Neue Antwort schreiben 
 
Themabewertung:
  • 1 Bewertung(en) - 1 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
[Tutorial] IRIX über das Netzwerk mit einer Bootserver-VM installieren
mrshadowtux
Unregistered

 
Beitrag #1
[Tutorial] IRIX über das Netzwerk mit einer Bootserver-VM installieren
In dieser Anleitung möchte ich zeigen, wie man IRIX am einfachsten installieren kann. Ich empfehle dazu die kostenlose VM DINA und VMWare. In diesem Fall lief die DINA-VM mit VMWare Fusion auf meinem Mac. Als IRIX verwendete ich die Version 6.5.30.

Ich habe mich bewusst für eine Netzwerkinstallation entschieden, da das aus meiner Sicht deutlich weniger stressig ist, als mit 9(!!) CDs rumzuhantieren (Tut sich das wirklich jemand an? Da kriegt man doch zu viel oO). Außerdem haben viele Geräte wie die Octane gar kein CD-ROM-Laufwerk eingebaut.


Vorbereitung:
Falls noch nicht getan, müssen die IRIX-CDs in die VM kopiert werden. Auf der Webseite von DINA wird gut beschrieben, wie man das realisiert. Falls hierbei Fragen auftreten sollten, einfach fragen.

Bitte setzt in den Netzwerkeinstellungen von DINA ein anderes Subnetz als das normalerweise von euch genutzte.
(Auch solltet ihr im Zweifelsfall sämtliche andere DHCP-, TFTPD- und BootP-Server im Netzwerk während der Installation beenden. Das ist jedoch nicht immer notwendig)
In meinem Falle lauten die DINA-Einstellungen wie folgt:
IP-Adresse des Servers: 192.168.23.1
Subnetzmaske: 255.255.255.0
Gateway: 192.168.23.1
DNS: 192.168.23.1
DHCP Start: 192.168.23.10
DHCP Ende: 192.168.23.20

Bitte prüft, ob das Netzwerkinterface der VM mit dem richtigen Interface eures Rechenrs in VMWare gebridged ist.


Partitionieren:
Die Partitionierung geht nicht aus dem eigentlichen Installer heraus, sondern man muss das Partitionierungstool separat anbooten. Zusätzlich wird hier im Gegensatz zur eigentlichen Installation zwischen 32bit und 64bit-CPUs unterschieden. Keine Ahnung warum.

So gehts im Command Monitor:
  1. Mit unsetenv netaddr sichgehen,dass keine IP in den Umgebungsvariablen steht (Wichtig wegen DHCP)
  2. Partitionierer booten:
    bei 32bit-Systemen wie der Indy: boot -f bootp()192.168.23.1:/irix/6.5/stand/fx.ARCS --x
    bei 64bit-Systemen wie der Octane: boot -f bootp()192.168.23.1:/irix/6.5/stand/fx.64
  3. repartition
  4. Das Partitionslayout root auswählen. Das erzeugt dann eine große /-Partition. Es gibt auch noch andere Layouts wie usrroot usw.
  5. Mit .. wieder zurück ins Hauptmenü
  6. Mit exit rebooten


Eigentliche Installation:
  1. Command Monitor öffnen
  2. Mit unsetenv netaddr sichgehen,dass keine IP in den Umgebungsvariablen steht (Wichtig wegen DHCP)
  3. Zurück zum Start der Firmware mit dem Button unten rechts
  4. Auf Install Operating System klicken
  5. Auf From Remote Directory klicken
  6. . als eigene IP eintragen
  7. 192.168.23.1 als Server eintragen
  8. /irix/6.5/1/dist als Pfad eintragen
  9. Warten, bis der Installer gebootet ist
  10. Falls ihr nach einer Blocksize zum formatieren gefragt werdet, wählt den größeren Wert (War meine ich 4096 oder so), der ist bei größeren Festplatten als 2GB performanter.
  11. Weiter gehts mit dem Bfehl from
  12. Nun folgendes nacheinander eingeben:
    192.168.23.1:/irix/6.5/1/dist
    192.168.23.1:/irix/6.5/2/dist
    192.168.23.1:/irix/6.5/3/dist
    192.168.23.1:/irix/6.5/applications/dist
    192.168.23.1:/irix/6.5/dev_foundation/dist
    192.168.23.1:/irix/6.5/development_libraries/dist
    192.168.23.1:/irix/6.5/foundation1/dist
    192.168.23.1:/irix/6.5/foundation2/dist
    192.168.23.1:/irix/6.5/onc_nfs/dist
    done
  13. Mit install standard die Standardpakete auswählen (Oft findet sich auch die Angabe "install all" in diversen Anleitungen, das hat zumindest bei mir nie funktioniert. Mit install standard fährt man gut)
  14. Mit conflicts die Konflikte nachsehen
  15. Alle Konflikte lösen. In meinem Falle konnte er Abhängigkeiten von Java nicht lösen, ich habe Java daher ganz weggelassen. Nachdem man einen Konflikt gelöst hat, können dadurch durchaus neue Konflikte entstehen. In meinem Beispiel:
    conflicts 1a 2a
    conflicts 1a 2a 3a 4a
  16. Sobald No conflicts zu sehen ist freuen und zur Feier des ganzen ein Bier trinken
  17. go eintippen. Es geht los..
  18. Warten, bis alles durchgelaufen ist.
  19. exit eingeben und den Reboot ins installierte System erleben


Grundkonfiguration:
  1. Nach dem Reboot als EZ Setup einloggen
    Hier können nun die wichtigsten Einstellungen wie Passwörter, Benutzerkonten, das Netzwerk etc schön bunt grafisch konfiguriert werden.
  2. Jetzt mal als Nutzer einloggen und unter System->Display die gewünschte Auflösung setzen.
  3. Falls ihr eine Maus mit Scrollrad habt, findet ihr hier eine Anleitung, dieses nutzbar zu machen: http://www.nekochan.net/weblog/archives/000025.htm

Fertig, das wars schon. Viel Spaß mit dem installierten IRIX-System!

Falls ihr noch Fragen habt, stellt sie mir einfach, ich helfe gerne.

Der Tux
17.10.2014 00:42
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Xaar Offline
Wahnsinnige Geschwindigkeit - und los!

Beiträge: 24.228
Registriert seit: Jul 2009
Beitrag #2
RE: [Tutorial] IRIX über das Netzwerk mit einer Bootserver-VM installieren
(17.10.2014 00:42)mrshadowtux schrieb:  (Tut sich das wirklich jemand an? Da kriegt man doch zu viel oO). Außerdem haben viele Geräte wie die Octane gar kein CD-ROM-Laufwerk eingebaut.

Ja, ich. Wie? Ganz einfach - Aber Vorsicht! Ist Hexerei! - indem ich ein CD-ROM-Laufwerk an den Rechner anschließe.

«Ich verstehe Ihre Frage so: Dass es Menschen gibt, die wünschen, dass ein solches OS als "Retro-OS" bezeichnet wird, ja? Mir ist nicht bekannt, dass solche Absichten bestehen, da HP-UX 9.x einfach ein altes OS ist. Niemand hat die Absicht, ein "Retro-OS" zu bauen.» Xaar, 2014

Prozessor gesucht? -> Prozessoren, die ich abgeben kann (unter "Available for trading")
"Überschüssige" Prozessoren oder Hardware? -> Einfach PN an mich schicken b1 -> Hardware, die ich suche
17.10.2014 19:11
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
oreissig Offline
Maître Modérateur

Beiträge: 12.022
Registriert seit: Jul 2008
Beitrag #3
RE: [Tutorial] IRIX über das Netzwerk mit einer Bootserver-VM installieren
da wirste bei 6.5 doch zum DJ
ich hab immer mal überlegt mir das ganze 6.5.22 auf ne DVD zu machen (oder zumindest den größten teil), die EFS-Formatiert ist. bin aber nie dazu gekommen...
17.10.2014 19:13
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Xaar Offline
Wahnsinnige Geschwindigkeit - und los!

Beiträge: 24.228
Registriert seit: Jul 2009
Beitrag #4
RE: [Tutorial] IRIX über das Netzwerk mit einer Bootserver-VM installieren
(17.10.2014 19:13)oreissig schrieb:  da wirste bei 6.5 doch zum DJ

Wie oft installierst du denn IRIX bei dir? Einmal? Wenn du 10 Rechner (oder auch 'ne andere Anzahl) installierst, dann seh' ich das ein - aber bei EINEM Rechner? Da hast du noch kein AIX for PS/2 installiert. DA wirst du zum DJ - bei deutlich über 30 Disketten.

«Ich verstehe Ihre Frage so: Dass es Menschen gibt, die wünschen, dass ein solches OS als "Retro-OS" bezeichnet wird, ja? Mir ist nicht bekannt, dass solche Absichten bestehen, da HP-UX 9.x einfach ein altes OS ist. Niemand hat die Absicht, ein "Retro-OS" zu bauen.» Xaar, 2014

Prozessor gesucht? -> Prozessoren, die ich abgeben kann (unter "Available for trading")
"Überschüssige" Prozessoren oder Hardware? -> Einfach PN an mich schicken b1 -> Hardware, die ich suche
17.10.2014 19:27
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
mrshadowtux
Unregistered

 
Beitrag #5
RE: [Tutorial] IRIX über das Netzwerk mit einer Bootserver-VM installieren
Da die Octane gar kein Laufwerk integriert hat, ist das deutlich angenehmer.
17.10.2014 19:29
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Xaar Offline
Wahnsinnige Geschwindigkeit - und los!

Beiträge: 24.228
Registriert seit: Jul 2009
Beitrag #6
RE: [Tutorial] IRIX über das Netzwerk mit einer Bootserver-VM installieren
(17.10.2014 19:29)mrshadowtux schrieb:  Da die Octane gar kein Laufwerk integriert hat, ist das deutlich angenehmer.

Mal überlegen. Schrank aufmachen, SCSI-Kabel rausnehmen, CD-ROM-Laufwerk rausnehmen, Schrank zumachen, Laufwerk an Octane anschließen. Ist in wenigen Sekunden erledigt. Find' ich nicht sonderlich kompliziert und unangenehm.

Du hast gefragt, ob das jemand macht - und ich machs. Ergo: Hast deine Antwort erhalten, auch wenn sie dir nicht gefällt.

«Ich verstehe Ihre Frage so: Dass es Menschen gibt, die wünschen, dass ein solches OS als "Retro-OS" bezeichnet wird, ja? Mir ist nicht bekannt, dass solche Absichten bestehen, da HP-UX 9.x einfach ein altes OS ist. Niemand hat die Absicht, ein "Retro-OS" zu bauen.» Xaar, 2014

Prozessor gesucht? -> Prozessoren, die ich abgeben kann (unter "Available for trading")
"Überschüssige" Prozessoren oder Hardware? -> Einfach PN an mich schicken b1 -> Hardware, die ich suche
17.10.2014 19:39
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Alpha Offline
Oskar

Beiträge: 15.888
Registriert seit: Jan 2009
Beitrag #7
RE: [Tutorial] IRIX über das Netzwerk mit einer Bootserver-VM installieren
Ich finde das auch super. Es ist einfach bequemer, wenn man dirkt per Netzwerk ein OS installieren kann.. Windows installiere ich auch nicht mehr anders.

Mark IV Style Motherfucker!
17.10.2014 19:41
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Diamant001 Online
Sucht sein Ticket ins Universum

Beiträge: 7.873
Registriert seit: Jul 2009
Beitrag #8
RE: [Tutorial] IRIX über das Netzwerk mit einer Bootserver-VM installieren
DINA kann nicht runtergeladen werden. b5

Forschung und Entwicklung ist der sinn der Existenz der Menschen, ziel ist es das Universum zu erschließen, nicht in firmen als Sklaven zu dienen oder sich sinnlos gegenseitig zu erschießen!
[Bild: n-as.gif][Bild: win98_89.gif][Bild: get.gif]

18.10.2014 13:26
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
mrshadowtux
Unregistered

 
Beitrag #9
RE: [Tutorial] IRIX über das Netzwerk mit einer Bootserver-VM installieren
(18.10.2014 13:26)Diamant001 schrieb:  DINA kann nicht runtergeladen werden. b5
http://shiftleft.com/mirrors/nekochan/DINA/DINA1.0.zip

Bedenke aber, dass dir ohne passende SGI-Workstation das ganze nichts bringt.
18.10.2014 13:40
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Diamant001 Online
Sucht sein Ticket ins Universum

Beiträge: 7.873
Registriert seit: Jul 2009
Beitrag #10
RE: [Tutorial] IRIX über das Netzwerk mit einer Bootserver-VM installieren
Kann man doch auch auf eine VM machen, oder nicht?

Forschung und Entwicklung ist der sinn der Existenz der Menschen, ziel ist es das Universum zu erschließen, nicht in firmen als Sklaven zu dienen oder sich sinnlos gegenseitig zu erschießen!
[Bild: n-as.gif][Bild: win98_89.gif][Bild: get.gif]

18.10.2014 13:51
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Neue Antwort schreiben 


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste