Neue Antwort schreiben 
 
Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Leistungsfähigkeit einer Ati Radeon 9200 AGP
Arnulf zu Linden Offline
Hat und braucht kein Smartphone!

Beiträge: 5.551
Registriert seit: Oct 2012
Beitrag #1
Leistungsfähigkeit einer Ati Radeon 9200 AGP
System:
  • AMD Athlon XP 2600+ (1,6 GHz @ 100 MHz FSB)
  • Gigabyte GA-7IXE4 (max. 100 MHz FSB; modded BIOS with Athlon XP support)
  • 768 MiB RAM = 3× 256 MiB SDRAM PC-133 DS @ PC-100 CL2
  • Ati Radeon 9200 (256 MiB DDR; DVI; AGP 2×/4×/8× @ 2×)
  • restliche Hardware wahrscheinlich egal …
  • Slackware 14.2; Kernel 4.19.81; Grafiktreiber: Radeon KMS, im Kernel 4.19.81 enthalten
Hängt ein 1920×1200-Monitor über DVI-D an der Ati Radeon 9200, kommt es immer wieder zu kurzem Schwarzwerden des Bildschirms, wenn die GUI (KDE 4) läuft. Hängt ein 1280×1024-Monitor über DVI-D an der Ati Radeon 9200, passiert das nicht. Einen Monitor "dazwischen" (1600×1200; 1920×1080) zum Ausprobieren habe ich nicht hier.

Ist 1920×1200 zu viel für die Ati Radeon 9200 oder ist das System insgesamt dafür einfach zu schlapp?

Wenn es mal "etwas" älter sein darf:
https://www.sackpfeyffer-zu-linden.de/Hardware.html
03.11.2022 21:01
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Gelöschter Beitrag von Fuexline
Gelöschter Beitrag von Spit
Fuexline Offline
Euer Gott und Mittelpunkt

Beiträge: 6.573
Registriert seit: Aug 2012
Beitrag #2
RE: Leistungsfähigkeit einer Ati Radeon 9200 AGP
was war den an meinen Post so schlimm?

Meine Main Geräte

03.11.2022 22:27
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
DosAmp Offline
Anderes Zeigegerät

Beiträge: 12.176
Registriert seit: Jul 2008
Beitrag #3
RE: Leistungsfähigkeit einer Ati Radeon 9200 AGP
Im IRC wurde mir seinerseits mitgeteilt, dass bezüglich DVI-Anbindung die Digitalausgabe vieler AGP-Grafikkarten hinter der Bandbreite, die ein einzelner DVI-Link bzw. HDMI <1.3 zu leisten vermag, deutlich hinterherhängt. Mit einer ATI Radeon 9000 Pro (eigentlich Sparversion der 8500) hatte ich da eigentlich keine Probleme 1920×1080@60 zu betreiben, wohl aber eine Nvidia GeForce 4 Ti 4200 die nur genügend Leistung über den VGA-DAC bot.
Mit einem ausreichend geschirmten Kabel ist 1920×1200 testweise auch über VGA zu ertragen, falls das ausgeschlossen werden soll.

♪ Weil man es für'n CI-Tool hält, hat man es da hingestellt — und sein Zweck: Greif hin, pack aus, kompilier, schmeiß weg. ♫
eval $(curl -s https://www.mozilla.org/en-US/firefox/releases/ | grep -o 'data-latest-firefox="[^"]*"' | tr - _)
export USER_AGENT="Mozilla/5.0 (OS/2; Warp 4.5; rv:${data_latest_firefox}) Gecko/20100101 Firefox/${data_latest_firefox}"
04.11.2022 00:19
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Arnulf zu Linden Offline
Hat und braucht kein Smartphone!

Beiträge: 5.551
Registriert seit: Oct 2012
Beitrag #4
RE: Leistungsfähigkeit einer Ati Radeon 9200 AGP
(04.11.2022 00:19)DosAmp schrieb:  bezüglich DVI-Anbindung die Digitalausgabe vieler AGP-Grafikkarten hinter der Bandbreite, die ein einzelner DVI-Link bzw. HDMI <1.3 zu leisten vermag, deutlich hinterherhängt. Mit einer ATI Radeon 9000 Pro (eigentlich Sparversion der 8500) hatte ich da eigentlich keine Probleme 1920×1080@60 zu betreiben,

Dann liegt es wohl an der Grafikkarte. Grafikkarten, für die 1920×1080 @ 60 Hz die obere Kotzgrenze darstellen, gibt es einige. Die meisten davon stellen dann aber auch gar nicht mehr als 1920×1080 dar.

(04.11.2022 00:19)DosAmp schrieb:  Mit einem ausreichend geschirmten Kabel ist 1920×1200 testweise auch über VGA zu ertragen, falls das ausgeschlossen werden soll.

Es geht nicht darum, den 1920×1200-Monitor gewaltsam mit der Ati Radeon 9200 AGP zu vereinen, schon gar nicht über dieses sinnentleerte erst D/A wandeln, dann analog übertragen, nur um dann wieder A/D zu wandeln. Für den Museumsbetrieb bleibt es bis auf Weiteres beim 1280×1024-Monitor. Sollte hier doch noch mal ein 1600×1200- oder 1920×1080-Monitor anlanden, wäre das einen Versuch wert.

VGA kommt hier nur zum Einsatz, wenn keine Digitalausgänge vorhanden sind, was hier nur ISA-, VL- und PCI-Bus-Grafikkarten betrifft. Und dann hängt am anderen Ende 'n 19″ 4:3-Röhrenkübel.

Wenn es mal "etwas" älter sein darf:
https://www.sackpfeyffer-zu-linden.de/Hardware.html
04.11.2022 01:09
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Xaar Offline
Wahnsinnige Geschwindigkeit - und los!

Beiträge: 25.679
Registriert seit: Jul 2009
Beitrag #5
RE: Leistungsfähigkeit einer Ati Radeon 9200 AGP
(03.11.2022 22:27)Fuexline schrieb:  was war den an meinen Post so schlimm?

a) Die Karte hat 256 MB (steht eindeutig im Eingangspost) und b) 1920x1200 sind nicht 1920x1080 aka FullHD - ergo zwei mal am Thema vorbei.

«Ich verstehe Ihre Frage so: Dass es Menschen gibt, die wünschen, dass ein solches OS als "Retro-OS" bezeichnet wird, ja? Mir ist nicht bekannt, dass solche Absichten bestehen, da HP-UX 9.x einfach ein altes OS ist. Niemand hat die Absicht, ein "Retro-OS" zu bauen.» Xaar, 2014

Prozessor gesucht? -> Prozessoren, die ich abgeben kann (unter "Available for trading")
"Überschüssige" Prozessoren oder Hardware? -> Einfach PN an mich schicken b1 -> Hardware, die ich suche
04.11.2022 04:30
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Dirk Offline
Software Archäologe

Beiträge: 14.286
Registriert seit: Jul 2008
Beitrag #6
RE: Leistungsfähigkeit einer Ati Radeon 9200 AGP
Klingt wirklich seltsam. Würde wahrscheinlich auch auf nen Hardware Problem tippen. Selbst Linux Treiber würde ich ausschließen, dafür ist die Karte einfach alt genug, als dass es sonst schon aufgefallen wäre. Vielleicht wird irgendnen Kondensator alt, so dass im Ramdac oder so ne Spannung am oberen Ende des Frequenzbereichs nicht gehalten werden kann. Theoretisch könntest du noch niedrigere Auflösungen probieren, in der Regel werden die akzeptiert und interpoliert. Aber für den praktischen Betrieb würde ich mir das auch nicht antun.

04.11.2022 07:27
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
DosAmp Offline
Anderes Zeigegerät

Beiträge: 12.176
Registriert seit: Jul 2008
Beitrag #7
RE: Leistungsfähigkeit einer Ati Radeon 9200 AGP
(04.11.2022 01:09)Arnulf zu Linden schrieb:  Es geht nicht darum, den 1920×1200-Monitor gewaltsam mit der Ati Radeon 9200 AGP zu vereinen

Es ging mir auch nur darum behilflich zu sein herauszufinden, ob es sich tatsächlich um genau diese Einschränkung der Hardware handelt, die sich meist darin niederschlägt dass hohe Auflösungen erst gar nicht zur Verfügung stehen, oder eher einen Defekt oder einen Defizit der Software.
Wie Dirk sagt ist letzteres unwahrscheinlich, solange der Kernel auch keine Meldungen ausgibt, wenn das Bild flackert.

♪ Weil man es für'n CI-Tool hält, hat man es da hingestellt — und sein Zweck: Greif hin, pack aus, kompilier, schmeiß weg. ♫
eval $(curl -s https://www.mozilla.org/en-US/firefox/releases/ | grep -o 'data-latest-firefox="[^"]*"' | tr - _)
export USER_AGENT="Mozilla/5.0 (OS/2; Warp 4.5; rv:${data_latest_firefox}) Gecko/20100101 Firefox/${data_latest_firefox}"
04.11.2022 12:18
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Arnulf zu Linden Offline
Hat und braucht kein Smartphone!

Beiträge: 5.551
Registriert seit: Oct 2012
Beitrag #8
RE: Leistungsfähigkeit einer Ati Radeon 9200 AGP
(04.11.2022 07:27)Dirk schrieb:  Würde wahrscheinlich auch auf nen Hardware Problem tippen. […] Vielleicht wird irgendnen Kondensator alt,

Das könnte prinzipiell sogar im Netzteil sein, also 'n Elko gerade so "auf Kante" vergreist. Im syslog tauchen keine Meldungen zu den Bildaussetzern auf, und die Kiste ist beim Laden der GUI auf 1920×1200 schon gewaltig am rödeln. Das merkt man u.a. daran, dass sich die GUI bei nur 1280×1024 signifikant schneller aufbaut.

Da in der Kiste eine ISA-Karte (SoundBlaster AWE 64 Gold) steckt, die möglicherweise die −5 V braucht, kann da auch nicht einfach mal eben ein neueres ATX-Netzteil rein.

Recapping auf der Grafikkarte (dürfte 4-layer PCB sein) ist nicht so mein Favorit. Im Netzteil (üblicherweise 2-layer PCB) steht und fällt das mit der Zugänglichkeit der Elkos, kann sich bei einem alten ATX-Netzteil mit −5 V-Leitung aber (im nicht-wirtschaftlichen Sinn) lohnen.

Wenn es mal "etwas" älter sein darf:
https://www.sackpfeyffer-zu-linden.de/Hardware.html
04.11.2022 12:59
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Spit Offline
fetter klempner

Beiträge: 26.765
Registriert seit: Jul 2008
Beitrag #9
RE: Leistungsfähigkeit einer Ati Radeon 9200 AGP
(04.11.2022 04:30)Xaar schrieb:  
(03.11.2022 22:27)Fuexline schrieb:  was war den an meinen Post so schlimm?

a) Die Karte hat 256 MB (steht eindeutig im Eingangspost) und b) 1920x1200 sind nicht 1920x1080 aka FullHD - ergo zwei mal am Thema vorbei.

War nicht annähernd schnell genug, Danke.
04.11.2022 14:40
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Coburg-M Offline
Der mit MS-Dos 6.22

Beiträge: 9.926
Registriert seit: Aug 2008
Beitrag #10
RE: Leistungsfähigkeit einer Ati Radeon 9200 AGP
hmm. Hab die 9250 SE in nen Pentium 3 Rechner drin. Mit VGA kommt die mit meinen Full-HD-Fernseher klar, was mich schon etwas wundert. Die ist ja auf ähnlichen Level wie die 9200. DVI kann ich am Fernseher ned testen. Kein DVI-Anschluss verfügbar. Dafür noch SCART.

:oO3: :oO3:
Internet Explorer 3.02, 16 und 32 Bit
Mei Fratzenbuchseite
Meine Seite beim schwulen Einwohnermeldeamt
Download Internet Exploder Trollface Icon here
04.11.2022 18:10
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Neue Antwort schreiben 


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste