Neue Antwort schreiben 
 
Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
25 Jahre Windows 95
Xaar Offline
Wahnsinnige Geschwindigkeit - und los!

Beiträge: 24.767
Registriert seit: Jul 2009
Beitrag #31
RE: 25 Jahre Windows 95
(29.08.2020 20:21)Aqua schrieb:  Ein 486DX-33 ist eben auch kein 386DX-40 ;)

So sonderlich groß ist der Unterschied imho aber nicht. Zumal der 486DX-33 wimre nicht mal 'nen L2-Cache hatte. Beim 386DX-40 ist da schon fast immer Cache verbaut gewesen, wenn es auch nur 64 kB oder 32 kB sind.

(29.08.2020 20:34)Fuexline schrieb:  hatte nen Olivetti Desktop mit 486er 66 Mhz und irgendwas um die 4 MB Ram Gott lief da WIn 95 scheiße drauf

4 MB RAM waren auch so ziemlich das Minimum für Windows 95 in der Ur-Version. Lief wimre auch noch mit 3 MB, aber halt nicht wirklich weiter nutzbar. Mit 12 oder 16 MB wars dann ganz in Ordnung. Wie gesagt, die Ur-Version - nicht die OSR 2.x ("B" bzw. "C").

«Ich verstehe Ihre Frage so: Dass es Menschen gibt, die wünschen, dass ein solches OS als "Retro-OS" bezeichnet wird, ja? Mir ist nicht bekannt, dass solche Absichten bestehen, da HP-UX 9.x einfach ein altes OS ist. Niemand hat die Absicht, ein "Retro-OS" zu bauen.» Xaar, 2014

Prozessor gesucht? -> Prozessoren, die ich abgeben kann (unter "Available for trading")
"Überschüssige" Prozessoren oder Hardware? -> Einfach PN an mich schicken b1 -> Hardware, die ich suche
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 29.08.2020 20:43 von Xaar.)
29.08.2020 20:41
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Arnulf zu Linden Offline
Hat und braucht kein Smartphone!

Beiträge: 4.793
Registriert seit: Oct 2012
Beitrag #32
RE: 25 Jahre Windows 95
(29.08.2020 20:34)Fuexline schrieb:  Pentium 90 Mhz, 8MB EDO Ram, 2 GB HDD irgend n sehr dünnes Model, eine Mozart Sound Systems Soundkarte, und ne 2 MB S3 Trio 32 PCI Karte sowie ein 2 fach CD ROM LW und auch hier lief Windows 95 mehr scheiße als gut

Eine Kiste mit Pentium-S 90 lief mit Windows 95 dann lahm, wenn da zu wenig RAM drin war. Ab 16 MiB oder besser 32 MiB RAM lief das brauchbar. Mit 32 MiB RAM ging das sogar mit einem Pentium 66 oder einem Am5x86-P75 (auf Brett mit PCI-Bus und PCI-Grafikkarte). Bei weniger als 16 MiB RAM half auch ein leistungsstärkerer Prozessor nicht viel.

Die Mozart-Soundkarten waren für Treiberprobleme bekannt.

S3 Trio 32 mit 2 MiB VRAM und 2-fach CD-ROM-Laufwerk waren damals üblich. Die damals gängigen Monitore konnten eh keine hohen Auflösungen bei hoher Farbtiefe anzeigen.

Dann gibt es noch eine Methode, die Auslagerungsbremse zumindest etwas zu lösen: Auslagerungsdatei mit fester Größe auf einer eigenen, unmittelbar zuvor defragmentierten Partition. Und ja, diese Idee stammt aus der Linux-Welt, wo die Distros für die Auslagerung bei der Installation "aus der Tüte" eine eigene swap-Partition anlegen.

(29.08.2020 20:41)Xaar schrieb:  Zumal der 486DX-33 wimre nicht mal 'nen L2-Cache hatte.

Hmm, auf den 486er-Brettern sind doch meist 128 KiB oder 256 KiB L2-Cache gesteckt.

Wenn es mal "etwas" älter sein darf:
https://www.sackpfeyffer-zu-linden.de/Hardware.html
29.08.2020 22:12
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Fuexline Offline
Euer Gott und Mittelpunkt

Beiträge: 5.945
Registriert seit: Aug 2012
Beitrag #33
RE: 25 Jahre Windows 95
keine Sorge ich hab Tuneup benutzt xd

Meine Main Geräte

29.08.2020 22:21
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Xaar Offline
Wahnsinnige Geschwindigkeit - und los!

Beiträge: 24.767
Registriert seit: Jul 2009
Beitrag #34
RE: 25 Jahre Windows 95
(29.08.2020 22:12)Arnulf zu Linden schrieb:  
(29.08.2020 20:41)Xaar schrieb:  Zumal der 486DX-33 wimre nicht mal 'nen L2-Cache hatte.

Hmm, auf den 486er-Brettern sind doch meist 128 KiB oder 256 KiB L2-Cache gesteckt.

Naja, die Bude war alles andere als ein üblicher x86er Rechner: Rausgekommen mit einem oder zwei 386DX-33 Ende 1989 - Anfang 1990 auf einen 486DX-33 aufgerüstet (oder wahlweise auch einen 386DX-33 und einen 486DX-33 - dank ASMP). Leider find' ich nicht wirklich viel mehr über die Kiste - und bis auf den damals verbauten 486DX-33 habe ich auch leider nichts mehr aus dem System. Ist mir um die Jahrtausendwende kaputt gegangen (bzw. hab' ich kaputt gekriegt :fresse: ) und dann irgendwann ~2003 rum komplett in den Schrott gewandert.

Andererseits: Für einen High-End-Server von 1990 wäre 'n fehlender L2-Cache auch etwas unlogisch. Allerdings hat von den 386er und 486er Boards in meinem Bestand erst ab ~1992 was an Cache dabei. Die drei älteren Boards (ein 486er von Ende 1990/Anfang 1991, ein 386SX von Mitte 1991 und ein 386DX von Ende 1991) haben keinen L2-Cache verbaut.

«Ich verstehe Ihre Frage so: Dass es Menschen gibt, die wünschen, dass ein solches OS als "Retro-OS" bezeichnet wird, ja? Mir ist nicht bekannt, dass solche Absichten bestehen, da HP-UX 9.x einfach ein altes OS ist. Niemand hat die Absicht, ein "Retro-OS" zu bauen.» Xaar, 2014

Prozessor gesucht? -> Prozessoren, die ich abgeben kann (unter "Available for trading")
"Überschüssige" Prozessoren oder Hardware? -> Einfach PN an mich schicken b1 -> Hardware, die ich suche
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 29.08.2020 22:28 von Xaar.)
29.08.2020 22:27
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Dirk Offline
Software Archäologe

Beiträge: 13.511
Registriert seit: Jul 2008
Beitrag #35
RE: 25 Jahre Windows 95
War gerne bei den knapp kalkulierten weggelassen worden. hatte in laufe der zeit auch ein paar, gerade markenrechner. Problem: Die hatten dann immer ne eigene Bauform, und die hat man dann nie nachkaufen können...

29.08.2020 23:26
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Igor Todeshure Offline
Methusalem & Folterknecht

Beiträge: 5.352
Registriert seit: Jul 2008
Beitrag #36
RE: 25 Jahre Windows 95
(29.08.2020 23:26)Dirk schrieb:  War gerne bei den knapp kalkulierten weggelassen worden. hatte in laufe der zeit auch ein paar, gerade markenrechner. Problem: Die hatten dann immer ne eigene Bauform, und die hat man dann nie nachkaufen können...
Es gab sogar Cache-Attrappen: die Boards hatten ein manipuliertes BIOS und zeigten selbst dann den angeblich vorhandenen Cache an, wenn man die Cache-Chips rausgenommen hatte.

"I think that computer viruses should count as life. I think it says something about human nature that the only form of life we have created so far is purely destructive. We've created life in our own image."
(Stephen William Hawking)
(Igor bevölkert das Winhistory-Forum seit dem 21.09.2006)
(In the rpg commonly known as rl, Igor got an extra life on March 28, 2009)
30.08.2020 00:10
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
clik!84 Online
Erfahrener Benutzer

Beiträge: 9.056
Registriert seit: Oct 2009
Beitrag #37
RE: 25 Jahre Windows 95
warum gab es die Windows 95 Vollversion nie auf CD sondern nur auf Disketten?
30.08.2020 11:02
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Igor Todeshure Offline
Methusalem & Folterknecht

Beiträge: 5.352
Registriert seit: Jul 2008
Beitrag #38
RE: 25 Jahre Windows 95
(30.08.2020 11:02)clik!84 schrieb:  warum gab es die Windows 95 Vollversion nie auf CD sondern nur auf Disketten?
Es gab zuviele versch. CD-ROM-Interfaces, und M$ wollte dafür den Support nicht übernehmen. Bei den OEM-Vollversionen war es Aufgabe des OEMs, die Bootdisk entsprechend anzupassen.

"I think that computer viruses should count as life. I think it says something about human nature that the only form of life we have created so far is purely destructive. We've created life in our own image."
(Stephen William Hawking)
(Igor bevölkert das Winhistory-Forum seit dem 21.09.2006)
(In the rpg commonly known as rl, Igor got an extra life on March 28, 2009)
30.08.2020 12:07
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Dirk Offline
Software Archäologe

Beiträge: 13.511
Registriert seit: Jul 2008
Beitrag #39
RE: 25 Jahre Windows 95
Ist unbekannt, aber denke wird ne Mischung aus Produktvereinfachung und BWL Abschätzung sein. 4Varianten wären zuviel Zeug gewesen: Also jeweils Diskette/CD. Und die Vollversion war eh nur ne spitze Zielgruppe. Meistverkauft wird OEM mit neuer Hardware gewesen sein. Upgrade war vielleiht sogar auf CD-ROM sinnvoll, weil das dann Rechner waren, die in der Regel Stark genug waren, um auch Win 95 Sinnvoll auszunutzen. Was 95 noch keine CD-ROM hatte war entwder kleine 486er und darunter oder nen knapper Laptop. Wobei die alten Laptops damals die CPUs immer hinterherhingen. Vollversion brauchte man ja vor allem, wenn man von nen OS kam, das kein Upgrade erlaubte. Also DOS und OS/2. Kann auch sein, dass man Businesskunden abzocken wollte, die vermehrt Laptops hatten? Was ich jetzt mich nicht erinnern kann, ob nen Diskettenbestellbogen dem Upgrade beilag (ich meine ja, weils bei 98 definitv so war).

30.08.2020 12:09
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Igor Todeshure Offline
Methusalem & Folterknecht

Beiträge: 5.352
Registriert seit: Jul 2008
Beitrag #40
RE: 25 Jahre Windows 95
@Dirk: es gab damals tatsächlich ein Cross-Update von OS/2 auf Windows95. Man konnte das Update von WIN95 auf einen nackten Rechner installieren und mußte während der Installation als Berechtigung eine Diskette einlegen, die eine Datei beliebigen Inhalts mit dem Namen OS2BOOT enthielt.

"I think that computer viruses should count as life. I think it says something about human nature that the only form of life we have created so far is purely destructive. We've created life in our own image."
(Stephen William Hawking)
(Igor bevölkert das Winhistory-Forum seit dem 21.09.2006)
(In the rpg commonly known as rl, Igor got an extra life on March 28, 2009)
30.08.2020 12:29
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Neue Antwort schreiben 


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste