Umfrage: Welche Dateisysteme nutzt ihr?
BTRFS
ext4
ext3
zfs on linux
xfs
jfs
reiserfs
andere
[Zeige Ergebnisse]
Hinweis: Dies ist eine öffentliche Umfrage. Andere Benutzer können sehen, was du gewählt hast.
Neue Antwort schreiben 
 
Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Welche Dateisysteme nutzt ihr unter GNU/Linux?
tk1908 Offline
Unixer

Beiträge: 7.053
Registriert seit: Apr 2009
Beitrag #1
Welche Dateisysteme nutzt ihr unter GNU/Linux?
Servus,
ja der Titel sagt ja schon alles, welche Dateisysteme nutzt ihr unter Linux?

Ebenfalls würde ich gerne wissen, ob es sich lohnt auf einem Arch Linux-Desktop auf btrfs zu setzen. Hintergrund ist der, dass ich eine meiner Kisten zum Desktop umbauen möchte (alter Homeserver) und daher überlege, direkt auf BTRFS zu setzen. Wäre dann ein BTRFS auf nem LVM auf nem LUKS.

Würde das irgendwas bringen? Gibt es bei BTRFS irgendetwas wichtiges zu beachten?

Vielen Dank schon mal.


Grüße tk1908

[Bild: Rz3JNLI.gif]
Meine Beiträge stehen unter der MIT-Lizenz:D

(09.04.2016 13:26)tk1908 schrieb:  externe HDD am Router? Klar ich tausch mein Auto gegen nen Tretroller mit Bremsklotz.
08.02.2016 22:36
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
thosch97 Offline
All things have a right to grow

Beiträge: 9.846
Registriert seit: Feb 2010
Beitrag #2
RE: Welche Dateisysteme nutzt ihr unter GNU/Linux?
% mount | cut -d' ' -f5 | sort | uniq
autofs
binfmt_misc
btrfs
cgroup
configfs
debugfs
devpts
devtmpfs
ext4
fusectl
fuse.gvfsd-fuse
hugetlbfs
mqueue
nfsd
proc
pstore
rpc_pipefs
securityfs
selinuxfs
sysfs
tmpfs

Also effektiv ext4 für /boot und BtrFS für den Rest, was nix an „virtuellen“ Dateisystemen ist.

(08.02.2016 22:36)tk1908 schrieb:  Wäre dann ein BTRFS auf nem LVM auf nem LUKS.

Das sind noch zu wenig verwirrende Layer, pack doch noch ein bisschen md-RAID und nochmal ne Paritionstabelle dazwischen.

(08.02.2016 22:36)tk1908 schrieb:  Gibt es bei BTRFS irgendetwas wichtiges zu beachten?

Diverses, Wiki und co lesen.

PGP-Key E384 009D 3B54 DCD3 21BF 9532 95EE 94A4 3258 3DB1 | S/MIME-Key 0x1A33706DAD44DA
G d-@ s+:- a--- C+++ UB+L++ P--- L++@ E-@>++ W+ N o? K? w>++ !O !M !V PS+++ PE-- Y+>++ PGP++>+++ !t 5? X? !R tv b+++>++++ DI !D G>+ e>+++ h !r>++ !z
„Die Aachener gelten als Erfinder des 4. Hauptsatzes der Thermodynamik: ‚Thermo schreibt man zweimal.“‘
“Saying that Java is good because it works on all platforms is like saying oral sex is good because it works on all sexes.”
„Es gibt 10 Sorten von Leuten: Die einen verstehen das Binärsystem, die anderen nicht.“
„Manche Männer lieben Männer, Manche Frauen eben Frauen; Da gibt's nix zu bedauern und nichts zu staunen; Das ist genau so normal wie Kaugummi kauen; Doch die meisten werden sich das niemals trauen“
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 08.02.2016 22:58 von thosch97.)
08.02.2016 22:56
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
mrshadowtux
Unregistered

 
Beitrag #3
RE: Welche Dateisysteme nutzt ihr unter GNU/Linux?
Auf Linux nutze ich ext4, auf IRIX hingegen XFS.
08.02.2016 23:02
Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
crasbe Offline
Junior Member

Beiträge: 27
Registriert seit: May 2015
Beitrag #4
RE: Welche Dateisysteme nutzt ihr unter GNU/Linux?
(08.02.2016 23:02)mrshadowtux schrieb:  Auf Linux nutze ich ext4, auf IRIX hingegen XFS.
IRIX ist jetzt keine klassische Linux-Distribution im engeren Sinne.

2T: ext4.
08.02.2016 23:07
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
akino_germany Offline
Posting Freak

Beiträge: 753
Registriert seit: May 2012
Beitrag #5
Welche Dateisysteme nutzt ihr unter GNU/Linux?
u0_a237@mako:/ $ mount | cut -d' ' -f3 | sort | uniq
cgroup
debugfs
devpts
ext4
fuse
proc
rootfs
selinuxfs
sysfs
tmpfs
vfat

Kein Standard Linux aber ich hab nix anderes.

[Bild: hauptrechner.png]
[Bild: laptop.png]
08.02.2016 23:14
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Blue Offline
Original Vistaman™

Beiträge: 20.260
Registriert seit: Jul 2008
Beitrag #6
RE: Welche Dateisysteme nutzt ihr unter GNU/Linux?
wynton@Server:~$ mount | cut -d' ' -f5 | sort | uniq
autofs
cgroup
debugfs
devpts
devtmpfs
ext4
fusectl
hugetlbfs
mqueue
proc
pstore
securityfs
sysfs
tmpfs
wynton@Server:~$

CDW ist love <3
08.02.2016 23:20
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
gandro Offline
Quälgeist

Beiträge: 8.786
Registriert seit: Jul 2008
Beitrag #7
RE: Welche Dateisysteme nutzt ihr unter GNU/Linux?
(08.02.2016 22:36)tk1908 schrieb:  Gibt es bei BTRFS irgendetwas wichtiges zu beachten?
Ich persönlich will von btrfs wieder wegkommen, es nicht kompatibel mit meiner Anwendung:

Bist du ein User wie ich, der die Platte immer ziemlich voll hat und ab und auch mal komplett ausfüllt, dann rate ich davon ab, da btrfs nur funktioniert wenn es ein paar Prozente zum rumscheffeln hat. Bei mir läuft der entsprechende Kernelthread dann auch auf 100%, wenn ich mal wieder keinen Plattenplatz habe, was essentiell jegliches I/O massiv ausbremst.

Ausserdem haben einige Anwendungen andere Annahmen über die Konsistenzgarantien vom Dateisystem als das was btrfs bietet.

Zitat:Something to note here is that while btrfs’s semantics aren’t inherently less relaible than ext3/ext4, many more applications corrupt data on top of btrfs because developers aren’t used to coding against filesystems that allow directory operations to be reordered (ext2 is perhaps the most recent widely used filesystem that allowed that reordering).

http://danluu.com/file-consistency/

Ich kann es auf meinem btrfs fast zuverlässig reproduzieren, dass wenn bei mir die Platte voll ist, Firefox seine Cookie-Datei danach zerschossen ist.

(08.02.2016 22:56)thosch97 schrieb:  
(08.02.2016 22:36)tk1908 schrieb:  Wäre dann ein BTRFS auf nem LVM auf nem LUKS.

Das sind noch zu wenig verwirrende Layer, pack doch noch ein bisschen md-RAID und nochmal ne Paritionstabelle dazwischen.
Unter Arch würde ich davon abraten, btrfs direkt im LUKS zu fahren. Erstens gibt es dann kein verschlüsseltes Swap, denn waren die mkinitcpio Hooks vor einem Jahr nicht darauf ausgelegt zwei Container mit einem Schlüssel zu entschlüsseln. Ausserdem bin ich mir nicht sicher, ob die Hooks mit den Subvolumes automatisch klarkommen.
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 08.02.2016 23:50 von gandro.)
08.02.2016 23:38
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
freaked Offline
ILOVEBUNNY32=1

Beiträge: 13.915
Registriert seit: Jul 2008
Beitrag #8
RE: Welche Dateisysteme nutzt ihr unter GNU/Linux?
Ich nutze was das Setup vorschlägt! Als Noob gehe ich davon aus, dass der Distributor das beste für seinen User vorgibt.

[Bild: freaked.banner.gif]
09.02.2016 00:04
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Benjamin92 Offline
tauscht CMOS-Batterie per TeamViewer

Beiträge: 7.514
Registriert seit: Jul 2008
Beitrag #9
RE: Welche Dateisysteme nutzt ihr unter GNU/Linux?
root@debdevt60:/home/benjamin92# mount | cut -d' ' -f5 | sort | uniq
autofs
btrfs
cgroup
debugfs
devpts
devtmpfs
fusectl
fuse.gvfsd-fuse
hugetlbfs
mqueue
proc
pstore
securityfs
sysfs
tmpfs
09.02.2016 00:04
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Xaar Offline
Wahnsinnige Geschwindigkeit - und los!

Beiträge: 23.281
Registriert seit: Jul 2009
Beitrag #10
RE: Welche Dateisysteme nutzt ihr unter GNU/Linux?
Meine aktuelleren Linux-Kisten nutzen nahezu alle ext4. Nur eine Testinstallation mit ZFS habe ich am Laufen. Bei älteren Distris sind auch ext3 und ext2 dabei - was halt damals "aktuell" war. Andere Systeme sind unter Linux nicht in Nutzung.

(08.02.2016 23:07)crasbe schrieb:  
(08.02.2016 23:02)mrshadowtux schrieb:  Auf Linux nutze ich ext4, auf IRIX hingegen XFS.
IRIX ist jetzt keine klassische Linux-Distribution im engeren Sinne.

IRIX ist überhaupt keine Linux-Distribution - das ist 'n Unix.

«Ich verstehe Ihre Frage so: Dass es Menschen gibt, die wünschen, dass ein solches OS als "Retro-OS" bezeichnet wird, ja? Mir ist nicht bekannt, dass solche Absichten bestehen, da HP-UX 9.x einfach ein altes OS ist. Niemand hat die Absicht, ein "Retro-OS" zu bauen.» Xaar, 2014

Prozessor gesucht? -> Prozessoren, die ich abgeben kann (unter "Available for trading")
"Überschüssige" Prozessoren oder Hardware? -> Einfach PN an mich schicken b1 -> Hardware, die ich suche
09.02.2016 04:21
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Neue Antwort schreiben 


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste