Neue Antwort schreiben 
 
Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Der Libretto 100CT / 110CT-Thread
Alpha Offline
Oskar

Beiträge: 15.903
Registriert seit: Jan 2009
Beitrag #1
Der Libretto 100CT / 110CT-Thread
Ich hab auf meinen Libretto 110CT PC-DOS 7 (2000) draufgeworfen inkl. WfW 3.11. Allerdings habe ich da ein sehr schräges Problem, was meinen Speicher betrifft. Oder es ist einfach zu lange her und ich hab alles vergessen :(

Aktuell habe ich 550K an Speicher frei. Daher wollte ich entsprechend einiges in den hohen Speicher hochladen und habe somit in der CONFIG.SYS neben der C:\DOS\HIMEM.SYS darunter "C:\DOS\EMM386.EXE" geladen und als Parameter habe ich schon probiert: "AUTO NOEMS I=B000-B7FF RAM".

Mittels "VERBOSE" meldet EMM386.EXE beim Start:
Verfügbarer hocher Speicherbereich (Upper Memory) insgesamt . . 173 KB
Größter, verfügbarer Block an hohen Speicher (Upper Memory) . . 143 KB
Startadresse des hohen Speicherbereichs (Upper Memory) . . . . B000 H

Das sieht meiner meiner Meinung nach gut aus. Allerdings liefert "MEM" folgendes:
Maximalgröße f. ausführebare Prog. 550K
Größter freier UMB 0K
Verfügbar im oberen Speicherbereich (HMA) 4K

Daher habe ich auch noch mal mit "MSD" reingeschaut, was denn so im Speicher los ist. Dort offenbart sich mir das Bild, dass der freie Speicher komplett durch alle "XMS UMBs" zugewiesen ist, nicht jedoch "UMBs".

Entsprechend sind auch keine Treiber/Programme aus der CONFIG.SYS/AUTOEXEC.BAT hochgeladen worden mit DEVICEHIGH/LOADHIGH..

Warum kriegt jetzt XMS alles? Kann ich das irgendwie steuern? Kann mich nicht Erinnern, dass ich bei meinen anderen DOS-Kisten spezielle Befehle setzen musste? Jemand eine Idee? :)

Mark IV Style Motherfucker!
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 22.01.2016 22:42 von Alpha.)
19.01.2016 19:41
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
freaked Offline
ILOVEBUNNY32=1

Beiträge: 15.397
Registriert seit: Jul 2008
Beitrag #2
RE: 0KB UMB frei
http://help.fdos.org/de/hhstndrd/base/jemmex.htm
will fix that for you

config.sys:
DEVICE=JEMMEX.EXE NOEMS
DOS=HIGH,UMB

und himem.sys und emm386.exe kickst raus. und video/bios shadow im bios=off

für 286er gibts übrigens auch eine lösung..

[Bild: msinternet.gif] [Bild: beos_now.gif] [Bild: ie_ani.gif] [Bild: tumblr_p7uwh5gnuk1ujesf3o3_100.gif]
[Bild: freaked.banner.gif]
Erster PC 2003: AMD K6-2 500MHz, 320MB RAM, 40GB IBM HDD, 50x CD-ROM, 8x4x24 CD/RW, 100MBit LAN, 32MB ATi Rage 128 Pro
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 19.01.2016 20:06 von freaked.)
19.01.2016 20:05
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Alpha Offline
Oskar

Beiträge: 15.903
Registriert seit: Jan 2009
Beitrag #3
RE: 0KB UMB frei
Ja, kann ich mal testen, ist offenbar ein anderer EMM, aber warum tut EMM386 es nicht?
Und ich hab im Bios nix zum Thema Shadow? Oder was meinst du?

Mark IV Style Motherfucker!
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 19.01.2016 20:09 von Alpha.)
19.01.2016 20:08
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
DosAmp Offline
Flegkano

Beiträge: 11.973
Registriert seit: Jul 2008
Beitrag #4
RE: 0KB UMB frei
Versuche mal den Bereich, den MSD als XMS-UMBs anzeigt, ebenfalls als I=-Parameter einzubinden oder den Include-Parameter komplett wegzunehmen, da dann EMM386 ggf. nur UMBs im Bereich B000-B7FF aktiviert.

So sieht meine RAM-Belegung z. B. unter PC-DOS 7.0 auf VirtualBox (virtuelles BIOS deklariert standardmäßig die UMA nicht als schreibbaren RAM) aus, wenn ich manuell I=CC00-DFFF zu EMM386 oder UMBPCI hinzufüge (im Bereich C800-CBFF und im Segment E000-EFFF sind leider Speicherbereiche für die virtuelle Netzwerkkarte bzw. die VM selbst reserviert):

[Bild: S9HhlhP.png]

[Bild: 4fcne17.png]

(19.01.2016 20:05)freaked schrieb:  und video/bios shadow im bios=off

Hör mit dem Schlangenöl auf.

(19.01.2016 20:05)freaked schrieb:  für 286er gibts übrigens auch eine lösung..

Außerdem soll HIRAM.EXE helfen, auf 8086/80286 ggf. ebenfalls UMBs zu bekommen.

[Bild: stempel.png]
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 19.01.2016 20:14 von DosAmp.)
19.01.2016 20:09
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
freaked Offline
ILOVEBUNNY32=1

Beiträge: 15.397
Registriert seit: Jul 2008
Beitrag #5
RE: 0KB UMB frei
keine ahnung. hab mit dem zeugs auch eher probleme gehabt.
wo geht nutze ich jemmex, alleine weil es weniger speicher für sich selbst braucht.

[Bild: msinternet.gif] [Bild: beos_now.gif] [Bild: ie_ani.gif] [Bild: tumblr_p7uwh5gnuk1ujesf3o3_100.gif]
[Bild: freaked.banner.gif]
Erster PC 2003: AMD K6-2 500MHz, 320MB RAM, 40GB IBM HDD, 50x CD-ROM, 8x4x24 CD/RW, 100MBit LAN, 32MB ATi Rage 128 Pro
19.01.2016 20:09
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
DosAmp Offline
Flegkano

Beiträge: 11.973
Registriert seit: Jul 2008
Beitrag #6
RE: 0KB UMB frei
(19.01.2016 20:09)freaked schrieb:  wo geht nutze ich jemmex, alleine weil es weniger speicher für sich selbst braucht.

Ja. Leider kann man UMBPCI (was wie zu sehen grundsätzlich nur 160 Byte konventionellen Speicher frisst) erst ab Pentium richtig nutzen, da man bei 486ern mit PCI häufig nicht den Speicher über den PCI-Konfigurationsspeicher als frei deklarieren kann. Und selbst dann nicht auf Boot-Disketten (= oder mit SCSI-, Soundblaster- etc. Treibern), wenn kein ISA-DMA verfügbar ist.

[Bild: stempel.png]
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 19.01.2016 20:18 von DosAmp.)
19.01.2016 20:13
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Alpha Offline
Oskar

Beiträge: 15.903
Registriert seit: Jan 2009
Beitrag #7
RE: 0KB UMB frei
Der Libretto hat nen P1-233MMX ;) Aber UMBPCI geht nicht.. bricht mit der Meldung ab, dass Toshiba Laptops nicht supported sind. Der Libretto hat nen eigenen Toshiba Chipsatz..

Ein I=CC00-EFFF hat leider keine Besserung.. weiterhin alles durch XMS belegt.

Hier mal Screenshots..
[Bild: 0WkbmsL.png]
[Bild: yCshQgC.png]

Grafikkarten-BIOS ist C000-CBFF, im BIOS kann ich das auch nach E000 werfen, wenn ich will.
Laut MSD ist F000-FFFF das Toshiba ROM, also wohl das BIOS selbst?
Was A000-AFFF ist, weiß nicht.. aber ein Include ist ne schlechte Idee, weil dann das System beim Booten hängt..

CONFIG.SYS
Code:
BUFFERS=10
DOS=HIGH
FILES=30
STACKS=9,256
COUNTRY=049,850,C:\DOS\COUNTRY.SYS
DEVICE=C:\DOS\HIMEM.SYS /FASTA20
DEVICE=C:\DOS\EMM386.EXE I=B000-B7FF I=CC00-EFFF NOEMS
DEVICEHIGH=C:\DOS\SETVER.EXE
DEVICEHIGH=C:\DOS\POWER.EXE
DEVICEHIGH=C:\DOS\DISPLAY.SYS CON=(,,1)
DEVICE=C:\WINDOWS\SMARTDRV.EXE /DOUBLE_BUFFER
DEVICEHIGH=C:\WINDOWS\IFSHLP.SYS

AUTOEXEC.BAT
Code:
@ECHO OFF
SET PATH=C:\DOS;C:\WINDOWS
SET TEMP=C:\DOS\TEMP
LOADHIGH C:\DOS\MODE.COM CON CP PREP=((850) C:\DOS\EGA.CPI)
LOADHIGH C:\DOS\MODE.COM CON CP SEL=850
LOADHIGH C:\DOS\KEYB.COM GR,,C:\DOS\KEYBOARD.SYS /ID:129
LOADHIGH C:\DOS\MOUSE.COM
LOADHIGH C:\DOS\DOSKEY.COM
LOADHIGH C:\WINDOWS\SMARTDRV.EXE

Mark IV Style Motherfucker!
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 19.01.2016 20:44 von Alpha.)
19.01.2016 20:42
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
freaked Offline
ILOVEBUNNY32=1

Beiträge: 15.397
Registriert seit: Jul 2008
Beitrag #8
RE: 0KB UMB frei
boah ey nimm jemmex verdammt

[Bild: msinternet.gif] [Bild: beos_now.gif] [Bild: ie_ani.gif] [Bild: tumblr_p7uwh5gnuk1ujesf3o3_100.gif]
[Bild: freaked.banner.gif]
Erster PC 2003: AMD K6-2 500MHz, 320MB RAM, 40GB IBM HDD, 50x CD-ROM, 8x4x24 CD/RW, 100MBit LAN, 32MB ATi Rage 128 Pro
19.01.2016 20:49
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Alpha Offline
Oskar

Beiträge: 15.903
Registriert seit: Jan 2009
Beitrag #9
RE: 0KB UMB frei
Ich hab das Problem.. Wenn ich DOS=HIGH,UMB angebe, sind alle UMBs da und nutzbar.. wenn ich das ,UMB weglasse, ists, wie bisher angegeben..

Warum ist das so?

Mark IV Style Motherfucker!
19.01.2016 21:04
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
freaked Offline
ILOVEBUNNY32=1

Beiträge: 15.397
Registriert seit: Jul 2008
Beitrag #10
RE: 0KB UMB frei
UMB (Upper Memory Block, englisch für „oberer Speicherblock“) ist ein Begriff aus der Speicherverwaltung von DOS und bezeichnet die frei nutzbaren Bereiche im UMA (Upper Memory Area, englisch für „oberer Speicherbereich“) oberhalb des konventionellen Arbeitsspeichers von 640-KB (=655360 Byte) und unterhalb der 1-MB-Grenze (= 1048576 Byte).

Begriffsverwirrung[Bearbeiten]

In den deutschsprachigen MS-DOS-Versionen, die die High Memory Area (HMA) unterstützten, wurde diese als "Oberer Speicherbereich" bezeichnet. Als die Unterstützung für UMBs hinzukam, verwendete man dann für diese den Namen "Hoher Speicherbereich". Die Benennung war also im Deutschen gerade umgekehrt gehandhabt wie im Englischen, was zusammen mit der insgesamt schweren Verständlichkeit der MS-DOS-Speicherverwaltung zu viel Verwirrung bei den Anwendern führte. Erst unter Windows 95 wurden die deutschen Begriffe vertauscht, so dass sie nun den Englischen direkter entsprachen.

[Bild: msinternet.gif] [Bild: beos_now.gif] [Bild: ie_ani.gif] [Bild: tumblr_p7uwh5gnuk1ujesf3o3_100.gif]
[Bild: freaked.banner.gif]
Erster PC 2003: AMD K6-2 500MHz, 320MB RAM, 40GB IBM HDD, 50x CD-ROM, 8x4x24 CD/RW, 100MBit LAN, 32MB ATi Rage 128 Pro
19.01.2016 21:09
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Neue Antwort schreiben 


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste