Neue Antwort schreiben 
 
Themabewertung:
  • 1 Bewertung(en) - 5 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Screenshots eurer Retro-Systeme
Arnulf zu Linden Online
Hat und braucht kein Smartphone!

Beiträge: 5.016
Registriert seit: Oct 2012
Beitrag #721
RE: Screenshots eurer Retro-Systeme
(14.11.2021 19:59)Xaar schrieb:  […] Meldet sich als OS/2 Version 1.30 […]

Auf was für 'ner Kiste hast Du das installiert?

Wenn es mal "etwas" älter sein darf:
https://www.sackpfeyffer-zu-linden.de/Hardware.html
14.11.2021 21:56
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Xaar Offline
Wahnsinnige Geschwindigkeit - und los!

Beiträge: 25.156
Registriert seit: Jul 2009
Beitrag #722
RE: Screenshots eurer Retro-Systeme
(14.11.2021 21:56)Arnulf zu Linden schrieb:  Auf was für 'ner Kiste hast Du das installiert?
Auf jenem OpenSystem™ hier:
(14.11.2021 18:38)Xaar schrieb:  IBM Operating System/2 Version 1.3 Standardversion installieren. [...] Also kommt's auf 'n flott zusammengebautes System mit 486SX-25, 4 MB RAM, Tseng ET4000 1 MB und 'ner Seagate ST-157A-1.

Im Detail ist das Mainboard eines namens "4FLUD". CPU ist ein aufgelöteter Intel 486SX-25, Chipsatz 'n UMC UM82C480 mit 256 kB Cache sowie 4x 1 MB RAM 70 ns. Als Grafikkarte ist 'ne ColorImage 8515 (Tseng ET 4000AX, 1 MB RAM) im Einsatz, als Multi-I/O-Controller 'n IDE Plus-V2 mit Acer M5105 A2, als Floppy 'n Panasonic JU-257A und als Festplatte eine Seagate ST-157A-1. Das Netzteil ist 'n Datatech Enterprises PTP-153 (150 W, AT). Seitens extern angeschlossener Komponenten hängt mein Fujitsu-Siemens Color Monitor 3815 FA (15" TFT, max. 1024x768, VGA-only) dran, als Tastatur eine IBM KB-7953 (über 'nen PS/2-AT-Adapter) und als Maus eine Microsoft Serial - Mouse Port Compatible Mouse dran. Das Gehäuse ist "Luft".

Ist das detailliert genug? :D

«Ich verstehe Ihre Frage so: Dass es Menschen gibt, die wünschen, dass ein solches OS als "Retro-OS" bezeichnet wird, ja? Mir ist nicht bekannt, dass solche Absichten bestehen, da HP-UX 9.x einfach ein altes OS ist. Niemand hat die Absicht, ein "Retro-OS" zu bauen.» Xaar, 2014

Prozessor gesucht? -> Prozessoren, die ich abgeben kann (unter "Available for trading")
"Überschüssige" Prozessoren oder Hardware? -> Einfach PN an mich schicken b1 -> Hardware, die ich suche
14.11.2021 22:16
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Arnulf zu Linden Online
Hat und braucht kein Smartphone!

Beiträge: 5.016
Registriert seit: Oct 2012
Beitrag #723
RE: Screenshots eurer Retro-Systeme
(14.11.2021 22:16)Xaar schrieb:  OpenSystem™

So nennt das also die Jugend von heute. Damals™ hieß das noch "fliegender Aufbau". :D

(14.11.2021 18:38)Xaar schrieb:  Also kommt's auf 'n flott zusammengebautes System mit 486SX-25, 4 MB RAM, Tseng ET4000 1 MB und 'ner Seagate ST-157A-1.

Man beachte die Wortwahl. Wonach andere (nicht ich, da nur 'n 486SX) sich 'n Wolf suchen, das baut unser lieber Xaar mal eben flott zusammen.

(14.11.2021 22:16)Xaar schrieb:  4x 1 MB RAM 70 ns

Kann das Brett nicht mehr oder mag OS/2 nicht mehr?

(14.11.2021 22:16)Xaar schrieb:  Seagate ST-157A-1

Na, die ist doch selbst für 'n 486SX arg lahm.

(14.11.2021 22:16)Xaar schrieb:  Ist das detailliert genug? :D

Reicht gerade so eben. 8D

Wenn es mal "etwas" älter sein darf:
https://www.sackpfeyffer-zu-linden.de/Hardware.html
14.11.2021 22:39
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Xaar Offline
Wahnsinnige Geschwindigkeit - und los!

Beiträge: 25.156
Registriert seit: Jul 2009
Beitrag #724
RE: Screenshots eurer Retro-Systeme
(14.11.2021 22:39)Arnulf zu Linden schrieb:  So nennt das also die Jugend von heute. Damals™ hieß das noch "fliegender Aufbau". :D

OpenSystem™ hieß das bei mir schon vor 15 Jahren. Und ich bezweifle, dass ich heute noch zur "Jugend" gehöre :D

(14.11.2021 22:39)Arnulf zu Linden schrieb:  Man beachte die Wortwahl. Wonach andere (nicht ich, da nur 'n 486SX) sich 'n Wolf suchen, das baut unser lieber Xaar mal eben flott zusammen.

Najo, als erstes hätte hier ein ASUS EISA-486 gelegen, aber da wollte ich dann mit so einem alten OS/2 doch nicht ran. Das zweite greifbare Board war 'n Sockel-2-basiertes, wofür ich aber erstmal einen 486er ausbuddeln hätte müssen und mich mit den Jumpern rumplagen müsste. Da kam das Board mit dem aufgelöteten 486SX richtig willkommen. Und wenn ich will, kann ich das Board noch aufrüsten, da das Board noch 'nen Upgrade-Sockel für allerlei Prozessoren bietet: Neben dem naheliegenden 487SX gehen diverse 486er Modelle, wie wohl auch ein Pentium OverDrive. An sich also kein so schlechtes Board.

(14.11.2021 22:39)Arnulf zu Linden schrieb:  Kann das Brett nicht mehr oder mag OS/2 nicht mehr?

Das Board dürfte 32 MB vertragen (8x 4 MB), aber für meinen Test reichen mir die 4 MB aus. Systemanforderung lt. Box ist 'n 286er mit 2 MB RAM.

(14.11.2021 22:39)Arnulf zu Linden schrieb:  Na, die ist doch selbst für 'n 486SX arg lahm.

Für 'nen Testaufbau aber mehr als genug geeignet. Außerdem zeitlich dem Betriebssystem recht nahe kommend, da 1991 hergestellt - sogar gegen Jahresende. Also eigentlich sogar noch zu neu (wie auch das ganze Board, welches von 1993 ist) :D Und auf Geschwindigkeit kommt's hier eh nicht an - dann hätte ich eher noch meinen eh schon aufgebauten Pentium II 233 genommen.

«Ich verstehe Ihre Frage so: Dass es Menschen gibt, die wünschen, dass ein solches OS als "Retro-OS" bezeichnet wird, ja? Mir ist nicht bekannt, dass solche Absichten bestehen, da HP-UX 9.x einfach ein altes OS ist. Niemand hat die Absicht, ein "Retro-OS" zu bauen.» Xaar, 2014

Prozessor gesucht? -> Prozessoren, die ich abgeben kann (unter "Available for trading")
"Überschüssige" Prozessoren oder Hardware? -> Einfach PN an mich schicken b1 -> Hardware, die ich suche
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 14.11.2021 22:58 von Xaar.)
14.11.2021 22:57
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Xaar Offline
Wahnsinnige Geschwindigkeit - und los!

Beiträge: 25.156
Registriert seit: Jul 2009
Beitrag #725
RE: Screenshots eurer Retro-Systeme
Dank dem Betreiber von old-dos.ru/wiki bin ich auf 86Box gestoßen - welches sich prima zum emulieren von alten Computern und damit auch von solchen alten OS/2-Versionen zu eignen scheint. Daher nochmal neuere Bildschirmschüsse:

[Bild: ibm_os2_1.31_-_standard_version_-_screen...ng.png.png] [Bild: ibm_os2_1.31_-_standard_version_-_screen...op.png.png] [Bild: ibm_os2_1.31_-_standard_version_-_screen...on.png.png]

[Bild: ibm_os2_1.31_-_standard_version_-_screen...er.png.png] [Bild: ibm_os2_1.31_-_standard_version_-_screen...on.png.png] [Bild: ibm_os2_1.31_-_standard_version_-_screen...on.png.png]

[Bild: ibm_os2_1.31_-_standard_version_-_screen...el.png.png] [Bild: ibm_os2_1.31_-_standard_version_-_screen...er.png.png] [Bild: ibm_os2_1.31_-_standard_version_-_screen...ss.png.png]

Wobei die emulierte Hardware (486DX-25, 12 MB, VGA, 127 MB IDE) meinem Testaufbau (486SX-25, 4 MB, VGA, 48 MB IDE) ganz gut nahe kommt. Sogar das BIOS ist zufälligerweise das selbe (schön quietschbuntes AMI-BIOS).

«Ich verstehe Ihre Frage so: Dass es Menschen gibt, die wünschen, dass ein solches OS als "Retro-OS" bezeichnet wird, ja? Mir ist nicht bekannt, dass solche Absichten bestehen, da HP-UX 9.x einfach ein altes OS ist. Niemand hat die Absicht, ein "Retro-OS" zu bauen.» Xaar, 2014

Prozessor gesucht? -> Prozessoren, die ich abgeben kann (unter "Available for trading")
"Überschüssige" Prozessoren oder Hardware? -> Einfach PN an mich schicken b1 -> Hardware, die ich suche
15.11.2021 21:01
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Arnulf zu Linden Online
Hat und braucht kein Smartphone!

Beiträge: 5.016
Registriert seit: Oct 2012
Beitrag #726
RE: Screenshots eurer Retro-Systeme
(15.11.2021 21:01)Xaar schrieb:  Wobei die emulierte Hardware (486DX-25, 12 MB, VGA, 127 MB IDE) meinem Testaufbau (486SX-25, 4 MB, VGA, 48 MB IDE) ganz gut nahe kommt.

Hat der physische Testaufbau am Ende nicht mehr Spaß gemacht?
Eine VM ist doch eher was, wenn Software aus 'm Neolithikum noch produktiv genutzt werden soll oder muss und dafür keine olle Kiste mehr verfügbar ist.

(15.11.2021 21:01)Xaar schrieb:  schön quietschbuntes AMI-BIOS

damals wie heute: [Bild: kotzende-smileys-007.gif]
Es geht doch nix über die schlichte Eleganz, die ein BIOS im Textmodus vermittelt.
UEFI ist leider auch so 'n Klickibunti-Grafikmüll geworden mit sinnfreiem Bootlogo statt informativem POST-screen. :(

Wenn es mal "etwas" älter sein darf:
https://www.sackpfeyffer-zu-linden.de/Hardware.html
15.11.2021 22:49
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Blue Offline
Seit dem 17.10.2006 dabei!

Beiträge: 21.019
Registriert seit: Jul 2008
Beitrag #727
RE: Screenshots eurer Retro-Systeme
(15.11.2021 22:49)Arnulf zu Linden schrieb:  
(15.11.2021 21:01)Xaar schrieb:  Wobei die emulierte Hardware (486DX-25, 12 MB, VGA, 127 MB IDE) meinem Testaufbau (486SX-25, 4 MB, VGA, 48 MB IDE) ganz gut nahe kommt.

Hat der physische Testaufbau am Ende nicht mehr Spaß gemacht?
Eine VM ist doch eher was, wenn Software aus 'm Neolithikum noch produktiv genutzt werden soll oder muss und dafür keine olle Kiste mehr verfügbar ist.

Meist ist es Stressfreier, bei besonderen Installationen, Hardwarenahe Emulation wie 86Box zu nutzen.. Besonders alte Linux-Systeme sind deutlich angenehmer.
15.11.2021 22:54
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Xaar Offline
Wahnsinnige Geschwindigkeit - und los!

Beiträge: 25.156
Registriert seit: Jul 2009
Beitrag #728
RE: Screenshots eurer Retro-Systeme
(15.11.2021 22:49)Arnulf zu Linden schrieb:  Hat der physische Testaufbau am Ende nicht mehr Spaß gemacht?
Eine VM ist doch eher was, wenn Software aus 'm Neolithikum noch produktiv genutzt werden soll oder muss und dafür keine olle Kiste mehr verfügbar ist.

Für mich ist's eher die Frage: Was will ich bezwecken? Will ich mal flott was recherchieren (wie bspw. in meinem Falle die Build-Nummern), oder will ich es zeitgemäß nutzen? Für den dauerhaften Einsatz ziehe ich nachwievor die "echte" Hardware vor.

Letztlich hab' ich so manches hier als VM rumfliegen - eben um "mal schnell was ausprobieren zu können". Meist ist es da eher ein Krampf zwischen der alten Hardware und dem aktuellen System Daten auszutauschen, was in so einer VM nicht selten einfacher machbar ist. Und Screenshots kannste bei manchen Dingen auf echter Hardware auch nicht mal einfach ausführen. Und 'nen Framegrabber habe ich nicht.

Und ja: Der Hardware-Aufbau macht natürlich noch einen Zacken mehr Spaß, als die VM am Rechner zusammenzuklimpern. Vor Allem freut's mich, dass die Technik noch so problemfrei nach den vielen Jahren arbeitet - und dazu zählt auch die von dir als "lahm" bezeichnete Seagate ST-157A-1.

Allerdings hab' ich dank der VM rausbekommen, warum das alte OS/2 sich nicht auf neueren Rechnern booten lässt: Es liegt am zu hohen Prozessortakt. Hab's nämlich heute nochmal mit Virtual PC auf 'nem Pentium III 850 probiert - selber Fehler wie bisher. Dann in 86Box mit 'nem 486DX-25 - läuft. Mit 'nem 486DX2-66 geht's dann plötzlich nicht mehr, während der 486DX-33 es dann noch tut. Auf echter Hardware hätte das doch einiges an Zeit mehr in Anspruch genommen.

(15.11.2021 22:49)Arnulf zu Linden schrieb:  damals wie heute: [Bild: kotzende-smileys-007.gif]
Es geht doch nix über die schlichte Eleganz, die ein BIOS im Textmodus vermittelt.

Das BIOS ist im Text-Modus - nur halt gefühlt in CGA-Farben auf LSD. Lässt sich aber auch auch 'n schlichtes Blau-Weiß oder Schwarz-Weiß umschalten. Oder man nutzt eine MDA-Karte und ignoriert alle Farben abseits von Schwarz und Bernstein/Grün/Weiß (je nach Monitor :D).

(15.11.2021 22:54)Blue schrieb:  Meist ist es Stressfreier, bei besonderen Installationen, Hardwarenahe Emulation wie 86Box zu nutzen.. Besonders alte Linux-Systeme sind deutlich angenehmer.

Jupp, sehe ich auch so. Gerade bei alten Systemen "mal flott" auszutesten, was noch geht und was nicht, ist da z. T. mit recht hohem Aufwand verbunden - und durchaus auch für so Manchen nicht realisierbar, da die Komponenten nicht vorhanden sind. Ich bin da gewiss eher die Ausnahme als die Regel, dass ich soviel verschiedene Hardware rumliegen habe, so dass ich vom 8088er bis zum Core 2 Duo bzw. Athlon 64 X2 (und durchaus auch noch darüber) so ziemlich alles abdecken kann.

«Ich verstehe Ihre Frage so: Dass es Menschen gibt, die wünschen, dass ein solches OS als "Retro-OS" bezeichnet wird, ja? Mir ist nicht bekannt, dass solche Absichten bestehen, da HP-UX 9.x einfach ein altes OS ist. Niemand hat die Absicht, ein "Retro-OS" zu bauen.» Xaar, 2014

Prozessor gesucht? -> Prozessoren, die ich abgeben kann (unter "Available for trading")
"Überschüssige" Prozessoren oder Hardware? -> Einfach PN an mich schicken b1 -> Hardware, die ich suche
15.11.2021 23:25
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Arnulf zu Linden Online
Hat und braucht kein Smartphone!

Beiträge: 5.016
Registriert seit: Oct 2012
Beitrag #729
RE: Screenshots eurer Retro-Systeme
(15.11.2021 22:54)Blue schrieb:  Meist ist es Stressfreier, bei besonderen Installationen, Hardwarenahe Emulation wie 86Box zu nutzen.. Besonders alte Linux-Systeme sind deutlich angenehmer.

Erst mal 'ne olle Kiste aus Teilen aus der Kramkiste zusammenzuschrauben und anschließend irgend 'n ollen Knust drauf zu installieren kann sehr meditativ sein.

Und den Stress kannst Du genauso beim Nahkampf auf der Steckbrücke haben wie in den Abgründen der VM-Konfiguration.

(15.11.2021 23:25)Xaar schrieb:  Und 'nen Framegrabber habe ich nicht.

Schockierend. :D

In meiner Kramkiste liegt so eine ISA-Karte in voller Baulänge, der Chipsatz besteht aus Philips SAA 7196H & Philips SAA 7199B, Anschlüsse sind Video-in & Video-out (beide Composite Video / S-Video) – und mehr Infos konnte ich bis dato dazu nicht finden. Daher weiß ich auch nicht, ob das Teil noch funktioniert, weil ich nicht weiß mit welcher Software das zu bestiefeln ist. Der eine oder andere PC (vom 286er bis früher Sockel-A) mit ISA-Bus-Steckplätzen wäre schon zur Aufnahme der Karte bereit.

(15.11.2021 23:25)Xaar schrieb:  und dazu zählt auch die von dir als "lahm" bezeichnete Seagate ST-157A-1.

Bei Seagate komme ich nur bis zur ST3144A runter, und auch die bezeichne ich als "lahm". Und dann habe ich noch eine Schlaftablette in 3½″ full size, deren Vorname wie das Geräusch klingt, dass man von seiner Festplatte nicht hören möchte: Kalok KL 343. Die könnte es in punkto Geschwindigkeit mit Deiner ST-157A-1 aufnehmen. :D

(15.11.2021 23:25)Xaar schrieb:  Das BIOS ist im Text-Modus - nur halt gefühlt in CGA-Farben auf LSD.

Ach so, das meinst Du. Bei "quietschbunt" dachte ich an diese ersten grafischen BIOS-Ergüsse, die auf einigen 486ern versucht wurden (und dann zum Glück größtenteils auch wieder verschwanden – außer auf Compaq-Kisten).

Wenn es mal "etwas" älter sein darf:
https://www.sackpfeyffer-zu-linden.de/Hardware.html
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 16.11.2021 00:29 von Arnulf zu Linden.)
15.11.2021 23:46
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Neue Antwort schreiben 


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste