Neue Antwort schreiben 
 
Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Yet another WfW 3.11 project
Arnulf zu Linden Offline
Hat und braucht kein Smartphone!

Beiträge: 4.793
Registriert seit: Oct 2012
Beitrag #1
Yet another WfW 3.11 project
MS-DOS 6.22 (deutsch) + Windows for Workgroups 3.11 (deutsch); Dualboot mit Slackware 9.1 Kernel 2.4.33.3 (GUI = IceWM)

Den Forenbeiträgen der letzten Wochen ist zu entnehmen, dass die Installation von Windows-Versionen aus dem Mesozoikum derzeit voll im Trend liegt. :D
Tief im Diskttenlager gekramt kamen die im ersten Bild zu sehenden Disketten zum Vorschein. Zunächst war als Opfer dafür eine der 386er-Kisten angedacht. Damit es nicht zu bummelig wird, wurde dann doch dieses Opfer gewählt:
  • Intel i486DX2-66
  • Soyo 020P2 (256 KiB L2-Cache, nur ISA- und XT-Bus-Steckplätze, kein VL- oder PCI-Bus)
  • 32 MiB RAM = 8× 4 MiB SIMM 60 ns 4M×9 (4M×8 laufen nicht auf dem Brett)
  • ISA-Grafikkarte: Cirrus Logic CL-GD5424 (1 MiB, VGA, kommt mit DDC-Röhrenkübel klar)
  • ISA-Multi-I/O-Controller: SIIG Enhanced IDE SC-JEE012 (2× IDE, on card BIOS with full LBA28 support; 1× FDC; 1× ECP-Parallelport; 2× RS232-Port with 16550A UART; Gameport (deaktiviert)
  • ISA-PnP-Soundkarte: Creative Labs Vibra16C (CT4180)
  • ISA-PnP/jumperless-Ethernetkarte 10base-2/T: RTL8019 Chipset ("jumperless" configured; NE2000 compatible)
  • ISA-Multi-I/O-Controller: SPP-Parallelport; Rest deaktiviert
  • XT-Parallelportkarte: SPP-Parallelport
  • HDD (@ primary IDE master): Quantum Fireball EX6.4A (6,4 GB udma2 @ mdma2); Systemplatte für DOS/WfW & Linux
  • Atapi-CD-ROM-Laufwerk (@ primary IDE slave): LG Electronics CRD-8480C (udma2 @ mdma2); liest CD-R
  • HDD (@ seconary IDE master): Conner CFS1081A (1,0 GB mdma2); FAT16-Datenhalde
  • HDD (@ seconary IDE slave): Quantum Fireballct10 10 (10,2 GB udma4 @ mdma2); ext3-Datenhalde
  • Diskettenlaufwerk 3½“ 1,44 MB
  • AT-Netzteil 200 W
  • Desktop-Gehäuse
  • Tastatur: Cherry G83 PS/2 mit Adapter PS/2 an DIN, deutsches Tasaturlayout
  • Maus: Logitech Pilot Mouse serial (3 Tasten, ohne Rad)
  • Monitor: iiyama S900MT1 (19“ CRT, max. 1600×1200, hsync 30-95 kHz, vsync 50-160 Hz, VESA DPMS)
Die hier stehenden stärkeren 486er-Kisten wären etwas überdimensioniert für DOS/WfW 3.11. Auf denen wäre dann schon Bremse 95 angesagt.

[Bild: 20210108-01.jpg]
Tatwerkzeuge und Opfer

[Bild: 20210108-06.png]
Screenshot Windows for Workgroups 3.11 (auf MS-DOS 6.22)

Das System läuft so weit. TCP/IP und Win32s sind installiert.
  • Treiber für Grafikarte (1024×768 @ 8 bpp): Der fand sich nach etwas längerer Suche bei den VM-Leuten. Die nehmen die alten Originaltreiber und dazu ROM-files, die auf realer Hardware natürlich nicht gebraucht werden.
  • IDE läuft aus der Tüte. Das BIOS des SC-JEE012 reicht die Festplattengeometrie bis 8,4 GB an das Mainboard-BIOS durch. Dessen IDE HDD autodetection zeigt die HDD an primary IDE master korrekt an, die 1024,16,63-Grenze des Mainboard-BIOS wird vom BIOS des Controllers umgangen. Das Brett erkennt nur primary IDE ("drive C:" & "drive D:"). Den Betriebssystemen hingegen werden vom BIOS des Controllers alle daran angeschlossenen Laufwerke präsentiert.
  • Das CD-ROM-Laufwerk wird unter DOS mit dem Mitsumi-Atapi-Treiber bestiefelt, der noch von damals™ vorhanden ist und auch viele Atapi-CD-ROM-Laufwerke anderer Hersteller treibt.
  • Treiber für Soundkarte: installiert von einer "Soundblaster 16 CD-ROM", die einer Vibra16C beilag. Die Treibereinrichtung hinsichtlich der belegten Ressourcen war etwas fummelig. ctcm.exe verabreichte der Vibra16C zunächst IRQ 5, auf dem aber LPT3 liegt. Diese Anleitung half weiter. In die Datei c:\ctcm\ctpnp.cfg (ASCII text format) müssen die zu belegenden Ressourcen, also die, die auch unter Linux belegt werden, eingetragen werden. Anschließend wird die Datei ctpnp.cfg unter DOS auf "read only" gesetzt, damit ctcm.exe da nicht mehr drin rummümpelt. Danach ist ein Neustart erforderlich.
  • Treiber für Ethernetkarte: aus der Tüte, WfW 3.11 enthält einen Treiber für "NE2000 & Kompatible". Dem sind dann IRQ und I/O-base zu verabreichen. Ist also das gleiche Spiel wie unter Linux für die Karte mit RTL8019 Chipset. Mit TCP/IP ist Zugriff auf das LAN möglich. Die samba-shares, die der Arbeitsrechner zur Verfügung stellt, werden korrekt angezeigt und lassen sich einbinden. In deren Verzeichnisbäumen wird allerdings viel Müll angezeigt, da dort das meiste mit "langen Datei- & Verzeichnisnamen" liegt und zudem Zeichensatzmischmasch ins Spiel kommt. Bedingt Abhilfe schafft ein Verzeichnis im DOS-8.3-Dateiformat ohne Verwendung von Sonderzeichen. Von dort können Dateien im DOS-8.3-Dateiformat gelesen und kopiert werden. Schreiben geht nicht, aber das ist vielleicht auch besser so. ;) Zum Schreiben wird halt Linux gestartet, über das zuvor auch Treiber & Software zur Installation auf die FAT16-Datenhalde geschaufelt wurden. "Diskjockey" blieb somit auf die Installation von DOS & WfW beschränkt sowie die CD-ROM für den Soundblaster-Treiber + Software dazu.
  • Drucker: Da wurde erst mal ein Star LC24-200 Colour an LPT2 (ECP-Parallelport) installiert. Der Drucker wurde aber noch nicht angeschlossen. Er muss erst mal reaktiviert werden, so er denn noch funktioniert. Das wird an einer "moderneren" ia32-Kiste mit Slackware 14.2 & Windows XP erfolgen. Wenn der noch läuft, muss auch ein neues Farbband rein. Der HP LaserJet 6L, für den ein Treiber für WfW 3.11 vorhanden ist, verabschiedete sich leider vor geraumer Zeit final und wurde auch schon beigesetzt.
  • Treiber für RS232 (16550A UART): ist noch von damals™ vorhanden und läuft. Die Übertragungsrate "115200" muss im entsprechenden Feld unter WfW zu Fuß eingetippt werden. Das Auswahlmeü bietet diesen hohen Wert nicht an.
  • Treiber für Maus: ist noch von damals™ vorhanden und läuft. Auf cloaking.exe wird verzichtet. Damit werden zwar die 27 kB Maustreiber in den XMS geladen, aber cloaking.exe belegt 1,4 kB konventionellen Speicher. Ohne cloaking.exe landen mit LOADHIGH die 27 kB Maustreiber im UMB, wo auf dieser Kiste noch genug Platz dafür ist, und nichts davon im konventionellen Speicher.
  • weitere installierte Software: capella 2.2b; Creative Sound Software (von der "Soundblaster 16 CD-ROM"); Adobe Acrobat Reader 3.01; WinZip 4.0; Irfan View 2.05 (braucht Win32s); Freecell (kam mit Win32s daher); Skat (DOS); Schafkopf (DOS); Mau Mau (DOS)
Der Vollständigkeit halber, ist ja schließlich Dualboot:

[Bild: 20210108-05.png]
Screenshot IceWM (auf Slackware 9.1 Kernel 2.4.33.3)

Zu diesem Screenshot kommt eine Frage zu WfW 3.11 auf:
Auf IceWM (Linux) läuft auch kinfocenter (KDE3), das die hier in den Terminalfenstern dargestellten Informationen in grafischer Form darstellt.
Gibt es etwas Ähnliches für WfW 3.11? Anzeige reicht, es muss also kein "Gerätemanager" sein.

Wenn es mal "etwas" älter sein darf:
https://www.sackpfeyffer-zu-linden.de/Hardware.html
(Dieser Beitrag wurde zuletzt bearbeitet: 01.03.2021 22:44 von Arnulf zu Linden.)
10.01.2021 21:41
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
clik!84 Offline
Erfahrener Benutzer

Beiträge: 9.056
Registriert seit: Oct 2009
Beitrag #2
RE: Yet another WfW 3.11 project
Sehr schönes Projekt. Ich kann dir WinZip 6.3 16 Bit deutsch Vollversion geben, wenn du möchtest.
10.01.2021 22:53
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Xaar Offline
Wahnsinnige Geschwindigkeit - und los!

Beiträge: 24.767
Registriert seit: Jul 2009
Beitrag #3
RE: Yet another WfW 3.11 project
'n hübsches Maschinchen. Vielleicht hab' ich es ja überlesen, aber: Drei Parallelports? Was hast du da denn neben dem Star LC24-200 (ich hatte 'nen Star LC24-20 als ersten Drucker :>) angeschlossen bzw. planst du anzuschließen?

«Ich verstehe Ihre Frage so: Dass es Menschen gibt, die wünschen, dass ein solches OS als "Retro-OS" bezeichnet wird, ja? Mir ist nicht bekannt, dass solche Absichten bestehen, da HP-UX 9.x einfach ein altes OS ist. Niemand hat die Absicht, ein "Retro-OS" zu bauen.» Xaar, 2014

Prozessor gesucht? -> Prozessoren, die ich abgeben kann (unter "Available for trading")
"Überschüssige" Prozessoren oder Hardware? -> Einfach PN an mich schicken b1 -> Hardware, die ich suche
10.01.2021 23:02
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Fuexline Offline
Euer Gott und Mittelpunkt

Beiträge: 5.945
Registriert seit: Aug 2012
Beitrag #4
RE: Yet another WfW 3.11 project
der Screenshot IceWM (auf Slackware 9.1 Kernel 2.4.33.3)

triggert meinen Monitor und das Bild scheint sich zu bewegen

Meine Main Geräte

10.01.2021 23:08
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Arnulf zu Linden Offline
Hat und braucht kein Smartphone!

Beiträge: 4.793
Registriert seit: Oct 2012
Beitrag #5
RE: Yet another WfW 3.11 project
(10.01.2021 22:53)clik!84 schrieb:  Sehr schönes Projekt. Ich kann dir WinZip 6.3 16 Bit deutsch Vollversion geben, wenn du möchtest.

Sofern das dann keine warez oder "illegale Kopie" ist, gerne. Würde das etwas abrunden. 4.0 kam mir auch recht angestaubt vor. Früher, als auf Arbeit Messrechner mit WfW 3.11 liefen, war da zum handlicheren bzw. überhaupt erst möglichen (ZIP-Archive, die auf mehrere Disketten geschrieben wurden) Transport der Messdaten auf Disketten auch 6.irgendwas installiert, was damals legal kostenfrei verfügbar war.



(10.01.2021 23:02)Xaar schrieb:  Drei Parallelports?

Ein Stück weit geht es bei meinen ollen Kisten einfach darum, die Möglichkeiten auszureizen. Davon, dass die Steckkarten inna Kramkiste rumliegen, habe ich nix. Der HP LaserJet 6L als zweiter Drucker ist mittlerweile tot, lebte während des zeitlich schon etwas zurück liegenden Aufbaus der Kiste (Hardware + Linux) aber noch. Ein einsatzbereites Parallelport-ZIP250 steht hier auch noch rum. Prinzipiell drängen sich anderweitig nicht genutzte Parallelports für Digital-I/O auf, nur wird das leider in Software kaum bis gar nicht umgesetzt. Und sollte sich noch was besseres als eine Parallelportkarte für die Kiste finden, würde der Multi-I/O-Controller, der z. Z. nur einen SPP-Parallelport zur Verfügung stellt, raus fliegen.



(10.01.2021 23:08)Fuexline schrieb:  der Screenshot IceWM (auf Slackware 9.1 Kernel 2.4.33.3)

triggert meinen Monitor

Wie das denn?

(10.01.2021 23:08)Fuexline schrieb:  und das Bild scheint sich zu bewegen

… nur wenn man am Mausrad dreht oder einfach zu lange drauf glotzt. Ja, ist fies. :D

Wenn es mal "etwas" älter sein darf:
https://www.sackpfeyffer-zu-linden.de/Hardware.html
10.01.2021 23:38
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Nik Offline
Offizieller Aufsichtsrat für Toastbrot

Beiträge: 1.949
Registriert seit: May 2012
Beitrag #6
RE: Yet another WfW 3.11 project
(10.01.2021 23:38)Arnulf zu Linden schrieb:  
(10.01.2021 23:08)Fuexline schrieb:  der Screenshot IceWM (auf Slackware 9.1 Kernel 2.4.33.3)

triggert meinen Monitor

Wie das denn?

(10.01.2021 23:08)Fuexline schrieb:  und das Bild scheint sich zu bewegen

… nur wenn man am Mausrad dreht oder einfach zu lange drauf glotzt. Ja, ist fies. :D

Je nachdem, welche Technik der Monitor zum dimmen der Beleuchtung benutzt (bei PWM besonders bemerkbar), macht sich dies in solchen Mustern oder einfachen 1x1 Pixel Schachbrettpatterns gerne mal sichtbar. Hier ein weiteres Beispiel, welches vor allem bei scrollen komplett kaputtgeht auf heutigen Monitoren: https://nik.mx/halftone1280x1024.bmp (und btw auch gut zum kalibrieren von alten TFTs verwendet werden kann)

"Mach das Licht entweder an oder aus, aber nicht beides gleichzeitig" - Nik, 2017
11.01.2021 04:10
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Fuexline Offline
Euer Gott und Mittelpunkt

Beiträge: 5.945
Registriert seit: Aug 2012
Beitrag #7
RE: Yet another WfW 3.11 project
das ist bei mir einfach nur grau

Meine Main Geräte

11.01.2021 05:28
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Dirk Online
Software Archäologe

Beiträge: 13.511
Registriert seit: Jul 2008
Beitrag #8
RE: Yet another WfW 3.11 project
Die 6.3 von Winzip war quasi herrenlos, nachdem Gamestar aus versehen die Vollversion auf die Heft CD geworfen hat. Irgendwann früh in 98.

11.01.2021 07:49
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
clik!84 Offline
Erfahrener Benutzer

Beiträge: 9.056
Registriert seit: Oct 2009
Beitrag #9
RE: Yet another WfW 3.11 project
(11.01.2021 07:49)Dirk schrieb:  Die 6.3 von Winzip war quasi herrenlos, nachdem Gamestar aus versehen die Vollversion auf die Heft CD geworfen hat. Irgendwann früh in 98.

Ich habe die Vollversion von der Gamestar CD und von der Originalen Diskette. Gesichert auf der externen Festplatte. Von 6.1-25.
11.01.2021 08:03
Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Arnulf zu Linden Offline
Hat und braucht kein Smartphone!

Beiträge: 4.793
Registriert seit: Oct 2012
Beitrag #10
RE: Yet another WfW 3.11 project
(11.01.2021 08:03)clik!84 schrieb:  
(11.01.2021 07:49)Dirk schrieb:  Die 6.3 von Winzip war quasi herrenlos, nachdem Gamestar aus versehen die Vollversion auf die Heft CD geworfen hat. Irgendwann früh in 98.

Ich habe die Vollversion von der Gamestar CD und von der Originalen Diskette. Gesichert auf der externen Festplatte. Von 6.1-25.

Dann schick mir bitte WinZip 6.3 16-Bit.



Hat jemand den letzten Netscape Navigator 16-Bit, der auf WfW 3.11 läuft, und mag mir den zukommen lassen? Würde den dann mal auf meine Homepage im LAN los lassen, nicht online, auch wenn die Software auf WfW 3.11 schon ewig und drei Tage alt ist. Spanische GrippeParitiy Boot B brauche ich auch 10025 Jahre "danach" nicht auf der Kiste. ;)

Wenn es mal "etwas" älter sein darf:
https://www.sackpfeyffer-zu-linden.de/Hardware.html
12.01.2021 22:28
Webseite des Benutzers besuchen Alle Beiträge dieses Benutzers finden Diese Nachricht in einer Antwort zitieren
Neue Antwort schreiben 


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste