Neue Antwort schreiben 
 
Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Diskussion: Apple steigt auf ARM CPUs in den Macs um
Dirk Offline
Software Archäologe

Beiträge: 12.918
Registriert seit: Jul 2008
Beitrag #1
Diskussion: Apple steigt auf ARM CPUs in den Macs um
Apple steigt auf ARM CPUs in den Macs um (falls jemand das noch nicht gehört hat)

Meine Einschätzung: Macht Sinn. Viel Interesse hat man den Computern nicht mehr gezeigt. Also durch Ipads ersetzen, soll mir recht egal sein. Ich finde es aber hübsch, wie unkritisch Apple-Fanboy Journallisten damit umgehen:
https://www.spiegel.de/netzwelt/gadgets/...3962c7d56#

"So Leistungsfähig die von Apple gebauten CPU. Was mein Ipad kann. und bleibt kühl..."

Äh, erstens baut Apple nur nen Design, und lassen bei TSMC herstellen, wie ungefähr jeder andere als Intel auch. Das die Tablets schnell sind und wenig Leistung brauchen, ist ja kein Zufall, sondern weil in Ihnen spezialrechenwerke stecken, die den gestellten Aufgabenzweck effizient rechnen können. Das große Oweia fängt ja an, wenn diese Rechenwerke neue Aufgaben kriegen sollen. Nen neuer Codec? Das wars. Das ist der Vorteil an den zu großen Teilen immer noch Universalen x86 Rechenwerke (CISC vs. RISC), die dann trotzdem was wegrechnen können. Zumal auch Apple die Physik nicht für sich gekauft hat. Um ähnliche Rohleistungen zu kriegen, müssen auch die ARM deutlich höher befeurt werden. Der aktuelle Supercomputer ist wohl nen ARM, denke nicht, dass der am Ende nen Eurostecker hat. Intel hat halt Probleme in der Fertigung bekommen, wobei man die Nanometer zwischen TSMC und Intel nicht mehr ganz vergleichen kann, weil die strukturen so fein sind, dass nur noch mit Tricks gearbeitet werden kann. Und TSMC muss die feinen Strukturen auch erstmal skalieren. Das ist ja AMDs großes Problem gerade. Haben ja auch keine eigenen FABs mehr, haben jetzt nen Super Produkt und kriegen nicht genug in dem MArkt, einfach weil die Fertigungskapazitäten nicht ausreichend sind. Kann Intel also auch noch mehr als sehr gut verkloppen.

24.06.2020 07:53
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
dancle Offline
Furry - Vulpes

Beiträge: 4.946
Registriert seit: Jul 2008
Beitrag #2
RE: "Sensationelle News"-Sammelthread
Ich denke Apple hat auch einfach keinen Bock mehr das sich die Leute das System virtuell oder real (Hackintosh) installieren. So schieben sie dem gut nen Riegel vor.

Download Archiv:
Alle Windows EUR Group Downloads (NT5, WMP7, Gaim Icons für Pidgin und co.)
Windows Update CDs (NT4, Win98, ME)
!NEU! Office 97-2003 Updates, Windows 9x/NT4 Updates & Tools
24.06.2020 09:02
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Playitlouder Offline
Hier könnte ihre Werbung stehen

Beiträge: 4.818
Registriert seit: May 2010
Beitrag #3
RE: "Sensationelle News"-Sammelthread
(24.06.2020 09:02)dancle schrieb:  Ich denke Apple hat auch einfach keinen Bock mehr das sich die Leute das System virtuell oder real (Hackintosh) installieren. So schieben sie dem gut nen Riegel vor.

Das ist denen vollkommen egal. Sonst hätten die da schon was gegen getan.
Die Zielgruppe von Hackintoshes is so klein, das lohnt sich nicht. Und any publicity is good publicity. Die Leute die keinen bock mehr haben sich mit ihrem Hackintosh rumzuschlagen kaufen sich n echten Mac.

(24.06.2020 07:53)Dirk schrieb:  [...]
"So Leistungsfähig die von Apple gebauten CPU. Was mein Ipad kann. und bleibt kühl..."

Äh, erstens baut Apple nur nen Design, und lassen bei TSMC herstellen, wie ungefähr jeder andere als Intel auch.
Joa, macht ja AMD auch. Man muss ja nicht alles in House machen. So n Chip Design, dass Quallcomm jedes Jahr deutlich übertrifft ist ja schon ne Leistung.
(24.06.2020 07:53)Dirk schrieb:  Das die Tablets schnell sind und wenig Leistung brauchen, ist ja kein Zufall, sondern weil in Ihnen spezialrechenwerke stecken, die den gestellten Aufgabenzweck effizient rechnen können. Das große Oweia fängt ja an, wenn diese Rechenwerke neue Aufgaben kriegen sollen. Nen neuer Codec? Das wars. Das ist der Vorteil an den zu großen Teilen immer noch Universalen x86 Rechenwerke (CISC vs. RISC), die dann trotzdem was wegrechnen können.
Ja gut, deine GPU macht das ja auch, die decoded dein H264 ohne großes zutun von der CPU, wenn deine GPU aber kein Hardware H265 kann, muss die CPU ran.
Das kann n ARM Chip aber ja auch ohne Probleme, hat ja nix mit dem Befehlssatz zu tun, nur willste halt auf mobile möglichst effiziente CPUs um Akkulaufzeit zu haben, dauerhaft 60% CPU Auslastung beim Video schauen will sich da niemand antun.
Die "überflüssigen" CISC befehle Braucht ja kein Mensch, wer schreibt denn noch Assembler auf nem Desktop in 2020.

(24.06.2020 07:53)Dirk schrieb:  Zumal auch Apple die Physik nicht für sich gekauft hat. Um ähnliche Rohleistungen zu kriegen, müssen auch die ARM deutlich höher befeurt werden. Der aktuelle Supercomputer ist wohl nen ARM, denke nicht, dass der am Ende nen Eurostecker hat. Intel hat halt Probleme in der Fertigung bekommen, wobei man die Nanometer zwischen TSMC und Intel nicht mehr ganz vergleichen kann, weil die strukturen so fein sind, dass nur noch mit Tricks gearbeitet werden kann. Und TSMC muss die feinen Strukturen auch erstmal skalieren. Das ist ja AMDs großes Problem gerade. Haben ja auch keine eigenen FABs mehr, haben jetzt nen Super Produkt und kriegen nicht genug in dem MArkt, einfach weil die Fertigungskapazitäten nicht ausreichend sind. Kann Intel also auch noch mehr als sehr gut verkloppen.
Ne bessere Architektur ist halt effizeinter, da gibts sicher Optimierungspotenzial, X86 und X86_64 ist ja historisch gewachsen. Mal n clean cut machen hilft da sicher.
Sieht man ja auch bei AMD aktuell. Ryzen ist Clock for Clock besser als die inzwischen 10+ Jahre alte Core Architektur.


Das wird auf jeden Fall interessant. Wichtig ist, dass die den Boot Prozess schön dokumentieren, damit man noch n Linux auf der Kiste booten kann (wenn Treiber vorhanden) und nicht wie MS beim Surface RT alles lockt, damit nur das original OS läuft und die Kiste müll ist, wenn man nicht das original signierte OS fährt.
Also jetzt nichtmal wegen Apples Supportzyklus, das wird sicher 10 Jahre support haben, nein mehr so als für die kommenden Qualcomm powered Laptops, auf denen dann Windows 10 Arm läuft.

.
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 24.06.2020 16:21 von Playitlouder.)
24.06.2020 16:10
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Dirk Offline
Software Archäologe

Beiträge: 12.918
Registriert seit: Jul 2008
Beitrag #4
RE: "Sensationelle News"-Sammelthread
ich glaube du kannst davon ausgehen, dass die ihre ganzen safty chips aktivieren und die hardware komplett schließen. Die Frage wird sogar sein, ob langfristig programme für den MAC noch aus was anderem als dem Store kommen werden. An sich klingt vieles nach Win RT mit S Mode Anklang.

Ich hoffe das Compilerbauer noch Hardwarenah arbeiten. Vielleicht aber auch ne Wunschnummer.

24.06.2020 18:37
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
dancle Offline
Furry - Vulpes

Beiträge: 4.946
Registriert seit: Jul 2008
Beitrag #5
RE: "Sensationelle News"-Sammelthread
(24.06.2020 18:37)Dirk schrieb:  ich glaube du kannst davon ausgehen, dass die ihre ganzen safty chips aktivieren und die hardware komplett schließen. Die Frage wird sogar sein, ob langfristig programme für den MAC noch aus was anderem als dem Store kommen werden. An sich klingt vieles nach Win RT mit S Mode Anklang.

Allerdings funktioniert das bei der Zielgruppe anders, iOS-Nutzer sind ja seit jeher schon im goldenen Käfig und MacOS-User bekommen ja schon seit über 7 Jahren eingebläut das Software außerhalb des Stores böse ist und MacOS verkompliziert die Installation nicht Appstore-Software schon in Richtung nerviges Maß.

Dazu liegen die wichtige Sachen wie die Entwicklungsumgebung XCode oder Systemupdates- und -upgrade schon ewig im AppStore. D.h. zur entgültigen Erziehung zum "Nur Store-System" funktioniert bei Applenutzern deutlich schmerzfreier als bei Windows Nutzern.

Abgesehen davon denke ich, Apple hat kein Bock sich auf Intel verlassen zu müssen, also läufts demnächst wie bei iOS-Geräten, eigner Chip, eigener Release-Zyklus, komplett ohne Intel im Boot. Das man dann das gleich mit komplett Verknasten kann, ist ein netter Nebeneffekt, den man gerne mitnimmt.

Download Archiv:
Alle Windows EUR Group Downloads (NT5, WMP7, Gaim Icons für Pidgin und co.)
Windows Update CDs (NT4, Win98, ME)
!NEU! Office 97-2003 Updates, Windows 9x/NT4 Updates & Tools
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 25.06.2020 14:03 von dancle.)
25.06.2020 11:32
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Dirk Offline
Software Archäologe

Beiträge: 12.918
Registriert seit: Jul 2008
Beitrag #6
RE: "Sensationelle News"-Sammelthread
Die macs sind halt nur noch ne sparte. Apple ist inzwischen ne Handybude. von daher macht das mehr als Sinn. Denke die Profis sind auch nicht mehr die Zielgruppe. Eher die Lifestyle Nutzer werden die Masse der Teile kaufen.

Hatte mal Programmieren Nachhilfe gegeben. Natürlich auf nen Macbook. Und dann ging das Suchen nach Tasten und Funktionen los... ;)

25.06.2020 18:28
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Playitlouder Offline
Hier könnte ihre Werbung stehen

Beiträge: 4.818
Registriert seit: May 2010
Beitrag #7
RE: "Sensationelle News"-Sammelthread
Also am Mac ist der Appstore eigentlich tod.
Den nutzt man nur für n paar einzelne Programme, weil die Anforderungen an die Entwicker zu restriktiv sind.
Da hat kein Entwicker oder Nutzer Bock drauf. Das hat auch Apple verstanden und hat sogar die Systemupdates aus dem Appstore wieder in die Systemeinstellungen App umgebastelt.

Mit dem 2019er Release (Catalina) kamen einfach Berechtigungen wie bei Android/iOS für beliebige Programme. Wenn ne App versucht auf eine Datei im Home Verzeichnis oder die Kontakte zuzugreifen kommt einfach n Popup vom System beim ersten Mal, ob man das zulassen will.

Und bei Entwickern sind Macs schon sehr beliebt. Ne richtige shell ist schon deutlich besser als cmd/Powershell bei Windows. Außerdem kann man die Intstallation von allen Möglichen tools entweder über n Download auf der Herstellerwebsite oder mittels homebrew in der Konsole erledigen, kombiniert die Vorteile von nem *nix Betriebssystem und die von Windows.

.
26.06.2020 17:06
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
winfreak Offline
アンゲシュテルタ

Beiträge: 10.087
Registriert seit: Aug 2008
Beitrag #8
RE: "Sensationelle News"-Sammelthread
(24.06.2020 16:10)Playitlouder schrieb:  [...]

Das wird auf jeden Fall interessant. Wichtig ist, dass die den Boot Prozess schön dokumentieren, damit man noch n Linux auf der Kiste booten kann (wenn Treiber vorhanden) und nicht wie MS beim Surface RT alles lockt, damit nur das original OS läuft und die Kiste müll ist, wenn man nicht das original signierte OS fährt.
Also jetzt nichtmal wegen Apples Supportzyklus, das wird sicher 10 Jahre support haben, nein mehr so als für die kommenden Qualcomm powered Laptops, auf denen dann Windows 10 Arm läuft.

Das wird nicht passieren. Wurde so auch schon in einem Interview mit Craig Federighi kommentiert. Secure Boot an und aus kannste machen aber halt alles macOS only. Ist mir als Mac Nutzer aber ehrlich auch relativ wayne. Hinterlässt zwar ein g'schmäckle aber eigentlich isses mir ziemlich egal.

Wenn ich eine Linux Kiste will, hol ich eins meiner TPs raus.

[Bild: winfreak_32972_14.png]
26.06.2020 21:28
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Fuexline Offline
Euer Gott und Mittelpunkt

Beiträge: 5.276
Registriert seit: Aug 2012
Beitrag #9
RE: Diskussion: Apple steigt auf ARM CPUs in den Macs um
XD wie sich die Mac User das nun schönreden

Alles verlötet
exotische CPU
Exorbitante Upgrade Preise
eigenes OS mit Einsperr Faktor
sauteure Anschaffungspreise
Dumme Innovationen die schnell kaputt gehen oder andere Kinderkrankheiten

ganz ehrlich lieber ne x86 Kiste

Meine Main Geräte

26.06.2020 21:42
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
turbo Online
Senior Member

Beiträge: 316
Registriert seit: Oct 2017
Beitrag #10
RE: Diskussion: Apple steigt auf ARM CPUs in den Macs um
(26.06.2020 21:42)Fuexline schrieb:  ganz ehrlich lieber ne x86 Kiste

wenn dann aber mit AMD
Apple hätte auf AMD umsteigen sollen.
26.06.2020 21:44
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Neue Antwort schreiben 


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste