Neue Antwort schreiben 
 
Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Pentium4 Multi/FSB/TDP
dr.zeissler Offline
Erfahrener Benutzer

Beiträge: 1.185
Registriert seit: Jul 2010
Beitrag #1
Pentium4 Multi/FSB/TDP
Hallo,

wie schätzt ihr folgendes ein:

- Pentium4 Northwood 2400Mhz mit 12x Multi 400 Mhz FSB (ohne HT 512KB/Cache)
- Pentium4 Northwood 2400Mhz mit 24x Multi 800 Mhz FSB (mit HT 512KB Cache)

Ich habe in eine Futro C100 einfach mal einen "inkompatiblen" Northwood mit HT gesteckt. Ergebnis, die Maschine läuft mir 1.200 Mhz (12x100Mhz).
Jetzt Frage ich mich, wie sich das auf die TDP auswirkt...sind die auch halbiert? was ist mit der Grafikeinheit i845gv, leidet die auch sehr stark dadurch?

Wie schätzt Ihr das ein?

Thx
Doc

https://de.wikipedia.org/wiki/Liste_der_...rozessoren

Retro Gamer :)
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 04.10.2022 13:15 von dr.zeissler.)
04.10.2022 12:24
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Sje Offline
seit dem 26.10.2006 dabei

Beiträge: 13.835
Registriert seit: Jul 2008
Beitrag #2
RE: Pentium4 Multi/FSB/TDP
Der Pentium 4 mit 1024 KB L2-Cache wird ein Prescott sein.
Dein Board kann nur bis FSB 533 und damit dürfte Prescott-Support weitgehend fehlen.
Ansonsten dürfte HT kein Problem sein, allerdings brauchst da einen Pentium 4 Northwood HT mit 3,06 Ghz und FSB 533.

Der Prescott auf deinem Board dürfte trotz halbem Takt nicht viel weniger als die 89 Watt schlucken die üblicherweise nimmt.
Auf Sockel 478 hab ich die Prescotts als besonders heiß und Stromfressend in Erinnerung.
Auf Sockel 478 greife ich daher lieber zu einem Northwood, da einfach zu kühlen und etwas stromsparender als der Prescott.

Die Leistung der Grafikeinheit dürfte kaum eingeschränkt sein, im Prinzip wird fast gleich schnell bleiben, wobei da mit einem Northwood mit 533er FSB und DDR-333/PC2700 RAM noch etwas mehr Leistung zu holen ist.
Wenn bei so einer ollen Grafik von Leistung sprechen kann.

Hauptrechner: Ryzen 7 3700X @ 3,6 Ghz, 16 GB DDR4-3000, Geforce GTX 1660S 6 GB, 2x500 GB SSD, 2x1 TB HDD, DVD-RW, Win 10 21H2 x64
HTPC: Athlon 200GE @ 3,2 Ghz, 8 GB DDR4-2666, Radeon Vega 3, 120 GB SSD, 2 TB, 2x 1 TB, 3 TB, 4 TB HDD's, BD-Combo, Win 10 21H2 x64
Bastelrechner: AMD FX 8300 @ 3,3 Ghz, 16 GB DDR3-1333, Geforce GTX 750 OC 2 GB, 250 GB SSD (Win 8.1 x64), 1+2 TB HDD (Daten)
HP Elitebook 8460p: Core i5-2520M @ 2,5 Ghz, 12 GB DDR3-1600, Intel HD 3000, 275 GB SSD, DVD-RW, Win 10 21H2 x64
IBM Thinkpad T41: Pentium M 745 @ 1,8 Ghz, 1 GB DDR-266, Radeon 32 MB, 160 GB HDD, DVD-ROM/CD-RW, Win XP
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 04.10.2022 13:14 von Sje.)
04.10.2022 13:12
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
dr.zeissler Offline
Erfahrener Benutzer

Beiträge: 1.185
Registriert seit: Jul 2010
Beitrag #3
RE: Pentium4 Multi/FSB/TDP
Lt. Link sind das Northwood mit HT (SL6WF (D1)/SL6Z3 (M0)

Interessant, was bringt dich zu der Annahme, dass ein 2.4 Ghz Prozessor bei 1,2 Ghz in etwa den gleichen Strom frisst ?

Ja die Grafikeinheit ist nicht der Burner, aber für RETRO sehr gut geeignet. Gibt zwar keine nativen Win3x mehr, aber Warp4/Win9x läuft, Linux und Amithlon scheinen auch zu gehen...mal sehen...

Danke
Doc

Retro Gamer :)
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 04.10.2022 13:18 von dr.zeissler.)
04.10.2022 13:14
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Sje Offline
seit dem 26.10.2006 dabei

Beiträge: 13.835
Registriert seit: Jul 2008
Beitrag #4
RE: Pentium4 Multi/FSB/TDP
(04.10.2022 13:14)dr.zeissler schrieb:  Lt. Link sind das Northwood:

SL6WF (D1)
SL6Z3 (M0)
Wenn es eine Northwood-CPU wäre dann wären nur 512 KB L2 vorhanden.
1024 KB L2 gab es erst ab dem Prescott.
Die beiden Specnummern von dir verweisen auf Northwoods mit 512 KB L2.
Allerdings gab es auch den P4 Prescott mit 2.4 Ghz, FSB 800.
Der hat dann auch 1024 KB L2.
Google doch mal die Specnummer von deiner CPU, dann weist du was du da hast.

Hauptrechner: Ryzen 7 3700X @ 3,6 Ghz, 16 GB DDR4-3000, Geforce GTX 1660S 6 GB, 2x500 GB SSD, 2x1 TB HDD, DVD-RW, Win 10 21H2 x64
HTPC: Athlon 200GE @ 3,2 Ghz, 8 GB DDR4-2666, Radeon Vega 3, 120 GB SSD, 2 TB, 2x 1 TB, 3 TB, 4 TB HDD's, BD-Combo, Win 10 21H2 x64
Bastelrechner: AMD FX 8300 @ 3,3 Ghz, 16 GB DDR3-1333, Geforce GTX 750 OC 2 GB, 250 GB SSD (Win 8.1 x64), 1+2 TB HDD (Daten)
HP Elitebook 8460p: Core i5-2520M @ 2,5 Ghz, 12 GB DDR3-1600, Intel HD 3000, 275 GB SSD, DVD-RW, Win 10 21H2 x64
IBM Thinkpad T41: Pentium M 745 @ 1,8 Ghz, 1 GB DDR-266, Radeon 32 MB, 160 GB HDD, DVD-ROM/CD-RW, Win XP
04.10.2022 13:23
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Xaar Online
Wahnsinnige Geschwindigkeit - und los!

Beiträge: 25.618
Registriert seit: Jul 2009
Beitrag #5
RE: Pentium4 Multi/FSB/TDP
(04.10.2022 12:24)dr.zeissler schrieb:  - Pentium4 Northwood 2400Mhz mit 12x Multi 400 Mhz FSB (ohne HT 512KB/Cache)
- Pentium4 Northwood 2400Mhz mit 24x Multi 800 Mhz FSB (mit HT 512KB Cache)

Da passt was nicht. Entweder 24x Multi und 400 MHz FSB (24x 100 MHz "Quadpumped") oder 12x Multi und 800 MHz FSB (12x 200 MHz "Quadpumped"). Die von dir geposteten sSPECs SL6WF und SL6Z3 sind beides Pentium 4 C mit HyperThreading, 800 MHz FSB und 12x Multi.

(04.10.2022 12:24)dr.zeissler schrieb:  Ich habe in eine Futro C100 einfach mal einen "inkompatiblen" Northwood mit HT gesteckt. Ergebnis, die Maschine läuft mir 1.200 Mhz (12x100Mhz).
Jetzt Frage ich mich, wie sich das auf die TDP auswirkt...sind die auch halbiert?

Die TDP der CPU selbst wird imho überhaupt nicht angefasst - da das ja 'n Design-Punkt ist. Du meinst vermutlich die reelle Leistungsaufnahme. Die dürfte 'n Stückchen geringer sein - aber sonderlich viel wird's nicht sein.

(04.10.2022 12:24)dr.zeissler schrieb:  was ist mit der Grafikeinheit i845gv, leidet die auch sehr stark dadurch?

Die "Grafikeinheit" i845GV ist in dem Falle die Northbridge vom Chipsatz, die 'ne Intel Extreme Graphics als IGP drin hat. Wenn die Northbridge mit der Heatpipe von der CPU verbunden ist, dann wird die gewiss durch die Mehr-Abwärme der CPU mit von außen erwärmt - was sicher nicht förderlich ist.

Mal allgemein 'ne Frage: Was steckte denn ursprünglich in dem Kollegen drin? Mal schnell nach "Futro C100" gegooglet, finde ich sowas wie 'nen Celeron 4 2600 - der TDP-technisch etwas unter dem Niveau eines Pentium 4 C HT 2400 liegt.

«Ich verstehe Ihre Frage so: Dass es Menschen gibt, die wünschen, dass ein solches OS als "Retro-OS" bezeichnet wird, ja? Mir ist nicht bekannt, dass solche Absichten bestehen, da HP-UX 9.x einfach ein altes OS ist. Niemand hat die Absicht, ein "Retro-OS" zu bauen.» Xaar, 2014

Prozessor gesucht? -> Prozessoren, die ich abgeben kann (unter "Available for trading")
"Überschüssige" Prozessoren oder Hardware? -> Einfach PN an mich schicken b1 -> Hardware, die ich suche
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 04.10.2022 13:51 von Xaar.)
04.10.2022 13:49
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Blue Offline
Seit dem 17.10.2006 dabei!

Beiträge: 21.358
Registriert seit: Jul 2008
Beitrag #6
RE: Pentium4 Multi/FSB/TDP
Die Spannung macht den Unterschied. Bezweifle aber das die Futrokiste es zulässt da was manuell einzustellen.

Mit halben Takt könntest du die Spannung weit runterschrauben und dann würde er deutlich sparsamer werden.
04.10.2022 13:55
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
dr.zeissler Offline
Erfahrener Benutzer

Beiträge: 1.185
Registriert seit: Jul 2010
Beitrag #7
RE: Pentium4 Multi/FSB/TDP
Danke, was da ursprünglich drin war weis ich gar nicht.
Ich kann keine Spannungen einstellen, das ist richtig, wenn die aktuellen 1,2 Ghz keine Vorteile bringen, kommt was anders rein. Für mich wichtig ist, dass die Kiste leise bleibt, das letzte Mhz bringt bei dem Teil sowieso nix wegen der Grafikeinheit. Ein 1,6a 38Watt/TDP lief darin aber nicht...

Ich schaue mal...der Sockel muss auch getauscht werden, da ist eine Plastikhaltung abgebrochen, da muss die Kiste sowieso zerlegt werden...und ja bei dem Warp4 geht kein Window von DOS oder WINOS2 ich bekomme cryptische Meldungen...Dos und Winos2 Gesamtbildschirm gehen aber... ich werde das noch mal neu aufsetzen im BIOS habe ich PNP OS wieder abgeschaltet, das hatte darauf Einfluss.

sowas wie "Dualchannel" wird hier vermutlich weder was bei der CPU noch bei der GPU bringen?
Ich stecke sowieso nur 512MB rein, ich habe PC333 2x256MB oder PC400 1x512MB da.

Retro Gamer :)
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 04.10.2022 18:16 von dr.zeissler.)
04.10.2022 18:07
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Sje Offline
seit dem 26.10.2006 dabei

Beiträge: 13.835
Registriert seit: Jul 2008
Beitrag #8
RE: Pentium4 Multi/FSB/TDP
Soweit ich weiß hat der Chipsatz keinen DualChannel, daher ist es egal ob du ein Modul oder 2 reinsteckst.
DDR-400/PC3200 wird allerdings nur auf DDR-333/PC2700 laufen.

Hauptrechner: Ryzen 7 3700X @ 3,6 Ghz, 16 GB DDR4-3000, Geforce GTX 1660S 6 GB, 2x500 GB SSD, 2x1 TB HDD, DVD-RW, Win 10 21H2 x64
HTPC: Athlon 200GE @ 3,2 Ghz, 8 GB DDR4-2666, Radeon Vega 3, 120 GB SSD, 2 TB, 2x 1 TB, 3 TB, 4 TB HDD's, BD-Combo, Win 10 21H2 x64
Bastelrechner: AMD FX 8300 @ 3,3 Ghz, 16 GB DDR3-1333, Geforce GTX 750 OC 2 GB, 250 GB SSD (Win 8.1 x64), 1+2 TB HDD (Daten)
HP Elitebook 8460p: Core i5-2520M @ 2,5 Ghz, 12 GB DDR3-1600, Intel HD 3000, 275 GB SSD, DVD-RW, Win 10 21H2 x64
IBM Thinkpad T41: Pentium M 745 @ 1,8 Ghz, 1 GB DDR-266, Radeon 32 MB, 160 GB HDD, DVD-ROM/CD-RW, Win XP
04.10.2022 18:39
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Xaar Online
Wahnsinnige Geschwindigkeit - und los!

Beiträge: 25.618
Registriert seit: Jul 2009
Beitrag #9
RE: Pentium4 Multi/FSB/TDP
Hm, das ist ja merkwürdig, dass der 1,6A GHz nicht geht - sollte ja ein Northwood (= mit 512 kB L2-Cache) mit 400 MHz FSB sein. Hast du einen anderen Pentium 4 A zum Testen zur Hand?

Bezüglich RAM: Wie Sje schon schrieb, kann der Chipsatz kein Dual-Channel. Wenn die Wikipedia-Angaben zum i845GV richtig sind, kann der sogar nur DDR-200 und DDR-266 - also nicht mal DDR-333.

«Ich verstehe Ihre Frage so: Dass es Menschen gibt, die wünschen, dass ein solches OS als "Retro-OS" bezeichnet wird, ja? Mir ist nicht bekannt, dass solche Absichten bestehen, da HP-UX 9.x einfach ein altes OS ist. Niemand hat die Absicht, ein "Retro-OS" zu bauen.» Xaar, 2014

Prozessor gesucht? -> Prozessoren, die ich abgeben kann (unter "Available for trading")
"Überschüssige" Prozessoren oder Hardware? -> Einfach PN an mich schicken b1 -> Hardware, die ich suche
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 04.10.2022 18:54 von Xaar.)
04.10.2022 18:52
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Sje Offline
seit dem 26.10.2006 dabei

Beiträge: 13.835
Registriert seit: Jul 2008
Beitrag #10
RE: Pentium4 Multi/FSB/TDP
Laut der deutschen Wikipedia kann der i845GV PC133 SD-RAM und PC2700 DDR-RAM.
https://de.wikipedia.org/wiki/Intel-800-...BCbersicht

Hauptrechner: Ryzen 7 3700X @ 3,6 Ghz, 16 GB DDR4-3000, Geforce GTX 1660S 6 GB, 2x500 GB SSD, 2x1 TB HDD, DVD-RW, Win 10 21H2 x64
HTPC: Athlon 200GE @ 3,2 Ghz, 8 GB DDR4-2666, Radeon Vega 3, 120 GB SSD, 2 TB, 2x 1 TB, 3 TB, 4 TB HDD's, BD-Combo, Win 10 21H2 x64
Bastelrechner: AMD FX 8300 @ 3,3 Ghz, 16 GB DDR3-1333, Geforce GTX 750 OC 2 GB, 250 GB SSD (Win 8.1 x64), 1+2 TB HDD (Daten)
HP Elitebook 8460p: Core i5-2520M @ 2,5 Ghz, 12 GB DDR3-1600, Intel HD 3000, 275 GB SSD, DVD-RW, Win 10 21H2 x64
IBM Thinkpad T41: Pentium M 745 @ 1,8 Ghz, 1 GB DDR-266, Radeon 32 MB, 160 GB HDD, DVD-ROM/CD-RW, Win XP
04.10.2022 19:26
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Neue Antwort schreiben 


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste