Neue Antwort schreiben 
 
Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
ELAN U111-M PCMCIA>USB Adapter - Kurztest
Aqua Offline
Voodoo Priester

Beiträge: 3.259
Registriert seit: Nov 2008
Beitrag #1
ELAN U111-M PCMCIA>USB Adapter - Kurztest
Heute Mittag war dieses Teil via Lieferung von UPS bei mir eingelangt..
Erste Auffälligkeit: Es hat ein Kabel mit 2 USB Anschlüssen für ausreichende Stromversorgung.
Laut Elan ist es sowohl Usb 1.1 als auch Usb 2.0 Compliant, was meine Tests bestätigten.



Danach hab ich gleich getestet, ob das überteuerte Teil auch zumindest die Hälfte Wert ist..

Hier an einen extern mit Strom versorgten Hub angeschlossen.



Beim Elan U111-M wird zwar Win2000 als Mindestsystemvoraussetzung angegeben, aber es läuft bereits mit Win98SE+NUSB.


Erwartungsgemäss läuft es auch mit XP. Zur Abwechsung mal mit PCMCIA CF Adapter + Card.


Laptop Test:
Hm ob man hier unter WinME so nicht noch einen 5ten Pcmcia Schacht zu den 4 Cardbus Schächten hinzufügen könnte? :D Wie man sieht - es geht. :)


Natürlich hab ichs auch unter Dos getestet - nun es kam zwar bis hier hin, aber in weiterer Folge nicht bis zur Eingabeaufforderung.
Übrigens ein Umstand, der auch Handys mit Datenkabel und USB Cardreader betrifft.
Speicherkarten über Digitalkameras mittels USB-Kabel ansprechen funktioniert hingegen wieder unter Dos (+Win3.1x) - warum auch immer...


Was mir auffiel:
Die Schreibgeschwindigkeit mit dem Elan U111-M ist auf Compact Flash Karten ungleich höher als auf SD Karten im Gegensatz zu "echten" Pcmcia und Cardbus Schächten, wo diesbezüglich die Unterschiede nur minimal sind.

Resume: Nur empfehlenswert, wenn man auch mit anderen Geräten arbeitet, die Pcmcia integriert haben, oder für jene die Usb Devices sammeln wollen um jeden Preis.
(165 € Grundpreis / 233 € Gesamtkosten bei hacker-datentechnik.de für das Elan U111-M)
Ansonsten ist/wäre ein normaler Usb Cardreader beiweitem günstiger.

Das Manual zum Schmökern: http://up.myblackbox.net/u111-m.pdf

(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 04.01.2011 19:14 von Aqua.)
28.12.2010 20:55
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Rumpel Offline
Computer-Ludolf

Beiträge: 48
Registriert seit: Dec 2010
Beitrag #2
ELAN U111-M PCMCIA>USB Adapter - Kurztest
Die bevorzugte Anwendung dürfte für das Auslesen von PCMCIA Speichermedien sein, wie sehr oft in Wärmebildkameras und Highspeedkameras zu finden sind - kenne das Problem von Berufswegen. Im Vergleich zu den anderen Kosten ist dieses Lesegerät eine Erdnuß :)
29.12.2010 15:47
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Aqua Offline
Voodoo Priester

Beiträge: 3.259
Registriert seit: Nov 2008
Beitrag #3
ELAN U111-M PCMCIA>USB Adapter - Kurztest
Ich habe auch gelesen, dass Ricoh Pcmcia Drucker/Kopiererkarten gerne damit ausgelesen werden.
Ebenso beherrscht es diverse SRam und Flash Karten Protokolle.
Es ist eben nicht für den kommerziellen Consumer Markt konzipiert worden.

Ich hätte es zwar nicht zwingend gebraucht, aber wenn ich mir was in den Kopf setze, will ich's haben. :D
Ist halt praktisch für "das schnelle Ausprobieren" und Switchen mit Geräten via Cardbus und Isa-Pcmcia Karten.

Hm so ne High-Speed Kamera wär auch was feines, um damit Gewitterblitze zu filmen und diese in ihren Einzelteilen zu betrachten.
Mit einer Sekunde ausgedehnt bis auf Minuten lässt sich ja sowas machen.

Btw: Was mich wundert: Mein Vater kaufte sich vor kurzem einen kleinen flachen TV für's Schlafzimmer.
Und siehe da - der hat nen Pcmcia Slot eingebaut.

Achja die Herstellersite des Elan Adapters:
USB Adapter for PCMCIA and CF Memory Cards

(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 30.12.2010 22:47 von Aqua.)
30.12.2010 17:49
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
AnArChO Offline
Veteran der ersten Stunde

Beiträge: 900
Registriert seit: Dec 2008
Beitrag #4
ELAN U111-M PCMCIA>USB Adapter - Kurztest
Aqua schrieb:  ...
Btw: Was mich wundert: Mein Vater kaufte sich vor kurzem einen kleinen flachen TV für's Schlafzimmer.
Und siehe da - der hat nen Pcmcia Slot eingebaut.

falsch :)
Sieht zwar aus wie PCMCIA ist es aber nicht. Es ist keine Vorrichtung um Pay TV in Kartenform zu benutzen.

Common Interface – Wikipedia

Oldie: AMD 386DX 40MHz,Cyrix 387 40MHz, 64MB EDO RAM, Ati Mach64 ISA 4MB,Soundblaster16,1GB CF HDD,32xCDROM,3,5"&5,25" Floppy,3com 3c515 10/100,11MBit WLAN, Pump MP3-Player am LPT
30.12.2010 18:53
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
psychoprox Offline
DOCSIS Nutzer

Beiträge: 135
Registriert seit: Aug 2008
Beitrag #5
ELAN U111-M PCMCIA>USB Adapter - Kurztest
Siehe auch hier Common Interface – Wikipedia

Der Steckplatz ist mit PCMCIA kompatibel, viele Module lassen sich auch in PCs mit PCMCIA updaten/flashen.
30.12.2010 19:59
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Aqua Offline
Voodoo Priester

Beiträge: 3.259
Registriert seit: Nov 2008
Beitrag #6
ELAN U111-M PCMCIA>USB Adapter - Kurztest
Also DOCH Pcmcia kompatibel. :)

30.12.2010 21:25
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Rumpel Offline
Computer-Ludolf

Beiträge: 48
Registriert seit: Dec 2010
Beitrag #7
ELAN U111-M PCMCIA>USB Adapter - Kurztest
Es gibt für solche Lesegeräte auch einen Hersteller in Deutschland, glaub aus Filderstadt. Hab auf Arbeit ein Lesegerät von denen. Ich gugg ma genau nach, dann berichte ich.
31.12.2010 11:00
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Aqua Offline
Voodoo Priester

Beiträge: 3.259
Registriert seit: Nov 2008
Beitrag #8
ELAN U111-M PCMCIA>USB Adapter - Kurztest
Ähnliche Bauart wie das U111-M?
Ich finde es jedenfalls äusserst interessant und bin erstaunt,
dass gerade im professionellen Bereich noch vielfach auf Pcmcia gesetzt wird, vorallem bei HighEnd Geräten wie Wärmebild- und Highspeed Videokameras.

Bin übrigens draufgekommen, dass das U111-M manche Speicherkarten nicht mag.
Eine Kingston MicroSD 2GB mag es, eine andere identische wiederrum nicht.
Bei CF Karten kann es eine A-Data 4GB und eine 32GB A-Data 533x lesen, eine 2GB Sandisk nicht.
Das mit den MicroSD Karten verwundert mich ganz besonders bei Identischen, wo auf den nicht Funktionierenden auch ein Repartitionieren und Formatieren keine Besserung ergab.
Bei nicht akzeptierten Speicherkarten blinkt die Led abwechselnd Grün-Rot und Windows versucht dann einen Treiber zu installieren, den es gar nicht gibt. :rolleyes: :D
Hab schon Feedback an Hacker geschrieben.
Die wiederrum haben es an Elan weitergeleitet.
Und Elan gibt Hacker laut Mail Bescheid, was man dagegen unternehmen kann.
Bei meiner 5GB Toshiba Hdd streikte das U111-m ebenfalls, könnte aber daran liegen, dass das U111 nur für Flash Speichermedien konzipiert wurde.

(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 05.01.2011 17:03 von Aqua.)
04.01.2011 22:48
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Neue Antwort schreiben 


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste