Neue Antwort schreiben 
 
Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
VHS Kopieren - trotz Kopierschutz??
Dirk Offline
Software Archäologe

Beiträge: 12.426
Registriert seit: Jul 2008
Beitrag #21
VHS Kopieren - trotz Kopierschutz??
War gestern "shoppen" hab jetzt etliche 80er. aber wie gesagt fat32 kann kein größeres file als 4 gb. ein echtes handycap. werde win 98 neu installieren. win xp kann man manchmal erfolgreich verpflanzen. aber 98? skepsis. außerdem will ich das 98 in dem rechner halten. auf nen athlon dauert es ja auch nur nen paar minuten. falls ich vorher rausfinde, warum er nicht startet.

15.12.2011 11:12
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
chiaki Offline
Die Pommesfee

Beiträge: 12.546
Registriert seit: Jul 2008
Beitrag #22
VHS Kopieren - trotz Kopierschutz??
aufnahme automatisch in 4gb dateien splitten

[Bild: eudatrans.php]
Pixelbanane.de eMail-Adresse registrieren!
Die Seite über :banane: Bananen
www.pixelbanane.de
15.12.2011 18:00
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Dirk Offline
Software Archäologe

Beiträge: 12.426
Registriert seit: Jul 2008
Beitrag #23
VHS Kopieren - trotz Kopierschutz??
Hab ich dann auch noch gefunden. ;-) aber direkt in divX zu codieren ist einfacher, die cpu belastung ist sogar niedriger als wenn er nen dicken strom kopieren muss. muss nur noch mal rausbasteln, wie ich die ganze sache einstellen kann.

Hab mal 640x480 nur anzeigen lassen, das auf vollbild. grausames bild. da ist es mit 358xY schon im fenster angenehmer. bei 2000 kb/s halten sich auch die artefakte langsam in grenzen,....

15.12.2011 19:26
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
DosAmp Offline
andeq r0, r0, r0

Beiträge: 11.944
Registriert seit: Jul 2008
Beitrag #24
VHS Kopieren - trotz Kopierschutz??
Eine Live-Aufnahme mit DivX (und zwar ohne Beachtung von Profilen und so weit es geht in Richtung „Performance“ gedreht) macht wirklich erst Sinn, wenn der Prozessor deutlich im Gigahertz-Bereich liegt, da sonst entweder die Qualität oder die Auflösung zu sehr dran leidet (und auch bei VHS-Material würde ich trotz weitaus geringerer Hardware-Auflösung [je nach Betrachtungsweise zwischen 240 und 320 Bildzeilen bei PAL] die Rohdigitalisierung erst mal nicht mit weniger als 480 Bildzeilen vornehmen wollen).
Ich würde dir eher zu einem MJPEG-Codec (da Lossless- und DV-Codecs wohl für den Plattencontroller immer noch zu viel Last erzeugen) raten, der zudem keine Interframekompression nutzt (d. h. jedes Einzelbild kann unabhängig von anderen dekodiert werden) und somit die Videobearbeitung erleichert. ffdshow-tryouts hat z. B. noch einen Win98-kompatiblen Build von 2008 mit Unterstützung für VfW und DirectShow.

Berühr die Kuh.
Mach es im Nu.

<~Vez> CloverOS would be perfect if you could change the wallpaper
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 15.12.2011 19:50 von DosAmp.)
15.12.2011 19:47
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Dirk Offline
Software Archäologe

Beiträge: 12.426
Registriert seit: Jul 2008
Beitrag #25
VHS Kopieren - trotz Kopierschutz??
Ist nen AMD Athlon XP 2000+. CPU belastung war irgendwo unter 40 %. Werds noch mal mit DivX 5 probieren. werde wohl bei 300er auflösung bleiben. für 640 ist die quelle murks. obwohl ich am überlege bin, ob ich weihnachten bei meinen eltern mal ihren rekorder suchen sollte. die hatten nen guten sony mit 6 kopf...

16.12.2011 07:21
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Neue Antwort schreiben 


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste