Neue Antwort schreiben 
 
Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Mainboard VL/I486SV2GX4
Diamant001 Offline
Sucht sein Ticket ins Universum

Beiträge: 8.712
Registriert seit: Jul 2009
Beitrag #21
RE: Mainboard VL/I486SV2DX4
(16.11.2014 15:49)Xaar schrieb:  Was willst du denn noch mehr wissen? Ist doch für 99% der Anwendungen alles, was man wissen will. Die meisten Boards dieser Ära haben merklich weniger drauf stehen.

Es genügt nicht um ein Cyrix 5x86 100P darauf zu betreiben.
Man kann die CPU Spannung nicht einstellen, und auch nicht den Multiplikator
Alleine der große Jumper Block neben dem CPU kann nicht eingestellt werden, weil die infos fehlen.

Forschung und Entwicklung ist der sinn der Existenz der Menschen, ziel ist es das Universum zu erschließen, nicht in firmen als Sklaven zu dienen oder sich sinnlos gegenseitig zu erschießen!
[Bild: n-as.gif][Bild: win98_89.gif][Bild: get.gif]

16.11.2014 15:56
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Xaar Offline
Wahnsinnige Geschwindigkeit - und los!

Beiträge: 25.070
Registriert seit: Jul 2009
Beitrag #22
RE: Mainboard VL/I486SV2DX4
Die Cyrix 5x86 wurden von Vielen Boards gar nicht oder nur unzureichend unterstützt. Die Kern-Spannung wird lt. der weiter oben genannten Seite mit JP12 und JP15 eingestellt. Der Multiplikator wird i. d. R. mit dem CPU-Typ eingestellt.

Mach' doch mal ein Foto, auf dem man was erkennen kann. Dann kann man dir vllt. auch etwas besser helfen.

«Ich verstehe Ihre Frage so: Dass es Menschen gibt, die wünschen, dass ein solches OS als "Retro-OS" bezeichnet wird, ja? Mir ist nicht bekannt, dass solche Absichten bestehen, da HP-UX 9.x einfach ein altes OS ist. Niemand hat die Absicht, ein "Retro-OS" zu bauen.» Xaar, 2014

Prozessor gesucht? -> Prozessoren, die ich abgeben kann (unter "Available for trading")
"Überschüssige" Prozessoren oder Hardware? -> Einfach PN an mich schicken b1 -> Hardware, die ich suche
16.11.2014 16:05
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Mr. Vain Offline
Jetzt auch mit TCP/IP-Netzwerk

Beiträge: 1.192
Registriert seit: Nov 2008
Beitrag #23
RE: Mainboard VL/I486SV2DX4
Also, wie ich das sehe, hast du ein ASUS VL/I 486SV2GX4, nicht DX4. ;)

Die Revision ist 2.0, wie du schon richtig erkannt hast. Vor dir liegt eines der besten VLB-Boards, die es gibt. Schneller SiS471 Chipsatz, keine ollen 30pin SIMMs mehr, sondern gleich vier PS/2 RAM Slots. Fuer L2 Cache stehen auch beide Speicherbaenke in DIP32 er Sockeln zur Verfuegung. Dazu gehoert das SV2GX4 auch zu den sehr gut dokumentierten 486er VLB-Boards, wozu sich alle relevanten Infos finden lassen ;)

http://www.elhvb.com/mobokive/archive/as...index.html
http://www.motherboards.org/files/manual...SV2GX4.htm
http://artofhacking.com/th99/m/m486_t.htm

Wenn ich mir dein Board ansehe, so fehlen dort erstaunlicherweise die Spannungsregler, die fuer DX4 Prozessoren notwendig sind. Deinen Cyrix 5x86 hast aber auf einem Zwischensockel, wenn ich das richtig sehe, also brauchst dir um die CPU Spannungen keine Gedanken machen.

Fuer die Unterstuetzung der 5x86er CPUs (AMD und Cyrix) ist selbstverstaendlich das neueste BIOS notwendig, welches die Revision 402, oder besser 0402.001 Beta (11/19/97) ist. Jetzt kommt der Haken, das Board besitzt kein Flash-BIOS, sondern einen UV-EPROM. Um das aktuellste BIOS aufzuspielen, muss entweder ein Ersatz-EPROM vom Typ 27C512 beschafft werden, oder du kannst auch das originale EPROM nehmen. Das UV-EPROM muss dann mit UV-Loeschgeraet geloescht werden, damit es anschliessend mit einem Programmiergeraet neu programmiert werden kann. Um das originale BIOS nicht zu verlieren, wuerde ich also unbedingt die Anschaffung eines weiteren EPROMs empfehlen. Falls das neue BIOS wider Erwarten doch nicht laeuft, kannst immer noch das alte wieder drauf stecken ;) ...aber das neuere BIOS wird funktionieren ;)

Klassiker:
Am5x86 (Asus VL/I 486SV2GX4) | Am5x86 (ECS UM8810P-AIO) | Pentium III-S 1400MHz (Gigabyte 6VTXE)
Gaming-Rig: Core i7 7700k (Gigabyte Z270X Gaming 5)
HTPC: Core i3 4160 (ASRock H97 Pro4)
16.11.2014 16:12
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Blue Offline
uWu

Beiträge: 20.952
Registriert seit: Jul 2008
Beitrag #24
RE: Mainboard VL/I486SV2DX4
Hatte selbiges Board auch, sollte bei Winfreak liegen.. Cooles Teil gewesen.

„Antisemitismus fördern“ Chrisses Signatur, 2020

guckt heino beim zocken zu -> https://www.twitch.tv/h_c0re
16.11.2014 16:23
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Diamant001 Offline
Sucht sein Ticket ins Universum

Beiträge: 8.712
Registriert seit: Jul 2009
Beitrag #25
RE: Mainboard VL/I486SV2DX4
(16.11.2014 16:12)Mr. Vain schrieb:  Wenn ich mir dein Board ansehe, so fehlen dort erstaunlicherweise die Spannungsregler, die fuer DX4 Prozessoren notwendig sind. Deinen Cyrix 5x86 hast aber auf einem Zwischensockel, wenn ich das richtig sehe, also brauchst dir um die CPU Spannungen keine Gedanken machen.

Das ist nur ein Sockel für nen Koprozessor mit 40Mhz, ist auch ein Cyrix.
Arbeite in kürze weiter daran, da her bitte warten .... :D

Forschung und Entwicklung ist der sinn der Existenz der Menschen, ziel ist es das Universum zu erschließen, nicht in firmen als Sklaven zu dienen oder sich sinnlos gegenseitig zu erschießen!
[Bild: n-as.gif][Bild: win98_89.gif][Bild: get.gif]

16.11.2014 17:40
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Mr. Vain Offline
Jetzt auch mit TCP/IP-Netzwerk

Beiträge: 1.192
Registriert seit: Nov 2008
Beitrag #26
RE: Mainboard VL/I486SV2DX4
Also wenn das kein Adaptersockel ist, der die CPU Spannung anpassen kann, dann das Board so wie es jetzt ist, AUF KEINEN FALL anschalten! Da die noetigen Spannungsregler auf dem Board selbst nicht bestueckt sind (die beiden silbernen Flaechen bei den vielen Jumpern in der Ecke), kann das Board nur 5V CPUs aufnehmen. Es sollte aber ohne grossen Aufwand machbar sein, die noetigen Bauteile und VRMs nachtraeglich zu bestuecken.

Mein 486SV2GX4 Rev 2.1 hat die drauf, andere Rev 2.0er ebenfalls. Wundert mich sogar, dass es das Board ab Rev 2.0 noch ohne Spannungsregler gegeben hat. Aber letztens hab ich auch Sparversionen davon sogar ohne VLB-Slots gesehen :fresse:

Mit dem VRMs und aktuellstem BIOS hat das Board jedenfalls richtig Potential :P Nur den L1 WriteBack hab ich mit meinem Am5x86 nie stabil zum Laufen bekommen. Fuer den Cyrix 5x86 gibts Jumpersettings, aber ob die funktionieren, kann ich dir nicht sagen.

Hier gibts nen Beitrag drueber, dass es wohl funktioniert, aber ob L1 WB stabil laeuft oder nicht, ist die Frage...
http://www.planet3dnow.de/vbulletin/show...p?t=398520
und vor allem hier:
http://www.planet3dnow.de/vbulletin/show...ost4179808

Klassiker:
Am5x86 (Asus VL/I 486SV2GX4) | Am5x86 (ECS UM8810P-AIO) | Pentium III-S 1400MHz (Gigabyte 6VTXE)
Gaming-Rig: Core i7 7700k (Gigabyte Z270X Gaming 5)
HTPC: Core i3 4160 (ASRock H97 Pro4)
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 16.11.2014 18:35 von Mr. Vain.)
16.11.2014 18:33
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Retro92 Offline
Posting Freak

Beiträge: 3.668
Registriert seit: Feb 2013
Beitrag #27
RE: Mainboard VL/I486SV2DX4
Soweit ich weiß, ist die rev. 2.0 nur auf 5v und 3.3v ausgelegt. Ich weiss nicht, ob es richtig wäre, das BIOS einer neueren Revision aufzuspielen, da es ja Dinge unterstützt, die gar nicht da sind...
16.11.2014 20:50
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Mr. Vain Offline
Jetzt auch mit TCP/IP-Netzwerk

Beiträge: 1.192
Registriert seit: Nov 2008
Beitrag #28
RE: Mainboard VL/I486SV2DX4
Das BIOS steuert doch nicht die VRMs an. Geht hauptsaechlich darum, dass die CPUs mit dem richtigen Namen erkannt werden und paar zusaetzliche Features (wie z.B. bei Cyrix 5x86ern) unterstuetzt werden. Hatte mir auch ne Verbesserung hinsichtlich L1 WriteBack erhofft, aber vielleicht gehts doch noch irgendwie.

Welche Spannungen einstellbar sind, so denke ich bei den Rev. 2.0ern werden auch diese "krummen" Spannungen von 3,45V..3,6V..4,0V einstellbar sein. Gab ja diverse Cyrixe, die solche komischen Spannungen brauchten (DX2-80 und so ;) )

Klassiker:
Am5x86 (Asus VL/I 486SV2GX4) | Am5x86 (ECS UM8810P-AIO) | Pentium III-S 1400MHz (Gigabyte 6VTXE)
Gaming-Rig: Core i7 7700k (Gigabyte Z270X Gaming 5)
HTPC: Core i3 4160 (ASRock H97 Pro4)
16.11.2014 22:09
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Blue Offline
uWu

Beiträge: 20.952
Registriert seit: Jul 2008
Beitrag #29
RE: Mainboard VL/I486SV2DX4
Man kann sich ja auch mal an einen AMD X5-200 ranmachen..

[Bild: file.php?id=9130&sid=653962c1786...f61b617958]

„Antisemitismus fördern“ Chrisses Signatur, 2020

guckt heino beim zocken zu -> https://www.twitch.tv/h_c0re
17.11.2014 19:56
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Mr. Vain Offline
Jetzt auch mit TCP/IP-Netzwerk

Beiträge: 1.192
Registriert seit: Nov 2008
Beitrag #30
RE: Mainboard VL/I486SV2DX4
solchen Illusionen wie nem Am5x86 mit 200MHz sollte man sich nicht hingeben ;)

Klassiker:
Am5x86 (Asus VL/I 486SV2GX4) | Am5x86 (ECS UM8810P-AIO) | Pentium III-S 1400MHz (Gigabyte 6VTXE)
Gaming-Rig: Core i7 7700k (Gigabyte Z270X Gaming 5)
HTPC: Core i3 4160 (ASRock H97 Pro4)
17.11.2014 20:26
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Neue Antwort schreiben 


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste