind die Abgeklebten Ports an der Rückseite Defekt, oder hat das Isolierband einen anderen grund?

Andere Gründe:
Die beiden USB-Ports "USB45" sind shared mit einem internen USB-Pfostenstecker, an dem der eine Front-USB-Port hängt. 1× Front USB 2.0 zusätzlich ist mehr Gewinn als 2× Back USB 2.0 zusätzlich, zumal ja hinten noch USB 3.0 verfügbar ist. Leider hat die "Renkforce 2 Port USB 3.0-Controllerkarte USB-A PCI" keinen Pfostenstecker für Front-USB an Bord.
Der PS/2_Mouseport ist abgeklebt, weil an dieser Position normalerweise der PS/2-Keyboard-Port ist. AsRock baute das damals leider so komisch. Und wenn man erst mal "alle Jahre wieder" die Tastatur wie gewohnt und somit hier falsch angeschlossen hat, was POST dann natürlich mit einem "keyboard error or no keyboard present" quittiert, kommt halt das Klebeband. An Pentium 4- und Athlon XP-Kisten kommt hier eh eine USB-Maus dran.

(17.11.2019 18:44)BW89 schrieb:  Hast du villeicht Vista Treiber für die Haupage. Die müssten mit der Karte von mir kompatibel sein von der ich keine Treiber finde

Von Hauppauge habe ich diesen Treiber: hcw5_9g1_pci.exe

Er lässt sich installieren, die Karte wird erkannt – aber bisher ist es mir nicht gelungen einen UKW-Sender damit zu empfangen. Mögliche Ursachen dafür:
  • Wurfantenne reicht nicht
  • Karte hat einen weg
  • Geht doch nicht unter Windows Vista
Unter Linux habe ich es noch nicht probiert. Dort bringt der Kernel 4.19.81 die Unterstützung mit, alle Module werden geladen. Onboard-Sound funktioniert unter beiden OSes.

Habe die Tage lange genug vor der Kiste gesessen – Stichwort: nouveau & AGP fast writes. Jetzt sind erst mal andere Museumskisten dran.

Wenn es mal "etwas" älter sein darf:
https://www.sackpfeyffer-zu-linden.de/Hardware.html
Hardware & Zimmerpflanzen gesucht & abzugeben: Handelsliste
17.11.2019 19:13
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
BW89 Offline
Senior Member

Beiträge: 538
Registriert seit: Nov 2017
Beitrag #3872
RE: Der "Wie sieht euer Rechner aus ?"-Thread v1.1
Wenns unter Linux möglich kommt auf die Kiste einfach irgendwann ein Linux. Kostet ja nichts
17.11.2019 20:08
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Pain Offline
moderating tsundere

Beiträge: 7.569
Registriert seit: Jul 2008
Beitrag #3873
RE: Der "Wie sieht euer Rechner aus ?"-Thread v1.1
(17.11.2019 18:46)Coburg-M schrieb:  
(07.11.2019 21:13)Pain schrieb:  [.IMG]https://pixelbanane.de/yafu/95293250/Pains_UMPC.jpg[/IMG]

Das linke Teil ist ja interessant. Ist der obere Bildschirm auch Touch?

Ein ähliches Konzept gabs auch mal von Acer. Jedoch größer und mit virtuellen Touchpad.

Beide 7" Bildschirme sind touchfähig. Das Libretto W100 erschien 2010. Ein virtuelles Touchpad lässt sich mit der Toshiba-Software ebenso einblenden.

ThinkPad T460p - i7-6820HQ - 64 GB RAM - 512 GB SSD - WQHD 2560x1440 - Nvidia 940MX (Optimus) - WWAN - Archlinux/Win10Edu

</> Do you know who ate all the doughnuts?
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 17.11.2019 20:35 von Pain.)
17.11.2019 20:20
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Arnulf zu Linden Offline
Hat und braucht kein Smartphone!

Beiträge: 3.871
Registriert seit: Oct 2012
Beitrag #3874
RE: Der "Wie sieht euer Rechner aus ?"-Thread v1.1
(17.11.2019 20:08)BW89 schrieb:  Wenns unter Linux möglich kommt auf die Kiste einfach irgendwann ein Linux. Kostet ja nichts

Die Treiber sind schon lange im Kernel drin. Für meine Karte braucht man "Remote Controller Support", damit die weiteren Treiber überhaupt auswählbar sind. I2C sollte eh im Kernel oder als Module dabei sein. Die Karte braucht bttv und snd-bt87x. Für die "helpers" lässt man den autoselect-Kram an. Ob die Karte mit einem Distro-Kernel aus der Tüte läuft, weiß ich nicht, da ich auf alter Hardware immer einen zur Hardware passenden Kernel backe. Systemressourcen sind auf alten Kisten immer knapp … ;)

Dann brauchst Du aber noch ein Frontend, mit dem Du die UKW-Sender einstellen und an das "Soundsystem" durchreichen kannst. Genau darum habe ich mich jetzt nicht gekümmert.

Ach ja, wenn die HDDs genug Platz bieten, mach doch ein Dualboot mit Linux und Windows Vista. Dann musst Du kein OS auf der Kiste in die Tonne treten.

Wenn es mal "etwas" älter sein darf:
https://www.sackpfeyffer-zu-linden.de/Hardware.html
Hardware & Zimmerpflanzen gesucht & abzugeben: Handelsliste
17.11.2019 20:32
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Neue Antwort schreiben 


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste