Neue Antwort schreiben 
 
Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Dell USB Treiber mit NT4 SP5 und USB 1.1 Opti Pci Karte
Aqua Offline
Voodoo Priester

Beiträge: 3.469
Registriert seit: Nov 2008
Beitrag #1
Dell USB Treiber mit NT4 SP5 und USB 1.1 Opti Pci Karte
Nun, ich hab ja vor kurzen eine Opti USB 1.1 PCI Karte in meinen AMD 5x86 eingebaut.
Klappt mit MS-DOS 6.22, Panasonic Treiber super.
Also mit dem Norton Commander Daten hin+her schieben und 3dfx Demo's und Spiele per USB ausführen. :D
Ebenso mit Win98SE, NUSB zwecks Hotplug mit neueren Massenspeichergeräten als das System selbst.

Jetzt meine Frage zum Dell USB Treiber für Windows NT4.0, das ich als 3tes System installiert hab, samt FAT32 für NT4:
SP6 will ich diesem PC nicht zumuten, deshalb SP5.
Der Treiber hat laut Beschreibung sowohl Massenspeicher als auch HID-Huds. Wie sieht's bei dem mit PCI Karten aus ? Funktioniert das ? Und gibt's dann auch so nen grünen Pfeil rechts unten für "Hardware entfernen" ?
Und wie sieht's da mit Massenspeichergeräten neuerer Art aus ?
Danke schon mal im Voraus für Erfahrungsberichte. :)

Fast jeden Tag fällt mir etwas 'Neues' ein. Ich weiss nicht, woher das kommt. ;)
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 20.01.2018 15:47 von Aqua.)
20.01.2018 15:27
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Benjamin92 Offline
tauscht CMOS-Batterie per TeamViewer

Beiträge: 7.531
Registriert seit: Jul 2008
Beitrag #2
RE: Dell USB Treiber mit NT4 SP5 und USB 1.1 Opti Pci Karte
Ich hab die Erfahrung gemacht, dass es Glückssache ist, ob der Dell USB Treiber ordentlich arbeitet. Mit PCI-Karten mit NEC-Chipsatz habe ich gute Erfahrungen, das funktioniert meistens. Wenn ich ein Mainboard mit Intel BX Chipsatz hatte, ging das Netzwerk nicht. Könnte ein Ressourcenkonflikt zwischen 3com Netzwerkkarte und USB Controller gewesen sein, kann aber zum genauen Aufbau nichts mehr sagen, hab damit 2015 das letzte Mal rumgespielt.
Das der Treiber HIDs und Massenspeicher ansprechen kann, stimmt. Ich bilde mir ein, dass man Massenspeicher mit Beenden eines Dienstes entfernen konnte im Betrieb, da bin ich mir aber auch nicht mehr sicher. Ob Festplatte, Speicherkarte oder USB Stick ist dem Treiber egal, das funktioniert alles.
20.01.2018 15:35
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Aqua Offline
Voodoo Priester

Beiträge: 3.469
Registriert seit: Nov 2008
Beitrag #3
RE: Dell USB Treiber mit NT4 SP5 und USB 1.1 Opti Pci Karte
Du weisst nicht zufällig noch, wie dieser Dienst heisst Benjamin92 ?
Bedeutet also, Taskmanager "Dienst beenden" und für Neu reinstecken "Dienst starten" nehme ich an.

Fast jeden Tag fällt mir etwas 'Neues' ein. Ich weiss nicht, woher das kommt. ;)
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 20.01.2018 15:41 von Aqua.)
20.01.2018 15:39
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Benjamin92 Offline
tauscht CMOS-Batterie per TeamViewer

Beiträge: 7.531
Registriert seit: Jul 2008
Beitrag #4
RE: Dell USB Treiber mit NT4 SP5 und USB 1.1 Opti Pci Karte
Hab ich keine Ahnung mehr, ist zu lange her. Hast du den Treiber denn schon installiert?
20.01.2018 15:46
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Aqua Offline
Voodoo Priester

Beiträge: 3.469
Registriert seit: Nov 2008
Beitrag #5
RE: Dell USB Treiber mit NT4 SP5 und USB 1.1 Opti Pci Karte
Ich installiere ihn erst, wenn ich genug gelesen hab. Nun die Pcmcia ISA Controller Karte macht mir diesbezüglich hoffentlich keine Sorgen.
CF, SD Karten laufen da per Cardwiz for NT4.0.
Der zeigt mir auch den reservierten Speicherbereich des Pcmcia Schachtes an, den man unter DOS in den Konfigurationsdateien selbst definieren muss.
Heisst auch, eine IRQ Belegung der Pcmcia Karte scheint es keine zu geben, was einen Crash mit der USB Karte verursachen könnte.

Fast jeden Tag fällt mir etwas 'Neues' ein. Ich weiss nicht, woher das kommt. ;)
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 20.01.2018 16:08 von Aqua.)
20.01.2018 15:49
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Aqua Offline
Voodoo Priester

Beiträge: 3.469
Registriert seit: Nov 2008
Beitrag #6
RE: Dell USB Treiber mit NT4 SP5 und USB 1.1 Opti Pci Karte
So, es ist vollbracht. Keine Recourcencrashes, einfach installiert und läuft.
Die 4 Fat16 Partitionen einer 8 GB MicroSD Karte werden als Wechseldatenträger ins System eingebunden.
Kurioses am Rande:
Dazu muss man unter XP einen Hitachi Microdrive Treiber installieren, weil als Wechseldatenträger wird sonst nur die 1te Partition angezeigt.

Nun, hatte auch eine 16GB Fat32 Karte versucht, aber trotz installierten Fat32 for NT4 wird kein Laufwerk sichtbar, obwohl es als USB-Gerät aufscheint. (Was per Pcmcia klappt). Ok kann man damit leben.
@Benjamin92:
Ist dir vielleicht der Dienst wieder ins Gedächtnis gekommen, den man beenden muss, bevor man ein USB Gerät aussteckt ?
Vielleicht erinnert dich ja die Treiberliste im Bild daran.. :)
[Bild: 31840240ee.png]

Fast jeden Tag fällt mir etwas 'Neues' ein. Ich weiss nicht, woher das kommt. ;)
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 15.02.2018 23:13 von Aqua.)
15.02.2018 22:59
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Neue Antwort schreiben 


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste